Einkaufsliste jodfreier/zusatzstoffreier Produkte

  • Hallo ihr Lieben,


    da bei einer AI-Erkrankung der SD,Jod kontraproduktiv wirkt,
    hier mal eine Auflistung jodfreier Artikel:


    FROSTA
    Rügenwalder Wurst/Schinken/Salami/Frikadellen
    ital. Salami/Schinken
    Corned beef
    Landliebe Milch-/produkte
    Alnatura Gemüsebrühe (neuerdings sogar ohne Hefeextrakt, verdient einen extra Stern! :-) )
    Odenwald Kochkäse
    Harzer Roller



    im Lidl, Kaufland und netto wird man gut fündig, während beim Aldi, Rewe fast alles jodiert ist. :Erschreckt:


    Wisst ihr noch mehr?


    Esse seit Jahren keinen Fleisch/Leberkäse mehr :TraurigesJa: , da alle Metzger in meiner Umgebung Jodsalz verwenden und ich auch noch keinen Abgepackten ohne gefunden habe.


    Als Kind/Jugendliche wuchs ich auf dem Land auf, mit regionalen, saisonalen Produkten, Fleisch/Milch von Weidetieren aus der Umgebung, Salat, Gemüse aus dem eigenen Garten und Kartoffeln vom eigenen Feld.
    Ich war so gut wie nie krank und das gab mir zu denken, seither versuche ich mich wieder daraufhin zu besinnen und es geht mir auch schon wieder viel besser.


    LG SW :Wink:

  • Worauf muss ich denn gezielt achten wenn ich Jodfrei essen möchte? Jod ist doch nicht immer eindeutig deklariert. Oder steht dann auf der Zutatenliste Jod?


    Kann es überigens sein dass die Landliebe Milch inzwischen nicht mehr jodfrei ist? Die Milch hat sich nämlich verändert und ich vertrage sie nicht mehr.

  • Hey Catri, es ist so das fast ÜBERALL JOD ist auch bei Wurst und Fleischwaren :( Bei wurst steht es ja hinten drauf bei der Zutatenliste!!!


    Genauso wie bei Süßkramm, Getränke, Eisprodukte also eigentlich Überall...


    Steht halt drauf Jodsalz oder Jodiertes Speisesalz...


    Mit Jodiertem Speisesalz komm ich bisscher Klar, sonst wüsst ich auch nicht mehr was ich noch Essen sollte...

  • Ausser Getränke xD glaub nicht das da Jod drin is also generell Salz hihi

  • Auch Getränke sind voll davon. Vor allem Milch und auch die meisten Mineralwässer...ausser Volvic und Vittel...es gibt noch ein paar andere, aber da müsste ich wieder ganz tief wühlen :)

  • Bei mir bin ich mittlerweile gar nicht mehr so sicher, ob ich tatsächlich auf Jod reagiere.
    Denn ich esse 2x wöchentlich Seefisch, Garnelen, Shrimps, Tintenfisch oder Muscheln.
    Und es nicht eher Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe & Co sind, die mir Beschwerden einbringen, denn 70% des IS sitzt im Darm.
    AB vertrage ich ja auch nicht.
    Plastik steht auch im Verruf, giftige Weichmacher zu enthalten und wirken ähnlich wie Östrogene. :Erschreckt:

  • Das mit den Kunststoffverpackungen habe ich auch schon gehört.
    Ich denke auch Farbstoffe sind nicht ohne. Bei mir selbst konnte ich feststellen dass ich mit Sicherheit auf den roten Farbstoff in Wurstwaren reagiere. Immer wenn ich Wurst gegessen hatte die so eine starke Rotfärbung hatte, meisstens spanische oder italienische Salami, gings mir Tage lang dreckig.
    Bei anderen Wurstsorten wie Schinken hab ich das Problem nicht.
    Orangensaft setzt mich übrigens auch Tage lang ausser Gefecht.
    Mit Milch ist das so eine Sache, ich bin schon am zweifeln ob ich nicht doch eine Laktoseintoleranz habe. Aber die Probleme mit den fiessen, eitrigen Halsentzündungen kommen mit Sicherheit vom Jod in der Milch. Die Landliebe habe ich als einzigste Sorte vertragen, doch seit sich letztes Jahr die Verpackung geändert hat, vertrage ich auch die Milch nicht mehr. Joghurt und Pudding von Landliebe ging noch nie. Dafür vertrage ich super diese laktosefreien Joghurts im grossen Becher von Lidl oder Aldi.


    An Wasser habe ich noch gar nicht gedacht, zur Zeit haben wir soweiso immer das Volvic oder Vittel hier. Ich werde mal darauf achten.

  • Zitat von spencer

    Vor allem Milch und auch die meisten Mineralwässer...ausser Volvic und Vittel


    Und wie finde ich herraus welche es sind? Ich trinke immer von "JA" das Wasser...

  • Ich schreibe immer alle an, deren Produkte ich vor meiner Erkrankung gerne verzehrte und kläre auf, das 10% der dt. Bevölkerung an einer AI-Erkrankung der SD leiden, und darum kein Jodsalz verzehren dürfen.
    Daraufhin wurde schon so manch neues Produkt ohne Jodsalz auf den Markt gebracht. :-)


    Meine Mensa hat auch umgestellt.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Verträgliche Mittel gegen Zecken und Mücken 2

      • Leni
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      370
      2
    3. Leni

    1. Gluten 13

      • Fussel83
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      1,7k
      13
    3. Einhorn

    1. Modifiziertes Citrus pektin (MCP) Erfahrungen / Wirkung 79

      • Jeannine479
    2. Antworten
      79
      Zugriffe
      13k
      79
    3. ardnowa

    1. Hilfestellung zu NEM 26

      • Mekendra
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      1,5k
      26
    3. Augenstern

    1. Hashimoto - Paleo oder doch Low-Carb 2

      • Leon
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      214
      2
    3. Augenstern