L-Thyroxin runterfahren oder doch nicht?

  • Hallo :Wink:


    ich hätte gerne Eure Meinung zur Dosierung L-Thyroxin. :Hilfe:


    ich bin ein Weiblein, 54 Jahre alt (seufz). Zur Zeit ernähre ich mich nicht so wirklich gesund - viele leere Kohlehydrate. Werde ich aber wieder ändern.
    Stress - teilweise - meist selbst gemacht. Ich bin ehrenamtlich tätig. Wegen diverser KRankheiten (metastasierendes Melanom und Brustkrebs) Burnout nicht mehr berufstätig.
    Therapien hierzu sind abgeschlossen (Chemo, interferon 2002-2004, Chemo, Bestrahlung Herceptin 2012-2013/14).


    Bin psychisch ziemlich angeschlagen, nehme Venlafaxin, Zopiclon, Dominal. Vitamin D3 1000 i.E, Magnesium.


    Habe chronisches Schmerzsyndrom. zahlreiche Operationen i. Z. mit Krebs und orthopädischen Problemen (u.a. Hüft-TEP). Neurofibromatose Recklinghausen Typ 1.


    Massive Ein- und Durchschlafstörungen seit Jahren


    Sport - so gut wie nie (1x Woche Reha-Sport). Bewegung wenig (Muffel). :UnschuldigesPfeifen


    So, dass mal zu meiner Biografie, ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe.


    Hashimoto wurde schon vor Jahren diagnostiziert. Aktuelle Daten von vorheriger Woche bei vorheriger Einnahme L-Thyroxin 100 µg.


    Atrophische Thyreoiditis
    sehr kleine Schilddrüse
    Latente Hyperthyrese unter Thyroxin-Therapie
    Mamma-CA ED 2012
    Okkultes Melanom 04/2002
    Lymphknoten-Meta 04/2002
    Neck disection 06/2002
    Lungen-MEta 07/2006
    Neurofibromatose Recklinghausen
    Densitometrisch verminderte Knochendichte
    Osteopenie (DXA 06/2015)
    Vitamin D-Mangel, substituiert ------ werde ich erhöhen


    Derzeitige Medikation
    L-Thyroxin 100 µg
    Velafaxin 150-75-0 mg je 1x
    Dominal 40 mg - nachts 1x
    Zopiclon 7,5 - nachts 1 x
    Magnesium (Schüsslersalz 7 St./Tag)
    Vit D 3 1000 i. E. 1 x Tag


    Lokalbefund
    Palpatorisch unauffällige Verhältnissse im Halsbereich, klinisch Euthyreose


    Schilddürsensonogramm
    Sehr kleine Schilddrüse, Volumen rechts <1 ml, links <1ml (normal bis 9 ml) Eindeutige diffuse Echoarmut der Struktur. Dopplersonographisch Typ I - Durchblutung des Organs. Im Wesentlihen unveränderter BEfund im VErgleich zur Voruntersuchung.


    Hormonanalytik


    FT4 1.33 ng/dl Norm: 0,8 - 1,9
    FT3 2,7 pg/ml Norm: 2,2 - 5,0
    TSH 0,08 mIU/l Norm: 0,4 - 4
    Anti-TPO 18,7 IU/ml Norm: > 35
    25-OH -Vitamin D 50 nmol/1 Norm: > 50




    Befund 2015


    FT4 1,35 ng/dl Norm: 0,8 - 1,9
    FT3 3,1 pg/ml Norm: 2,2 - 5,0
    TSH 0,12 MIU/l Norm: 0,4 - 4
    Anti-TPO 27,4 IU/ml Norm: <35
    inaktives PTH 38,1 pg/ml Norm: > 50


    damals 125 µg L-Thyroxin - Empfehlung damals 112 µg -


    das waren beides die gleichen Labore


    Beim Hausarzt Prüfung und L-Thyroxin auf 100 µg runter gesetzt. - anderes LAbor
    Beurteilung


    ........ im Wesentlich unveränderte Befunde bzgl. SD. Die Therapie ist etwas zu hoch eingestellt, wir empfehlen die Reduktion auf L-Thyroxin 75 µg tgl.


    Ich hatte schon 150 , 125, jetzt 100 µg . Aus Erfahrung weiß ich, dass ich sehr schnell zunehme und die Depris sich verstärken, wenn ich zu wenig Thyroxin habe.


    Ich bitte um Eure geschätzte Meinung, ob ich mit dem L-Thyrxin wirklich runter fahren sollte. Habe schon gelesen, dass die Docs lieber unterdosieren. oder - meine Idee, 1 x 100 nächster Tag 75 µg :Durcheinander:


    :Danke:


    Extippse

  • Willkommen im Forum!


    Welche sind denn die neuesten Werte und wann wurden die abgenommen?


    Prinzipiell sehen die angeführten Werte nicht nach Überdosierung aus, im Gegenteil!
    Und bitte keine Wechseldosis nehmen, also einen Tag 100µg und einen Tag 75µg!


    Hast du morgens Dein LT genommen, bevor gemessen wurde?




    Hast Du Dir mal den Diagnosethread durchgelesen?
    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2511


    Den würde ich abarbeiten und dann das System behandeln, nicht nur einzelne Baustellen.
    Dazu mal nach einem naturheilkundlich orientierten Arzt suchen, der sich mit Zusammenhängen auskennt.


    Aus Deinen Angaben ersehe ich, dass da einiges im Argen liegt und Du genauer schauen solltest.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Augenstern :Wink:


    vielen Dank für deine Antwort.


    Den Diagnosethread werde ich mir mal vornehmen. Mein HA bietet auch Naturheilkunde an. Inwieweit er sich damit aber wirklich gut auskennt kann ich nicht beurteilen.


    Sorry, dass ich mich wohl mißverständlich ausgedrückt habe.


    Die L-Thyroxin habe ich vor der Blutabnahme eingenommen. Die ersten WErte sind die aktuellen, die anderen aus 2015.
    Alle Werte dazwischen wurden von anderen Laboren gemacht und nur TSH.


    also, dann kein Wechsel zwischen 75 und 100. :Danke:


    Ich werde mich mal durchs Forum lesen, schönes WE

  • Mit Einnahme am Morgen?


    Oje, dann auf keinen Fall senken!
    Da hast Du nämlich die Peaks gemessen, über den Tag sieht es dann noch schlechter aus.


    Mir sieht das eher nach Steigerung aus.


    Leider gucken fast alle Ärzte auf das TSH statt auf die Hormonwerte.
    Hier ein Link, wo einiges über diese Methode der Behandlung erläutert wird:
    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=3957


    Sehr wichtig, sich gut in die Materie einzuarbeiten, sonst wird das fast nie was.


    Viel Erfolg und Spaß beim Stöbern im Forum


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kollapszustände und Panikattacken durch Hashimoto 17

      • milkalotte
    2. Antworten
      17
      Zugriffe
      1,2k
      17
    3. milkalotte

    1. Sehr schlechtes Befinden 6

      • derPUHmann
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      560
      6
    3. ardnowa

    1. Extreme Beschwerden, aber Ärzte ratlos 23

      • Finchen
    2. Antworten
      23
      Zugriffe
      1,6k
      23
    3. steffi73

    1. Keine richtige Diagnose und mir geht´s miserabel 13

      • Sunny22
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      596
      13
    3. steffi73

    1. Hashimoto Symptome / Einstellung mit L-Thyroxin 9

      • Ivana
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      494
      9
    3. Ivana