Brustenge und Extrasystolen TSH 0,03

  • Guten Tag,

    Erstmal vielen Dank für die Aufnahme in das Forum

    Und nun zum Thema:

    Ich (52) nehme seit 11 Jahren Thyroxin bis 17.05 125ug wg. einer Unterfunktion und habe seit Jahren keinen Sport gemacht und mich durchschnittlich ernährt.

    Seit 3 Monaten mache ich nun Ausdauersport und Muskeltraining und nehme erstmalig Selen, Zink, Vitamin D3 und Vitamin B-Komplex sowie Omega3 in empfohlenen Dosen ein.

    Seit etwas 3 Wochen habe ich das Gefühl unter Strom zu stehen und habe ein Engegefühl in der Brust vor allem nach dem Sport. Meine Sportuhr hat mir einige Male einen Abnormalen Puls angezeigt. Bin zum Arzt, alle Blutwerte sind normal inkl. T3 und T4 (ft3 3,49 (2.0-4.4) und ft4 1.86 (0.9-2.0) nur das TSH liegt beim 0,03 also sehr niedrig. Wurde zum Kardiologen überwiesen dort unter Belastung Extrasystolen (Bigeminus und Couplets) festgestellt, Echo keine Auffälligkeiten. Hatte auch nie was mit dem Herz. Soll jetzt zur Myokardszintigraphie.

    Ich habe allerdings die Schilddrüse in Verdacht. Kann es sein, dass ich durch das Selen und ggf. Die anderen Nahrungsergänzungsmittel die Schilddrüse wieder zur eigenen Funktion angeregt habe und jetzt in die Überfunktion gerutscht bin und daher Symptome habe.

    Meine Ärztin hat mich 5 Tage komplett aussetzen lassen und dann auf 88ug reduziert. Die Brustenge ist weg und ich schlafe besser. Die Herzuntersuchung steht nich aus.

    Hat jemand ähnliches erfahren? Danke für Eure Antworten.

  • Hallo Octrona!

    Willkommen im Forum.

    Aber bevor wir hier weiter machen, bitte stelle Dich erst im folgenden Bereich vor:


    Vorstellungsbereich - Die Community stellt sich vor - Hashimoto-Forum


    Dort bekommst du dann einen Fragebogen gesendet, den du bitte beantwortest.

    Kannst auch bei anderen den Bogen nutzen und gleich beantworten.


    Danach gehts dann hier weiter!


    Vielen Dank für Dein Verständnis!

    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Liebes Forum, hat irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Rat für mich bitte?

    Leider ist grad die Jahreszeit,, wo viel im Garten zu tun ist. Da hier ja gerade Sommerpause ist, schreiben wir nicht regelmäßg.

    Wir bitten dafür um Verständnis.


    Nun zu Deinen anderen Fragen:

    Und nun zum Thema:

    Ich (52) nehme seit 11 Jahren Thyroxin bis 17.05 125ug wg. einer Unterfunktion

    Machst du irgend etwas in Bezug auf Deine Menopause?
    Hast Du mal die Streoidhormone geprüft?


    Wie Regelmäßig hast Du die Werte kontrolliert?
    Nimmst du Dein LT auf einen Schlag am Morgen?

    durchschnittlich ernährt.

    Seit 3 Monaten mache ich nun Ausdauersport und Muskeltraining und nehme erstmalig Selen, Zink, Vitamin D3 und Vitamin B-Komplex sowie Omega3 in empfohlenen Dosen ein.

    Das fordert den Körper sehr, vor allem, wenn er vorher im "Ruhemodus" war.

    Welche Formen der einzelnen Nems nutzt Du, und hast Du HPU abgeklärt?

    Seit etwas 3 Wochen habe ich das Gefühl unter Strom zu stehen und habe ein Engegefühl in der Brust vor allem nach dem Sport. Meine Sportuhr hat mir einige Male einen Abnormalen Puls angezeigt.

    Das kann gut sein, dass Dein Körper zu stark angeregt wird durch Sport und Nems, sodass die Entgiftung nicht mehr nachkommt.

    Bitte lies dazu dringend die Artikel im Blog.

    Die Linksammlung gebe ich Dir zum Schluss.

    Bin zum Arzt, alle Blutwerte sind normal inkl. T3 und T4 (ft3 3,49 (2.0-4.4) und ft4 1.86 (0.9-2.0) nur das TSH liegt beim 0,03 also sehr niedrig.

    Theoretisch gutes fT4, das fT3 bisschen wenig und das TSH hat unter Einnahme von LT keine Aussagekraft mehr.

    Kann es sein, dass ich durch das Selen und ggf. Die anderen Nahrungsergänzungsmittel die Schilddrüse wieder zur eigenen Funktion angeregt habe und jetzt in die Überfunktion gerutscht bin und daher Symptome habe.

    Wie sieht denn der Ultraschallbericht aus?
    Größe, Gewebebeschaffenheit etc.?


    Ich sehe dich in keiner Überfunktion, aber ich denke, Dein Körper ist gerade überfordert und braucht andere Unterstützung, z.B. Bindemittel, Leberstärkung etc.


    Viele Symptome sind sowohl bei Über-als auch bei Unterfunktion vorhanden. Daran kann man es schwer festmachen.


    Als Erstes solltest Du alle Werte aus dem Diagnosethread abarbeiten. Man kann die SD nicht einzeln sehen, sie ist ein elementar wichtiger Teil des Ganzen.


    Hier der Link zu meiner Linksammlung:


    An unsere Neuzugänge und für die alten Hasen zur Erinnerung - Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen - Hashimoto-Forum


    Bitte gehe dort alle Beiträge systematisch durch, drucke Dir Wichtiges aus und notiere Dir die Fragen, die sich ergeben.

    Die kannst Du dann gern hier stellen.


    Jeder hier muss sein eigener Experte werden, sich NIE auf andere verlassen und genau schauen, wer Dir was "verkaufen" will.

    Ja, grad was im Netz kursiert immer mit Vorsicht genießen und die Quelle und Motivation prüfen, bevor man was glaubt.

    Auch uns hier immer hinterfragen!


    Viel Spaß und Erfolg beim Entwirren der Wissensfäden.


    Es lohnt sich!!!


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Vielen Dank für Deine Rückmeldung Augenstern

    Ich werde mir alles gut durchlesen:Daumen:


    HPU ist für mich Neuland.

    In der Menopause bin ich noch nicht und nehme aber auch nichts an Hormonen oder ähnlichem.


    Das LT nehme ich auf einen Schlag morgens min. 30 min vor dem Kaffee.

    Werte wurden mehr oder weniger regelmässig kontrolliert, wobei nach der damaligen Erhöhung auf 125ug nicht, erst jetzt als die Symptome kamen.


    Ultraschall völlig unauffällig, kleine SD. Mehr weiß ich da leider nicht.


    Bisher hatte ich keine bewussten Herzprobleme, die Symptome sind schon recht erschreckend.

    Hatte bisher keine Erklärung dafür, nur eben dieser extrem niedrige TSH (hatte ich so noch nicht gehant) hat mich aufhorchen lassen.

  • HPU ist für mich Neuland.

    Darüber gibt es einen Artikel im Blog. und der Link, wo man das testet, steht im Diagnosethread.

    Das geht alles ohne Arzt. Da kennt sich eh keiner aus.

    In der Menopause bin ich noch nicht und nehme aber auch nichts an Hormonen oder ähnlichem.

    Dann lasse mal die Hormone, die ich aufgelistet habe, alle messen!

    Du bist vielleicht noch nicht in der Menopause, aber altersmäßig sehr kurz davor. Da ist nix mehr im Gleichgewicht.

    Das LT nehme ich auf einen Schlag morgens min. 30 min vor dem Kaffee.

    Werte wurden mehr oder weniger regelmässig kontrolliert, wobei nach der damaligen Erhöhung auf 125ug nicht, erst jetzt als die Symptome kamen.

    Bitte lies den Artikel über das Splitten:

    L-Thyroxin & Thybon: Zur verteilten Einnahme der Schilddrüsen-Hormone (Morgens, Mittags, Abends) - H.C.'s Blog



    Ultraschall völlig unauffällig, kleine SD. Mehr weiß ich da leider nicht.

    Erfrage mal den genauen Befund!

    Größe, Gewebebeschaffenheit, Knoten, Zysten


    Alles genau sagen lassen!!!

    Und falls das schon länger her ist, neuen Ultraschall machen!

    Hatte bisher keine Erklärung dafür, nur eben dieser extrem niedrige TSH (hatte ich so noch nicht gehant) hat mich aufhorchen lassen.

    Daran würde ich mich nicht orientieren.

    Früher konnte man die freien Werte noch nicht messen und hat sich ausschließlich am TSH orientiert.

    Das haben die Docs beibehalten und die meisten denken, das wäre extrem wichtig.

    Wenn man keine SD-Hormone nimmt, ist solch ein TSH alarmierend, nicht aber, wenn man LT nutzt. Mit der Einnahme von SD-Hormonen wird das Regulationssystem außer Kraft gesetzt.

    TSH ist kein Schilddrüsenhormon, vergiss das nicht :zwinkern:


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Ein weiterer Hashimoto-Mann mit dem Latein am Ende 40

      • Vedder
    2. Antworten
      40
      Zugriffe
      3,5k
      40
    3. Augenstern

    1. Rat zur Schilddrüse gesucht: linksbetonte Struma nodosa: 15,3 ml/6,1 ml, erhöhter TAK-Wert, Tendenz zur Überfunktion? 9

      • SD-Schieflage
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      573
      9
    3. Augenstern

    1. Hashimoto: Bitte um Einschätzung 16

      • annie
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      1,5k
      16
    3. Augenstern

    1. Brustenge und Extrasystolen TSH 0,03 7

      • Octrona
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      324
      7
    3. Octrona

    1. Werte 6 Monate nach Absetzen Thybon - Bitte Euren Rat zur Steigerung LT 5

      • Lula
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      343
      5
    3. Augenstern