Die Schilddrüsentabletten machen mich kirre.......

  • Hallo, möchte mich hier kurz vorstellen, bin weiblich, habe Hashimoto seit 3 Jahren und irgendwie komme
    ich mit diesem ganzen Spuk also L-Thyroxineinnahme nicht klar. :Hilfe:
    Ich habe Anfangs L-Thyroin 50er von Aristo (natürlich eingeschlichen) und dann 75er genommen, die konnte ich morgens auf nüchternen Magen gar nicht vertragen, Magen- und Bauchschmerzen, Krämpfe , Schweißausbrüche etc. Dann habe ich sie Abends eingenommen, davon bekam ich Herzrhytmusstörungen. Also, neuer Versuch, Tablettenwechsel vor einem Jahr, Berlthyrox 75, die gingen also morgens auch GAR NICHT, war so daneben, dass ich den Kaffee mit kaltem Wasser aufbrühen wollte, da habe ich gesagt STOP, GEHT GAR NICHT. Seither nehme ich diese Tabletten nur noch mittags. Mit Berlthyrox waren meine Werte, sh. August 2017, im September 2017 habe ich dann nochmals gewechselt, weil ich total aufgedreht war, also wieder L-Thyroxin von Aristo 75er und meine aktuellen Werte vom 08.2.18 sind :


    TSH 1,8
    FT3 3,0
    T4 1,4


    im August mit Berlthyrox 2017
    TSH 0,98
    FT3 2,9
    FT4 1,2


    Kann das sein, das verschieden Firmen, also dass die Tabletten stärker sind? Ich bin auch gerade innerlich so nervös, dass ich nicht schlafen kann, bin aufgedreht wer weiß wie, SCHRECKLICH! Ich glaube ich sollte den Arzt WECHSELN! Habe das Gefühl ich vertrage gar nichts :Vollpanik: !


    Liebe Grüße :Durcheinander:

  • Willkommen im Forum!


    Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen:
    Bitte schreibe die Werte nochmal hier herein + Maßeinheit + Normwerte!


    Hast Du schon mal versucht, die Dosierung zu splitten?


    Außerdem:
    Wie sieht es bei Dir mit Vitalstoffen aus, also Mineralstoffen und Vitaminen sowie anderen Hormonen?
    Wurde da mal alles gecheckt und nimmst Du etwas?


    Machst Du hormonelle Verhütung?

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Morgenstern,
    Danke Dir erst einmal aber wie meinst Du das, Werte, Maßeinheit? Andere Werte als oben stehen, habe ich leider nicht, sorry, oder kapier ich das jetzt nicht????


    Nein, ich nehme nichts anderes, keine Hormone! Vitalstoffe weniger, Vitamine....Smoothies aus Spinat, Äpfeln etc. Ernähre mich normal und ich denke einigermaßen gesund. Wohler habe ich mich gefühlt mit L-Thyroxin 50er, aber da gehen meine Werte wieder hoch! Das geht mit Hashimoto ja auch nicht. Nein gesplittet habe ich noch nicht.....!
    Das wäre mal eine Option!

  • "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Ein Präparatewechsel ist generell nicht gut - man sollte immer bei einem Präparat bleiben. Mittlerweile gibt es seit 2-3 Jahren auch aut idem bei SD-Hormonen nicht mehr, weil man eben festgestellt hat, dass die Bioverfügbarkeit der verschiedenen Präparate unterschiedlich ist. Der Arzt kann also daher immer das gleiche Präparat mit gleicher Bezeichnung aufschreiben.
    Dein TSH passt nicht zu den Ft4 - hast du vielleicht vor der Blutabnahme das LT noch eingenommen? - Dann sind die Werte nämlich verfälscht - Blut soll immer ohne vorherige Einnahme abgenommen werden.
    Zu den Werten gibt es immer Normbereiche, die meist in Klammern dahinter angegeben werden - Maßeinheit sind pg/ml, ng/l,ng/dl oder pmol/l, auch die sind bei den Werten immer dabei. Daher immer Laborzettel geben lassen (bzw. Kopie davon).
    Bei Hashi kommen meist Nährstoffmängel vor - die häufigsten Eisen-, B12 und Vit-D-Mangel - das sollte auch geprüft werden (Ferritin+CRP, Vit-B12 oder Holo-TC und 25-OH-Vit-D3).


    Hmm wenn du solche Symptome bei Einnahme hast deutet das evtl. auch eher auf ein Magenproblem hin (was durchaus mit B12-Mangel zusammen hängen kann). Manchmal kommt es auch vor, dass Leute auf Füllstoffe der Tablette reagieren (bekannt ist sowas von Laktose und bei Henning Rizinusöl).


    Für mich sehen deine Werte eher nach schlechter Einstellung aus - Herzrhythmusstörungen - was meinst du damit? Herzstolpern? Das könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass T3 fehlt - eine schlechte Umwandlung von T4 in T3 erfordert bei manchen Leuten eine zustätzliche T3-Gabe.
    Splitten muss man nicht, aber die Erfahrungen zeigen, dass es einige Leute gibt, die damit besser klar kommen.


    lg
    Karin

  • Sorry Augenstern.... :LachTot: meine Güte, ich sage ja, die Tabletten, ne quatsch, hab mich einfach vertan!!!
    Also, keine Hormonpräparate, nichts dergleichen, da ich die nicht mehr brauche, bin 56 Jahre alt.....da ist das nicht mehr nötig.
    Zu den Werten, tja der Arzt hat mir die Werte, erst als ich nochmals fragte, einfach so auf einen Zettel geschrieben, daher habe ich nichts anderes.... müssen die mir mal in der Praxis ausdrucken.


    Mit Werten hochgehen, da habe ich mich sicherlich laienhaft ausgedrückt, ich hatte eine Unterfunktion und war bei einem TSH Wert von 4, jetzt gerade ist er bei 1,8 und im letzten Jahr August bei 0,98. Ich denke, je niedriger der Wert, desto besser bei Hashimoto, dass meinte ich mit "Werte hochgehen", bei eventuell falscher Einstellung oder auch Einnahme. 1,8 find ich schon fast wieder zu "hoch" besser gesagt zu viel.


    Ich werde mal einen Termin bei einem Endo machen.....das ist sicher sinnvoller als bei einem ganz normalem Hausarzt!
    Ich sehe, hier kennen sich die meisten ja richtig gut aus und befassen sich sehr mit diesem Thema, das habe ich bis dato nicht getan....
    :Danke: Dir!!!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Lucy333 ()

  • Hallo liebe Karin,
    ich danke Dir für Deine Antwort!
    Mit dem Präparatwechsel, das ist mir bekannt, aber ich habe mich lange mit dem LT von Aristo gequält und dann wegen der Füllstoffe ein anderes Präparat verlangt, da der Arzt mein Unwohlsein immer angezweifelt hat.
    Als ich die Tabletten abends genommen habe, hatte ich sowas von Herzstolpern, bin dann zum Arzt und der wollte mir Beta Blocker verschreiben, so ein Hirni. Ich habe überlegt, was es sein könnte, da es so plötzlich und so heftig war. Bin dann durchs googeln selber drauf gekommen, die Einnahme dann auf mittags verlegt und siehe da, das Herzstolpern war weg.
    Mein TSH Wert passt nicht zu FT4? Also ich gehe immer nüchtern zur B.-Abnahme, ich verstehe das nicht?! Den Laborzettel habe ich noch nie bekommen, okay, frage ich nach! Was mir fehlt, weiß ich nicht, aber das lässt sich doch wohl herausfinden, wahrscheinlich mal bei einem anderen Arzt, beim Endokrinologen. Irgendwelche Mangelerscheinungen, z.B. wie Du schreibst B12......aber herrgottnochmal, muss einem das nicht mal der Facharzt sagen, ne wahrscheinlich muss man das alles selber herausfinden.......traurig. Der Arzt denkt wahrscheinlich bei meinen Beschwerden ich bin histerisch.
    Ich hatte mal Helicobacter, seitdem habe ich einen empfindlichen Magen.....kann nicht mehr alles vertragen....vielleicht sollte man da nochmal nachhaken....!
    Liebe Grüße :Wink:

  • "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • hast du dich bei den aktuellen Werten vertippt - du schreibst Ft3 - aber T4?
    Du hast relativ hohen TSH - aber eben auch einen Ft4 der eigentlich ganz ok ist - daher die Frage mit der Einnahme vor BE, da hätte es nämlich gepasst.
    Ja sowas hatte ich vermutet - Helicobakter pylori kann was mit der Einnahmeunverträglichkeit, aber auch mit den Werte der SD zu tun haben. Helikobakter ist ein SD-Hormon-Räuber, wie auch Eisen und B12 Vernichter. Hattest du eine Eradikation mit AB gemacht und ist kontrolliert worden, ob er wirklich vernichtet wurde? Würde ich auf jeden Fall mal untersuchen lassen.


    lg
    Karin

  • Nein Karin, ich habe mich nur vertippt, sollte Ft3 und Ft4 heißen.....
    Der Helicobacter ist natürlich durch Eradikation vernichtet, habe vor kurzem noch ein Test machen lassen, da ich Vermutungen hatte, dass er wieder da ist wegen der Unvertäglichkeiten.



    Wie ich sehe Augenstern, kennst Du Dich bestens aus, auch mit Hormonstatus etc. ;)
    Also ich sehe schon, ich muss hier reichlich mitlesen und mich schlau machen. Ich habe da nicht die Erfahrung, die meisten in meinem Umfeld wissen noch nicht mal ihre SD Werte, sagen einfach, der DOC hat gesagt, alles ok, schlucke die Pillen und Klappe halten...... Aber wenn man sich nicht wohl fühlt so wie ich, dann möchte man natürlich rausfinden, verdammt woran liegt das....... was kann ich ändern. Bisher hat man mir immer nur den TSH Wert genannt. Ein komplexes Thema, diese kleine blöde kleine Schilddrüse , die gerade mal höchstens 30 Gramm wiegt :AugenRollen: Bisher wurde nur immer gesagt, dieses NEBENWIRKUNGEN die ich hätte sind nicht von den SD Tabletten, das sei Einbildung :Vollpanik: Aber was da noch alles dran hängt.......das sagt einem natürlich kein Arzt, das kriegt er ja auch nicht bezahlt! Und dann noch........DIE TABLETTEN WIRKEN NUR AUF NÜCHTERNEN MAGEN, NUR DANN.., völliger Blödsinn.....
    Danke Euch, dass Ihr mir so schnell geantwortet habt!

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Cerazette absetzen 1

      • cathe
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      47
      1
    3. ardnowa

    1. Fallbeschreibung zu meiner Mutter mit kompliziertem(?) Verlauf 8

      • Klaus09
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      273
      8
    3. Augenstern

    1. Ich bin komplett durcheinander... 1

      • shalima
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      81
      1
    3. ardnowa

    1. Passen meine Symptome zu Hashimoto? 9

      • Jack95
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      141
      9
    3. Jack95

    1. "minimaler Nodulus" - Erfahrungen, Erklärungen 6

      • Soricica
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      62
      6
    3. Ellen72