Brauche eure Meinung

  • Ich wollte eure Meinung zu den Blutwerten meiner Tochter 15


    Frage zum Thema Eisenmangel, kann ich darauf bestehen das der Arzt ihr Infusionen gibt?


    Er schrieb erstmal nur 100 Gramm Ferro Sanol duodenal auf.....und nur weil ich ihn mehr oder weniger auf den Mangel hingewiesen habe:-(....


    Sie ist ständig müde....richtig schlimm und kann sich in der Schule nicht konzentrieren und friert ständig.


    Dann was sagt ihr zu den Schilddrüsenwerten? Blutabnahme war morgens nüchtern!


    Welche Werte soll er bei der nächsten Kontrolle in drei Wochen unbedingt machen?


    Danke schon mal im vorraus....



    ft3 3,09 ng/l (2,00-4,30)
    ft4 9,4 ng/l (7,7-14,0)
    AK g. SD Perioxidase 1840 U/ml (< 60)
    AK g. TSH Rezeptor(TRAK) <1,0 U/ml (< 1,8)
    TSH Basal 1,60 U/ml (0,40 - 4,20)
    Eisen 17 mikrogramm/dl (60-180)
    Ferritin 7 mikrogramm/l (10 -120)


    in Klammer sind Referenzwerte

  • Hallo miss undercover,


    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb automatisch, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.
    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.
    Danke.


    Herzlich willkommen im Forum!
    Prima, dass Du Dich um die Gesundheit Deiner Tochter kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!


    Ein paar Infos brauchen wir aber von Dir, wenn unsere Tipps sinnvoll sein sollen.


    Bitte verrate uns


    - Alter
    - Geschlecht
    - Ernährungsgewohnheiten
    - etwas von ihrem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)
    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmt sie? Auch hormonelle Verhütung falls weiblich.
    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?
    - Vorerkrankungen / Diagnosen. Frühere Erkrankungen - bitte alles !
    - eingenommene Medikamente wie Antibiose !!!


    - Erkrankungen in der Familie - also auch Du , der Vater, Geschwister, Großeltern ...


    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es ihr besser geht?
    - Wie sehen ihre Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du auch gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)
    - bitte alle anderen Blutwerte auch einstellen inkl Normbereiche
    also auch Blutbild etc., auch wenn alles in der Norm ist



    Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden? - wurde ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht ?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?



    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.
    Also nicht ungeduldig sein.


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!
    Im Hauptforum dann mehr.


    LG :Wink:







    Wie sieht es bei Dir aus, bist Du betroffen ? - oder weißt es evtl gar nicht ....


    Versuch bitte möglichst alles so umfangreich wie irgend möglich zu beantworten !


    ( PS. - ich habe 5 meiner 6 kindern mit Hashi / Unterfunktion/ kleiner SD - eskann einiges in gute Bahnen kommen ;) )


    LG Jona

    Es gibt keine Gesunden - nur schlecht Untersuchte !

  • Also Ultraschall wurde vor knapp 3 Wochen gemacht. Das Gewebe fängt an sich zu zersetzen. Wir waren nur beim Kinderarzt bisher. Sie ist weiblich 15 Jahre, isst er unregelmäßig und eher ungesund, Sport macht sie derzeit leider auch keinen. Stress ist oft durch die Schule und zuhause durch die Pubertät immer irgendwie. Ihre Menstruation ist sehr unregelmäßig, kann schon mal 35+ Zykluspause sein und sie hat keine starke Blutung. Keine hormonelle Verhütung. Derzeit nimmt Sie nur diese Eisentabletten sonst noch nix. Andere Diagnosen sind Clusterkopfschmerzen und leichtes ADHs. Aber sie nimmt nix deshalb ein. Bisher keine OPs.


    Sie ist sehr Nachtaktiv und Tags würde sie durchschlafen wenn man sie lassen würde. Sie friert wenn es draußen 35 Grad Celsius hat. Oft hat sie starke Stimmungsschwankungen. (Aber das kann ja auch von der Pubertät kommen.)


    Ich selber habe seit knapp 9 Monate die Diagnose auf Hashimoto und wahrscheinlich habe ich es schon mindestens 10 Jahre. Ich hatte eine Teilentfernung (rechts) wegen kalten Knoten. Bin selber noch bei der Einstellung und suche noch einen guten Arzt. Das ist nicht so einfach, das wisst ihr ja.


    Was ich vom Forum Erwarte: Eure Erfahrungen und evtl. Tipps die man beachten sollte.....


  • LG Jona

    Es gibt keine Gesunden - nur schlecht Untersuchte !

  • Wir wohnen in Augsburg. Der Kinderarzt meint ein Endo kann da auch nix machen. Gibt keine Heilung und so. Er würde ihr 25 mikrogramm L Thyroxin aufschreiben aber ich weiß nicht ob das was bringt? Ich werde jz erstmal alle Vitamine abchecken und auffüllen und dann gucken ob sich die Symptome bessern und den Frauenarzt bezüglich Hormone..(haben Termin in drei Wochen bei Ihm)....Ich habe gelesen wenn es noch im Anfangsstadium ist das eventuell ein Heilpraktiker auch noch was machen kann....hat da jemand Erfahrung?

  • Ob Hashi zu stoppen ist, hängt von einigen Faktoren ab.


    Ernährung optimieren, hier gibt es einiges an Input:
    http://edubily.de


    - Alle Werte abarbeiten:
    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2511


    - Lebensstil und Psyche sortieren und sich um sein Inneres kümmern.
    Auch als Mutter kann man in dieser Hinsicht etwas für sein Kind tun.
    Dazu haben wir hier mal diskutiert und Gedanken ausgetauscht:


    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=3079


    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2034


    - sich umfassend über die Dinge informieren
    Hier ist unsere Bücherecke:


    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=67&t=2293



    Mit diesen Dingen solltest Du starten, um selbst Entscheidungen treffen zu können und nicht von der Meinung anderer (auch Ärzten und uns hier!) abhängig zu sein.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Ist eine Vollnarkose verantwortlich für erneute Unterfunktion? 31

      • Nici1290
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      1,6k
      31
    3. jonalu

    1. Dosis neu einstellen mit L-Thyrox 448

      • Mekendra
    2. Antworten
      448
      Zugriffe
      27k
      448
    3. Mekendra

    1. Extreme Beschwerden, aber Ärzte ratlos 55

      • Finchen
    2. Antworten
      55
      Zugriffe
      5k
      55
    3. Finchen

    1. Keine richtige Diagnose und mir geht´s miserabel 53

      • Sunny22
    2. Antworten
      53
      Zugriffe
      4,2k
      53
    3. Fussel83

    1. Schilddrüse/Hashimoto oder Psyche? Arzt hilft mir nicht weiter... 6

      • Karlo32
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      392
      6
    3. ardnowa