Progesteronmangel / Quensyl Therapie

  • Hallo ihr Lieben!


    Bei mir haben sich mal wieder ein paar Fragen aufgetan, zu denen ich gerne mal eure Erfahrungen bzw. euren Rat einholen möchte.


    1. Hat jemand von euch auch eine Progesteronmangel (gehabt) und hat durch eine Progesteroncreme seine Symptome lindern können? Ich habe eine leicht verkürzte 2. Zyklushälfte. Hatte schon mal ein paar Monate Vitex agnus-castus aka Mönchspfeffer (500mg, also sehr hohe Dosis) eingenommen, da wurde sie ein paar Tage länger, aber nun nach absetzen auch direkt wieder kürzer. Mein Frauenarzt sagt, wenn ich will schreibt er mir Progesteron auf, aber die Werte sind an sich eigentlich ganz in Ordnung.

    Mein Gedanke ist nun, dass ich einerseits ungern direkt noch ein Hormon einnehmen möchte, wenn ich ja eigentlich noch an der Schilddrüse rumschraube. Andererseits, wenn die Chance besteht, dass sich dadurch meine Muskel- und Gelenkschmerzen und vielleicht auch andere Symptome bessern könnten, wäre es ja durchaus einen Versuch wert? Der kurze Zyklus an sich stört mich nun nicht so extrem, deshalb würde ich gerne mal eure Erfahrungen mit Progesteroncreme hören. J


    2. Der Chefarzt im Krankenhaus in dem ich war hat auch noch mal bestätigt, dass meine Schmerzen durchaus vom Hashi kommen können und hat vorgeschlagen, dass wenn alles andere ausgeschlossen wurde man eine Quensyl Therapie (immunmodulierendes Malariamittel) beginnen könnte, welches bei Muskel- und Gelenkschmerzen verursacht von Autoimmunkrankheiten wohl relativ wirksam ist. Hat jemand von euch damit Erfahrung gemacht? Ich war ehrlich gesagt erstaunt, da ich bei meinem ganzen Gegoogle und Gesuche bezüglich Hashimoto davon nun noch nie gehört habe und auch hier im Forum so garnichts finde und muss auch sagen, dass Malariamittel einnehmen nun für mich nicht so optimal klingt. Dieses müsste auch vom Augenarzt überwacht werden, da es Sehstörungen auslösen kann und die Therapie ginge auch mindestens 6 Monate..


    Wie immer schon mal ein großes Dankeschön und liebste Grüße!


    PS: An die Admins: Ist das ok, wenn ich einen Thread für 2 Fragestellungen mache oder in Zukunft lieber einzeln für die Übersicht? :)

  • Sarataki,


    ich beantworte erstmal Deine direkten Fragen nicht, sondern schreibe etwas zu den bereits in der Vorstellung kommuniziereten Blutwerten und Befunden.


    Zunächst sehe ich im Gegensatz zum endokrinologischen Befund keine adäquate Substitution.


    Du hast 4 ml SD-Gewebe, keine Beurteilung zur strukturellen Beschaffenheit, Dein TSH ist unter Substitution zu hoch und gleichzeitig hast Du wirklich ziemlich tiefe freie Werte.


    Das allein könnte für einige der Beschwerden verantwortlich sein.


    Dazu Eisenmangel (tiefes Ferritin), Vit B12 Mangel, Werte ist erst im Bereich 900-1500 gut, Wahrscheinlich fehlt auch Folsäure (Homocysten etwas hoch).


    Schau mal hier, welche Werte noch fehlen .....

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose

    z.B. Vit D ......


    Also auf das Malariamittel würde ich mich nicht einlassen, dazu gibts auf normale Weise noch zu viel Potential :freu:.


    Progesteron schreibt Augenstern was.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo ardnowa,


    so, ich wollte mit meiner Antwort noch mal abwarten bis meine aktuellen Werte da sind.

    Nun hab ich heute angerufen und die haben tatsächlich nur TSH und rT4 gemacht. :Verpeilt:


    TSH: 0,3

    rT4: 1,64 > bei 92%


    Nun wäre es natürlich interessant zu wissen, ob der rT3 mitgezogen ist, was ich aber bezweifle. Also nächste Woche wieder hin.


    Nährstoffe versuche ich momentan aufzufüllen, Vitamin D ist momentan auch nur bei 37. Es ist nun auch eine Magen- und eine Darmspiegelung angesetzt um zu gucken, ob da alles in Ordnung ist oder ob da irgendwas verhindert, dass ich die Nährstoffe die ich durch gesundes Essen + Supplemente zuführe richtig aufnehme. Allerdings liegen die Termine da auch im März. :\

  • SaraTaki,


    Nun hab ich heute angerufen und die haben tatsächlich nur TSH und rT4 gemacht. :Verpeilt:


    TSH: 0,3

    rT4: 1,64 > bei 92%


    Nun wäre es natürlich interessant zu wissen, ob der rT3 mitgezogen ist, was ich aber bezweifle. Also nächste Woche wieder hin.

    Sara ..., wo Du rT schreibst, meinst eigentlich fT3 und fT4 .

    rT3 gibts zwar auch, wird allerdings von den normalen Docs gaaaaanz selten getestet, weil sie das nicht kennen :CrazyGrins:.


    Sollte einmal wieder eine Blutwert nicht bestimmt worden sei, dann kannst Du in Zukunft versuchen den Wert nachzufordern. Dein Blut wird mindestens eine Woche aufbewahrt auch für solche Fälle.

    Nährstoffe versuche ich momentan aufzufüllen, Vitamin D ist momentan auch nur bei 37.

    :Daumen:

    Zum Vit D3 bitte auch immer reichlich Magnesium und Vit K2.


    LG

    ardnowa

    Allerdings liegen die Termine da auch im März. :\

    Dann kannst hast Du genügend Zeit, bis dahin alles ins Lot zu bringen :BigGrins2:.

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Oh ups, ja ich meinte natürlich fT3 und fT4! :)


    Magnesium und K2 nehme ich zusätzlich zum Vitamin D, merke bisher allerdings nicht viel davon.


    Ich habe aber nun noch mal aktuelle Blutwerte von Montag:


    TSH: 0,62

    fT3: 3,0 (Referenz: 2-4,4) | 41%

    fT4: 1,3 (Referenz: 0,9-2,7) | 50%


    Der Arzt sagt natürlich alles in Ordnung, aber so wirklich steigen tun die Werte irgendwie nicht, wenn ich mir den Verlauf so angucke.


    Bin nun momentan bei LT 100 und frage mich, ob ich noch mal etwas steigern sollte? Da ist ja definitiv Luft nach oben.

    Allerdings verwundert es mich auch, dass der fT4 letztes mal bei 90% war (wo ja aber leider der fT3 gefehlt hat...)

  • SaraTaki,


    Allerdings verwundert es mich auch, dass der fT4 letztes mal bei 90% war (wo ja aber leider der fT3 gefehlt hat...)

    habe eben in einem anderen Thread was zu Prozenten geschrieben und wieso sie entbehrlich sind.

    würdest Du bitte nur noch Werte mit Maßeinheit und Referenzbereich hier einstellen!

    Prozente sagen nichts, weil dabei Werte in Relation zum Referenzbereich gesetzt werden und der kann sehr variieren. So könnte für einen Wert einmal 100% und ein andermal 70 % ausgerechnet werden, obwohl die Zahl genau dieselbe ist.

    Das dürfte in Deinem Fall so ähnlich liegen, hast aber im ersten Falle keine Referenz kommuniziert, deshab weiß ichs nicht :CrazyGrins:.

    Bin nun momentan bei LT 100 und frage mich, ob ich noch mal etwas steigern sollte? Da ist ja definitiv Luft nach oben.

    Wie nimmst Du das LT, alles morgens?

    Bin nun momentan bei LT 100 und frage mich, ob ich noch mal etwas steigern sollte? Da ist ja definitiv Luft nach oben.

    Man steigert nicht, weil einem der Wert mißfällt, sondern, wenn man glaubt, daß an der Befindlichkeitsfront durchaus Verbesserungen zu erzielen wären.


    Kurz nochmal die Frage, was sind Deine aktuellen Beschwerden?

    Magnesium und K2 nehme ich zusätzlich zum Vitamin D, merke bisher allerdings nicht viel davon.

    Vit K2 merkt man auch nicht gleich, das merkt man erst in einigen Jahrzehnten, wenns gefehlt hat, an Arteriosklerose und Osteoporose.

    Nimmste auch genügend, also viel Magnesium dazu?


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Ah, okay.


    Referenzbereich für den ersten Wert war 0,93-1,7. Die Einheiten hab ich jetzt gerade nicht zur Hand. Sind die bei T3 und T4 denn nicht immer gleich?


    Ich nehme momentan alles morgens. Ich glaub es warst auch du, die mir an anderer Stelle schon einmal das Splitten empfohlen hat, das wollte das auch gerne mal ausprobieren, aber erst noch die aktuellen Werte abwarten.

    Sollte ich denn erst mal diese Dosis splitten, oder jetzt einfach abends noch etwas mehr dazu nehmen?

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Einschätzung der Werte 48

      • Senseless
    2. Antworten
      48
      Zugriffe
      1,7k
      48
    3. Senseless

    1. Anfängerin mit Neudosierung und gleichzeitigem Herstellerwechsel 37

      • Gabriele
    2. Antworten
      37
      Zugriffe
      1,5k
      37
    3. Augenstern

    1. Selbsteinstellung 50

      • Fussel83
    2. Antworten
      50
      Zugriffe
      2,5k
      50
    3. Fussel83

    1. Überfunktion, ist das eigentlich wirklich Hashimoto? Betablocker? 7

      • Soft_Stax
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      329
      7
    3. Soft_Stax

    1. Knoten bei Hashimoto und Zungengrundhyperplasie 23

      • 6erQueen
    2. Antworten
      23
      Zugriffe
      829
      23
    3. ardnowa