Hilfe bei meinen Werten

  • Moin,
    Ich bin etwas hin- und hergerissen und zwar war ich bei einem bekannten Nuklearmediziner und beim Endokrinologen und beide sagen total unterschiedliches.
    Der eine sagt, ich habe Hashi, der andere nein.
    Ich hab immer wiederkehrende Kreislaufbeschwerden mit dem Gefühl umzukippen, bin gereizt und oft müde. Neurologisch und kardiologich wurde alles abgeklärt. Manchmal ist ein Puls in der SD zu ertasten.
    01/16
    SD 8ml groß
    T3 3,15
    T4 10,86
    TSH 2,06
    Tak 120
    Tpo 46
    Nahm dann 25 L-Thyroxin Henning ein, 4 Wochen Kontrolle, TSH und AK gestiegen, nahm 50LT. Ging mal besser, mal schlechter. Dann war der Termin beim Endo, der sagte, hab nix sei psychosomatisch. Also hab ich vor 2 Monaten runtergeschraubt auf 25, bekam Gastritis + ständig geheult. Nehme seit 1 Monat wieder 50, seit 2 Tagen + 1/2 25er. Kann mir einer helfen? Was ist nun richtig? Verspüre oft immer noch aus dem Nichts Schwindel oder das mein Körper Stress produziert. Aktuelle Werte im Profil.

    LG Ämse

  • Hallo Ämse!


    Willkommen im Forum :Wink:


    Hast Du schon meinen Diagnosethread entdeckt?
    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2511


    Hashimoto fällt nicht vom Himmel. ;)
    Da gibt es Ursachen, denen man nachspüren sollte!


    Da Deine Antikörper erhöht sind und die SD nicht grad groß ist, würde ich schon auf Hashimoto tippen.
    Hast Du gefragt, warum es angeblich doch nicht so ist?


    Ein paar Fragen wären noch wichtig zu beantworten:


    Bist Du weiblich oder männlich?
    Wie alt?
    Essgewohnheiten?
    Lebensstil?


    Man muss alles im Zusammenhang betrachten, sonst wird das nichts.
    Und denke auch über den Satz nach, den ich unter meinem Beitrag stehen habe.
    Vieles ist nämlich durchaus in Eigenregie zu machen und mit geringem finanziellen Aufwand.


    LG
    Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Ich bin weiblich, nehme keine Pille mehr seit 3 Jahren. Essen tue ich alles, würde aber sagen zuviel Zucker, ganz selten Fertigprodukte.
    Rauche nicht mehr, trinke auch keine Alkohol seit einem Jahr mehr (vorher auch nicht oft).
    Arbeite in 3 Schichten (6-19uhr wechselnd).
    Festen Partner, keine Kinder,28 Jahre alt.


    Ja er meinte, Frauen haben einfach öfter mal AK, das habe keine Aussagewert, man muss Ft3 + 4 und Tsh kontrollieren weil daraus mal IRGENDWANN ein Hashimoto entstehen könnte aber NICHT MUSS!? Und ich hätte keinen.
    Besserung der Beschwerden (z.B keine Verstopfung mehr,kein Würgen mehr) wäre ein Placeboeffekt.
    Ich soll mal mehr trinken und Sport machen, viele junge Frauen hättens mit'm Kreislauf.


    Danke für seine Antwort. Wahrer Satz

    LG Ämse

  • Großes Blutbild hab ich bekommen da war lt HA alles ok, diverses hat der Endo mitgemacht und soll auch i.O. gewesen sein

    LG Ämse

  • Zitat

    Ja er meinte, Frauen haben einfach öfter mal AK, das habe keine Aussagewert, man muss Ft3 + 4 und Tsh kontrollieren weil daraus mal IRGENDWANN ein Hashimoto entstehen könnte aber NICHT MUSS!? Und ich hätte keinen.
    Besserung der Beschwerden (z.B keine Verstopfung mehr,kein Würgen mehr) wäre ein Placeboeffekt.
    Ich soll mal mehr trinken und Sport machen, viele junge Frauen hättens mit'm Kreislauf.


    Sehr frech und sehr überheblich!


    Nee, so lapidar kann man das nicht abhandeln.


    Übrigens, Werte in der Norm hießt noch lange nicht, dass alles ok ist.
    Lasse Dir die Werte alle schriftlich geben. Du kannst sie in Dein Profil setzen.


    Klemme Dich selbst dahinter, Du findest hier im Forum einiges an wichtigen Infos.
    Lies Dich schlau und suche einen Arzt, der Dich ernst nimmt!!!


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Habe in mein Profil die Werte eingetragen.
    Nehme zur Zeit 50 + 1/2 25 LT.
    28.6.
    BMI 22,9
    FT3 3,1 (2-4,4)
    FT4 14,2 (9,3-17)
    Tsh 1,17 (0,27-4,3)
    TPO 78,2 (<34)


    Der Hausarzt meinte soll bei 50 LT bleiben aber hab ja immer noch Beschwerden. Hab mir einen Termin beim Heilpraktiker besorgt, muss da zwar alles selbst zahlen, aber der HA weiß nicht weiter, anderer Hausarzt ebenso. Hab mir Termin bei einem neuen Gyn geholt, ist aber noch lange hin...

    LG Ämse

  • hast du die Tab vor Blutentnahme eingenommen?


    lg
    Karin

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hashimoto, Vitamin B-12 Mangel etc. 34

      • savi
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      1,6k
      34
    3. savi

    1. Hashimoto-Thyreoiditis oder doch nur Burnout 16

      • Bine
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      1,1k
      16
    3. Bine

    1. Kann ich Hausarzt trauen? 20

      • Ohayoo
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      1,3k
      20
    3. Ohayoo

    1. Brauche dringend Hilfe 22

      • Elly
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      1,2k
      22
    3. Augenstern

    1. Schön langsam verzweifelt.. ich bitte um Hilfe 1

      • petzi70
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      74
      1
    3. Augenstern