Meine "Leidensgeschichte" / LT-Dosierung / Zusatzstoffe

  • Hi,


    ich hoffe es ist ok, wenn ich einen eigenen Thread für "mich" eröffne.


    Ich fasse nochmal ganz kurz zusammen:


    Richtig richtig schlecht ging es mir ab Ende Oktober / Anfang November.


    Es wurde dann ein TSH-Wert von 70 festgestellt. (ft3/ft4) weiß ich nicht mehr -> LT auf 100


    Es ging dann langsam bergauf. Bei der Kontrolle Anfang Dezember war der Wert bei 11,2. -> Sollte weiter LT 100 nehmen


    Dann ging es mir wieder schlechter. Erneute Kontrolle Anfang Januar mit TSH 9,4 -> LT auf 150


    Danach ging es mir ehrlich gesagt nicht wirklich besser (aber auch nicht schlechter).


    Zusätzlich hatte ich morgens zeitnah nach der Tablette immer Herzrasen.


    Ich habe jetzt nachdem ich hier im Forum einiges durchgelesen habe, vor 3 Tagen angefangen zu splitten.


    Nehme jetzt 100 morgens und 50 Abends und gefühlt geht es mir schon besser.


    Zusätzlich nehme ich 20mg Zink und 200 Selen. Damit kann ich nichts falsch machen oder? Solange ich meine Werte noch nicht weiß.


    Soll ich auf eine Dosierung von 75/75 hinarbeiten? Ich habe ein wenig Angst, dass 75 dann zu wenig sind um von 06:00 Uhr bis 22 Uhr auszukommen.


    Ich denke das reicht fürs Erste :Daumen:


    Grüße
    Oliver

  • Huhu Oliver


    Die Schilddrüse nur über den tsh einzustellen ist unmöglich.

    Es braucht immer auch ft4 und ft3.


    Welches selen ist das genau? Beim Zink das selbe.

    In vielen nems sind oft die billigsten bzw schlechtesten Formen verarbeitet.


    Schön das es dir durch das splitten besser geht

  • ich hoffe es ist ok, wenn ich einen eigenen Thread für "mich" eröffne.

    Das ist sogar sehr von uns gewünscht!:Daumen:

    So finden wir schnell mal ältere Infos und für die User fungiert das ein bisschen wie ein Tagebuch. Sie können dann später auch gut mal wieder alles durchlesen und schauen, was so gelaufen ist.


    Es wurde dann ein TSH-Wert von 70 festgestellt. (ft3/ft4) weiß ich nicht mehr -> LT auf 100

    Hole Dir sämtliche Werte schriftlich vom Arzt!

    Du brauchst alles, um selbst die Kontrolle zu haben.

    Mit der Zeit wirst Du sehen, dass Du mehr Durchblick bekommst wie die Ärzte.:zwinkern:

    Außerdem kannst Du so Deine Entwicklung selbst verfolgen.

    Schreibe auch immer auf den Laborzettel drauf, was Du alles genommen hast und wie es Dir zu dem Zeitpunkt geht!

    Es ging dann langsam bergauf. Bei der Kontrolle Anfang Dezember war der Wert bei 11,2. -> Sollte weiter LT 100 nehmen

    An Hand des TSH wurde diese Entscheidung gemacht????

    Wie Fussel schrieb, das macht Null Sinn!

    Bestehe auf den freien Werten.

    Ich habe jetzt nachdem ich hier im Forum einiges durchgelesen habe, vor 3 Tagen angefangen zu splitten.


    Nehme jetzt 100 morgens und 50 Abends und gefühlt geht es mir schon besser.

    Super, aber ziemlich mutig, gleich so viel am Abend zu nehmen.

    Beobachte, wie es geht, kann sein, dass Du es prima verträgst, kann aber auch sein, dass es etwas schnell war.

    Gib Nachricht, wie es läuft.

    Zusätzlich nehme ich 20mg Zink und 200 Selen. Damit kann ich nichts falsch machen oder? Solange ich meine Werte noch nicht weiß.

    Wie Fussel schon schrieb, nicht alles ist gut!

    Deine Mittel taugen nicht viel, die würde ich verändern.

    Lies bei HC nach, damit Du eine Idee hast, worum es da geht.

    Wenn Du dann nix findest, melde Dich!

    Soll ich auf eine Dosierung von 75/75 hinarbeiten? Ich habe ein wenig Angst, dass 75 dann zu wenig sind um von 06:00 Uhr bis 22 Uhr auszukommen.

    Lasse erst mal Deine Dosierung und sich den Körper dran gewöhnen.

    Nach der nächsten Kontrolle kann man 12,5µg verschieben.

    So ist es schon mal gut, die Organe haben was in der Nacht und müssen nicht darben.


    Hast Du den Artikel über Splitten von HC gesehen/gelesen?

    Dort stehen die Argumente, warum es wichtig ist.


    LGA und schönen Sonntag

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • So kleines Update:


    100morgens / 50 Abends läuft weiterhin gut.

    Fühle mich besser als mit 150 morgens


    Blut wurde auf Kälteagglutine untersucht -> negativ


    Morgen früh wird nochmal Blut abgenommen und auf Nebenniere getestet. Versuche noch TSH/ft3/ft4 rauszuleiern.


    Nach 4 Apotheken hab ich auch was mit Selenhefe und Zinkhistidin gefunden.


    Jetzt muss ich nur noch einen Endokrinologen finden der nicht 300km weg ist und dieses Jahr noch Zeit hat :lach:

  • Moin Oliver!

    100morgens / 50 Abends läuft weiterhin gut.

    Fühle mich besser als mit 150 morgens

    Super!

    Der Peak ist dann nicht so immens, das verkraftet der Körper besser.

    Wie ist der Schlaf?

    Hast Du schon den Artikel über das Splitten gelesen?

    Dort wird ja genau beschrieben, warum eine einmalige Einnahme nicht gut ist.

    Splitten der Dosis von Schilddrüsenhormonen

    HC's Blogartikel wäre auch eine gute Argumentationshilfe für den Arzt, falls es nötig ist.


    Morgen früh wird nochmal Blut abgenommen und auf Nebenniere getestet. Versuche

    Nebennierenschwäche im Blut testen, diese Werte brauchst Du dafür zwingend:

    Cortisol

    Progesteron

    DHEAS

    ACTH


    Aber lasse Dir ja keinen Provokationstest aufschwätzen!!!!

    Dafür bekommst Du ACTH gespritzt und das Cortisol wird in verschiedenen Abständen gemessen.

    Dieser Test bringt Dein Regulationssystem maximal durcheinander und man kann bezüglich NN Schwäche absolut nichts ablesen.

    Im Gegenteil, danach kann es passieren, dass Du richtig krank wirst!

    Das habe ich mehrfach bei Patienten erlebt!!! So was willst Du absolut nicht haben.

    :kotz:


    Frage genau nach, was sie machen wollen!!! Bei Zweifel verschiebe den Termin und frage uns hier nochmal.Blut abnehmen, ja!! Aber nix geben lassen, weder Tabletten noch Spritzen.


    Nach 4 Apotheken hab ich auch was mit Selenhefe und Zinkhistidin gefunden.

    Warum nicht im Internet bestellt?

    z.B. bei Nextvital, das ist absolut astrein ohne jegliche ungünstige Nebenstoffe.

    Da muss man bei Apotheken serh aufpassen, grad mit Zusatzstoffen.

    Jetzt muss ich nur noch einen Endokrinologen finden der nicht 300km weg ist und dieses Jahr noch Zeit hat :lach:

    Wofür genau brauchst Du den?

    Welche PLZ?


    LG Auge

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Des Rätsels Lösung - und wie geht es weiter? 24

      • Tetrahexa
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      947
      24
    3. Venice

    1. Starke Weinerlichkeit, Angstzustände und Depression 16

      • GubbelElse
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      648
      16
    3. GubbelElse

    1. Hashi und schlechter Allgemeinzustand 2

      • Waldfee
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      125
      2
    3. Augenstern

    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 192

      • karen
    2. Antworten
      192
      Zugriffe
      4,1k
      192
    3. karen

    1. Druck auf der Brust und gestresst 2

      • Swarley81
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      90
      2
    3. Augenstern