Mein Hashimoto und ich :)

  • Hallo an Alle,


    vielen Dank für die Aufnahme hier im Forum.


    Vor genau 2 Jahren wurde bei mir Hashimoto festgestellt, als ich wegen einer Panikattacke und starkem Druck im Hals, im Krankenhaus war. Seit 12 Jahren bin ich bereits in Rente (Panikattacken und Angst und Hypochondrie usw ... ).


    Seit meiner Rente ging es mir eigentlich gesundheitlich besser, bis vor 2 Jahren erneut heftige Attacken über mich kamen.


    Seitdem ich von meinem Hashimoto weiß, bin ich natürlich noch ängstlicher geworden und noch mehr auf meine Gesundheit und Heilung bedacht.


    Plötzlich aus heiterem Himmel, kam vor einem halben Jahr eine Recurrensparese linksseitig dazu, also eine Stimmbandlähmung. Keiner weiß wieso und warum. Mein Körper wurde entlang des Verlaufs dieses Nervs untersucht, doch nichts wurde gefunden. Manche Ärzte glauben, die Stimmbandlähmung kommt vom Hashimoto (wie bei Google- Chef Larry Page).


    Weil man es nicht genau wusste und einige dachten, es kommt vielleicht doch von dem Knoten auf der linken Seite, wurde der Knoten aus der Schilddrüse sicherheitshalber entfernt mittels Thermoablation. Ich wählte dieses schonende Verfahren, da ich panische Angst vor normalen Operationen und Narkose habe.


    Nun bekomme ich Logopädie-Stunden wegen der Lähmung. Ich mache trotz disziplinierter, täglicher Übungen nur wenig Fortschritte. Die Lähmung ist nach wie vor vorhanden.


    Jetzt antworte ich auf die Fragen, die jedem Neuling gestellt werden:


    Bitte verrate uns:


    Dein Alter: 49


    Dein Geschlecht: weiblich


    Deine Ernährungsgewohnheiten: seit 7 Jahren vegetarisch mit dem Ziel vegan...


    etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)


    Ich habe eigentlich keinen Stress, da ich seit 12 Jahren im Ruhestand bin. Ich mache mir hin und wieder selbst Stress wegen der Sorgen um meine Gesundheit und aufgrund der Weltlage. Ich lebe allein, mein Sohn ist wegen des Studiums vor 2 Jahren aus dem Haus. Ich war ein Leben lang eine alleinerziehende Mama.


    Bewegung und Sport ist bei mir ein tägliches Muss. Ich jogge viel und nehme hin und wieder an 10 km Läufen teil.


    Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung falls weiblich.


    Mein Schilddrüsenhormon ist L-Thyrox Hexal 50 Mikrogramm und gelegentlich nehme ich bei Bedarf Diazepam 5 mg ein.

    Meine vegetarische Ernährung gefällt mir noch nicht so ganz und ich möchte in Zukunft mehr ergänzende Stoffe zuführen, wie Vitamin D³ oder Selen usw.


    Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?


    Im November wurde eine Thermoablation durchgeführt. Hierbei wurde mein einziger (5 cm Durchmesser) Schilddrüsenknoten ohne Operation verkocht. Er hat sich gut aufgelöst, was vor 4 Wochen festgestellt wurde.

    Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?


    Es ist so viel, was ich alles ausprobierte. Ich experimentiere fast täglich.


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Ich möchte mich hier in diesem Forum gern austauschen, Werte vergleichen und besonders etwas über die Nahrungsergänzungsmittel dazulernen.


    Liebe Grüße,
    Michiko (Michaela)


    Meine Werte vom 5.4.17
    TT3 1,9 nmol/l
    TT4 97 nmol/l
    TSH-basal 0,70 mU/l
    TPO-AK 148 U/ml
    Tg-AK 338 U/ml
    TRAK 0

  • Willkommen im Forum!


    Bitte kontrolliere nochmal Deine Werte Angaben.
    Irgendwie kommen die mir komisch vor.


    fT3 ??
    fT4 ??


    Und welche Normwerte stehen dahinter??


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Augenstern,


    meine Werte mit der Norm:



    TT3 1,9 nmol/l Norm 1,0-3,3
    TT4 97 nmol/l Norm 55-170
    TSH-basal 0,70 mU/l Norm 0,3-4,0
    TPO-AK 148 U/ml Norm <50
    Tg-AK 338 U/ml Norm <50
    TRAK 0 Norm <1,5

  • Noch ein kleiner Nachtrag, bevor auch ich mich ins Hauptforum verkrümele....
    Ich hatte bisher Hashimoto-Foren gemieden und überhaupt das Diskutieren über meine Krankheit oder das Vertiefen "öffentlich" darin, da ich immer dachte, dass der Fokus auf mein Leiden die Krankheit noch verstärken könnte. Ich probiere es einfach mal aus....
    Liebe Grüße!
    :Danke:

  • Hallo Michiko!


    Das sieht komisch aus mit Deinen Werten.
    Ich habe das Gefühl, es könnte heißen
    Total t3 TT3/TT4


    Bitte frage da mal nach, ist sehr wichtig!!!
    Würde dort anrufen!


    Falls es das ist, sind diese Werte leider unbrauchbar, weil nur die freien Hormone wirksam sind.


    Und wie willst Du aus den Totalhormon Werten feststellen, wie viele frei sind und wie viele gebunden?
    Das geht so nicht, höchstens, wenn man noch die Thyreoglobuline weiß.
    Die sind aber nicht mit gemessen worden.
    Die Formel, das dann auszurechnen, weiß ich aber nicht.
    Normalerweise kann man ja die freien Hormone messen.


    Super üppig sehen die Werte aber trotzdem nicht aus, wenn man sie mit den Normwerten vergleicht.
    Habe da aber keine Erfahrung, wie die einzuschätzen sind.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Michiko, :Wink:


    Ja, TT sind die Gesamtwerte.
    Kann es sein, dass dein Arzt eher ein älteres Semester ist? Ist mir beim ersten HA passiert, ich nehme an, er hat das seinerzeit auf der Uni so gelernt und sich seitdem in der Hinsicht nicht fortgebildet und noch nicht erfahren, dass man heutzutage die freien Werte macht (v.a. bei T4 wichtig, TT3 ist angeblich eher noch brauchbar). Der zweite, auch nicht jünger, hat immerhin schon fT4 gemacht.
    Die jüngeren Ärzte haben dann anstandslos beide freien Werte gemacht.

  • Vielen Dank Hunky Dory und Augenstern!


    Diese Werte wurden im Universitätsklinikum Frankfurt/Main gemessen. Es sind die aktuellsten Werte (April). Mein Hausarzt fand im Januar andere Werte heraus:


    Freies T3 LIA 4.32 pmol/l Richtwert 3.07-6.76
    Freies T4 LIA 17.6 pmol/l Richtwert 11.6 - 25.8
    TSH Rezeptor Ak <0.30 IU/l Richtwert bis 0.80
    TPO-Ak LIA 101 U/ml Richtwert bis 34


    P.S. Ich glaube wir müssen uns aus dem Vorstellungsthread verkrümeln...

  • Ja, Krümel Dich mal rüber in den Hauptbereich :BigGrins2:


    Es gibt schon was zu Deinen Werten zu sagen


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hilfe bei der Umstellung auf die neue Rezeptur von Euthyrox 15

      • Maxi
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      710
      15
    3. Augenstern

    1. Hashi, Darm, Osteoporose, Nebennieren usw. 103

      • Leila
    2. Antworten
      103
      Zugriffe
      2,7k
      103
    3. Leila

    1. Wechsel von Euthyrox zu L-Thyroxin starke Beschwerden 93

      • Bianca
    2. Antworten
      93
      Zugriffe
      5,3k
      93
    3. Bianca

    1. 8 Jahre Hashimoto und plötzlich so viele Beschwerden und Symptome? 71

      • Aurika
    2. Antworten
      71
      Zugriffe
      2,8k
      71
    3. Augenstern

    1. 10 Kilo Übergewicht und Hypercholesterinämie 14

      • Bibi
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      151
      14
    3. Augenstern