Meine Werte und schlechtes Befinden....Brauche Rat

  • Hallo Zusammen :Wink: ,


    Ich habe mich hier neu angemeldet ... :UnschuldigesPfeifen
    Es geht um mein Befinden das mehr wie schlecht ist seit Wochen :ZombieWink:
    Ich war auf L-Thyroxin 225 & 10 Thybon (frühs,mittags) , dann sollte ich wegen einer angeblichen ÜF senken!


    Erst von 225 LT auf 200 LT und dann auf 188,5 LT . Das Thybon wurde so gelassen....
    Hier mal die Aktuellen letzte Werte :
    Werte vom 07.05.2015 unter 200 LT & 10 Thybon:


    CRP 15.70 mg/l <11.0 +
    Ferritin 70.9 ng/ml 5-148
    Vitamin B 12 357 pg/ml 193-982
    Blutsenkung 44.00 mm n.W. 0-20 +
    Kleines Blutbild:
    Leukozyten 10.70 Leuk/nl 3.96-10.41 +
    Erythrozyten 4.29 MILL/ul 3.96-5.16
    Hämoglobin 12.10 g/dl 11.6-15.5
    Hämatokrit 36.90 % 34.6-45.3
    MCV 86.00 fl 80.0-95.5
    MCH 28.20 pg 26.1-32.6
    RDW 14 % 12.1-14.8
    Thrombozyten 423.00 Throm/nl 176-391 +
    Calcium i.S. 2.34 mmol/l 2.20-2.65
    an.Phosphat i.S. 0.72 mmol/l 0.81-1.45 -
    Magnesium i.S. 0.78 mmol/l 0.66-1.07
    Creatin-Kinase 66.00 U/l <167
    HbA1c 6.20 % 4.2-5.7 +
    FT3 2.97 pg/ml 2.2-5.0
    FT4 1.28 ng/dl 0.8-1.9
    TSH basal 0.14 mIU/l 0.4-4.0 -
    TPO-AK 468.00 IU/ml 1-30 +
    TRAK <0.82 U/l <1.5
    Calcitonin i.S. <2.00 pg/ml 0 - 5.0
    Ergebnisse: Nachweisgrenze > 2,0 pg/ml
    PTH-intakt 31.40 pg/ml 12-72
    25-OH-Vit.D3 22.50 ng/ml 19.1-72.0
    AAK gg Zellkerne 1: < 80 1:<80
    AAK gg. CCP 1.2 RU/ml <5


    Derzeitig quälen mich folgende Symptome :


    1. Schlechte Leistungfähigkeit
    2.Muskelschmerzen/Verhärtungen
    3.Kraftlos in Beinen
    4.Eingeschlafene Beine und Arme
    5.Angeschwollene Halslymphknoten /Druckempf.
    6. Magen/ Darmprobleme
    7.Frieren und Schwitzen im Wechsel
    8.Druckgefühl SD Bereich
    9.Globusgefühl , Gefühl schlecht Schlucken
    10.Angeschwollener SD Bereich (s.Bilder i. Anh.)
    ( kann von stark bis kaum sichtbar sein )
    11.Schlafstörungen
    12.Erschöpfung
    13.Schlechtere Verdauung
    14.Schwindel( teilweise heftig )
    15.Unruhig , Nervös
    16.Depressiv, teilweise Launisch/Aggresiv (Befinden)
    17. Gefühl verstopfte Nase
    18.Trockene Nase und Augen teilw. rötlich
    19.Steifigkeit nach längerem sitzen und liegen
    20. Zittern Ganzkörper
    21. Gefühl keine Luft mehr zu bekommen
    22. Herzklopfen und Rasen
    23. Halsbrennen phasenweise
    24.Halschmerzen phasenweise
    25.Häufiger Harndrang phasenweise
    26.Angeschwollene Knöchel / Beine phasenweise
    27.Schleim im Hals phasenweise


    Irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht mehr "Gut" wird. :KopfDurchDieWand:


    Eine Gastritis durch Medikamente ist auch noch aktuell :Schockiert:


    Liegt das an den Werten,das mein Befinden so ....ist??
    Warum ÜF :Verpeilt: , so fühl ich mich aber nicht!!!


    Wer kann mir da mal weiter helfen :Danke:


    LG yingyang ;)


  • Das sind schon mal einige Punkte, wo Du ansetzen kannst.


    Verrätst Du uns Dein Alter und ob Du männl. / weibl bist ?


    Falls Du weibl bist, verhütest Du ? und wie ?


    LG und willkommen im Forum

  • Moin ,


    erstmal ein grosses :Danke: Jonalu für die tolle Aufklärung :ThumbsUp:


    Es beruhigt mich zu wissen ,das ich wieder fitter werde :)


    Ich bin 34 (noch) und Weiblich und nehm nicht die Pille oder andere Hormonelle Verhütung. Soll nicht so gut sein bei Hashi laut
    Inet :Durcheinander:


    Die Medikamente wegen Gastritis , waren Antibiotika wegen einer Kieferhautenzündung letzten Jahres :Schockiert:
    Die ist gottseidank weg :ThumbsUp: und mein Heilpraktiker , hatte gleich entgiftet & Darmsaniert .
    Gastritis und co ist immer eine langwierige Sache bei mir .


    Habe gehört das LT und Thybon durch Gastritis nicht gut verwertet werden???
    Was kann ich nehmen um B12 wieder höher zu bekommen?


    Im Moment nehme ich 2.000 D3 Tabs , weil was anderes wurde mir nicht verschrieben.
    Ob das passiert , weiss ich nicht ,weil HÄ hält sich da soweit raus , und überlässt es lieber Endo.(können nicht so miteinander 3:):Haue::Verpeilt: )


    Wegen Eisen ,was kann ich da und wie einnehmen??
    Ich war ursprünglich auf 225 LT oben , da gings ....


    Daten müssten ,wenn ich alles richtig gemacht habe im Profil sichtbar sein,falls man schauen möchte...
    Wegen dem Zucker , war ich bei HÄ , Befund morgen. Und Cpr wure auch überprüft mit .


    Wasser in Beinen, Missempfindungen Füssen und Fingern, Kieferschmerzen so Muskeln mässig , Schwindel,Trockener Mund ,Nase und Lippen kommt das auch von der UF :O ?


    Im Moment ist es jenseits von Gut und Böse , und macht mich fertig und Freund dazu :ZombieWink::Vollpanik:


    Grüsse , yingyang :)

  • Machst du NFP / NER ? wie sind die Zyklen ?
    Nein mach ich weder noch...
    Zyklen sind regelmässiger ,wie früher.


    Wie ´lang soll ich den B12 einnehmen?


    Zucker ist immer leicht erhöht,habe Werte bei HA eben geholt. :Durcheinander:


    Auch Cpr war in miner Laufbahn aeit 2010 immer etwas über norm, mal mehr mal weniger. :Durcheinander:


    Genauso wie die BSG ,meinte HA. :Hypno:


    Zysten oder so , hatte der Gyn letztes JAhr keine ´gefunden. Gehe 1x jährlich zur Vorsorge :ThumbsUp:

  • Das liest sich gut mit den Zyklen :ThumbsUp:


    wg des Zuckers - was sagt der Arzt dazu ? - wie hoch war der Nü-BZ ?


    Habe sehr gute Erfahrungen mit Low Carb / LOGI . Also eine kohlenhydratharme, fettmoderate Ernährung.
    Hast Du das mal ausprobiert ?


    B12 mal als Kur 3-4 Mon. einnehmen und beobachten, ob es besser wird.

  • Meine Werte waren :


    HbA1c = 6.3 : < 6.1
    HbA1c (IFCC) : 45.1 < 43.2
    Blutzucker i.S : 74 60-110


    Was die HÄ sagt ja , das Zucker so ist und CPR bisl hoch liegt da dran das ich Übergewicht habe :Schockiert:


    Und ich soll Vollkorn und co essen , Süsses weg lassen und co.
    Abnehmen wäre auch gut, ja klar wenns mir nicht so be :Zensiert: gehen würde , halte ja keine 5 Minuten durch :KopfDurchDieWand:


    Von dem Low und co habe ich schon was gehört,aber nie probiert....


    Stimmt es das bei Thybon nicht immer der TSH supp. ist ??


    Und warum sollte das auch gar nicht der Fall sein :Durcheinander: ?


    Das meinte mal Arzt :Belehren:


    :Danke: und :GuteNacht::Wink:

  • Jo, die kriegen immer Herzkasper wg TSH :Vollpanik::Verpeilt:


    wichtig ist Vit D und k2 für die Knochen, dann paßt das mit dem TSH. :Belehren:


    Abnehmen ist so eine Sache. Low Carb und gute Eßpausen von 5 Std, denn sonst verbrennt der Köper kein Fett, wenn ständig Insulin ausgeschüttet wird.


    Eine pflanzenbasierte Ernährung, unverarbeite Kost, wie Paleo , moderate Fettzufuhr und Bewegung / Sport wirken sich sehr positiv aus.

  • Ich kann auch nicht verstehen warum dein Thyroxin reduziert worden ist. Deien Symptomatik UND dein fT3-Wert sprechen eine deutliche Sprache...da kommt zuwenig bei Dir an, SD-Unterfunktion.


    Deine Sd ist in der letzten unter das kritische Volumen von 5 ml geschrumpft/abgefackelt. Unter 2ml ist oftmals kaum noch aktives SD-gerwebe vorhanden. Das meiste dürfte Narbengewebe sein.


    Du bist jetzt vollkommen abhängig von der Hormonsubstitution. Obwohl da immer noch etwas Autoimmunreaktion in deinem Hals stattfindet. Ist dein hals faltiger, dicker geworden...öfter gerötet?


    Ich bekomme auch seid 2 Jahren eine Dosis die deiner 225 µgT4+10µg T3 entspricht. Ich konnte mich damit langsam regenerieren. Zuvor litt ich auch unter über 40 verschiedenen Symptomen. 18 kg Gewichtszunahme waren dann für die Ärzte trotz dauersupprimierten TSH Anlass doch eine Unterfunktion diagnostizieren zu können. Das war der Startschuss du dieser hohen Dosierung. Zuvor hatte ich 5 Jahre mit 200µg symptomfrei leben und arbeiten können.


    Ich würde mir die Argumentation der Ärzte warum sie dich jetzt reduzieren bei deiner bleibenden symptomatik sehr genau anhören. ich vermute sie pochen darauf den TSH wieder hochzukriegen. Sie sind dann schuld wenn du gar nicht mehr auf die Füsse kommst. Auch bei mir ist der TSH seid 5 Jahren dauersupprimiert. Mein letzter SD-Facharzt, Prof. für Endokrinologie freut sich das bei gleichbleibend hoher Dosierung nun der TSH von 0,001 auf 0,004 angestiegen ist. Therpaieentscheidend ist aber dass ich mich jetzt besser fühle wieder leistungs- udn konzentrationsfähig werde, ich kann jetzt wieder mehr am Leben teilnehmen.


    Wie schwer bist du derzeit?


    Ich rate Dir Selen 200mg und Progesteron mit zu nutzen, damit dein fT3 noch besser werden kann.


    Ernährung mit Low carb oder Trennkost, Kohlehydratarm halte ich auch für zielführend. Fett brauch man nicht zu sparen. Die Fettverbrennung anzukurbeln ist der Weg zum Ziel. Eiweissreich und fettreich essen ist meiner Meinung nach OK. Fettiges Rattatouille. Spargel mit viel Sauce Hollandaise, fettiges Tzaziki, Rip eye Steak mit Salat oder Gemüse..aber dafür keine Sättigungsbeilagen oder Brot.


    Mach auch mal sicherheitshalber eine Darmspiegelung.


    Bevor du lang zu zig Ärzten rennst die mehr oder weniger unbedarft meist sind inbezug auf Hashimoto, geh rau ins Grüne, pflücke frische Schafgarbe-jetzt auch gern nur die Blüten:)- udn erhitze das vorsichtig in Olivenöl. Lass es über nacht auskühlen. Schwenke immer mal wenn du vorbei gehst. Abfiltern, täglich 1x auf den Bauch massieren (bei Bedarf auch eher auf den Magen, heisst in Österreich auch Beuchwehkraut). Es enthält das wichtige Hormon Progesteron, was für die Umwandlung von T4 in T3 wichtig ist.


    Die SD-Hormondosis würde ich wieder aufs alte hohe Niveau vorsichtig anheben. Dein fT3 soll über 66% liegen in der Norm..also hochnormal.


  • Ich danke dir :ThumbsUp: und werde mich mit dem Low Carb mal auseinandersetzten... ;)


    Was ist K2 ?? :UnschuldigesPfeifen Sagt mir leider nix...

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Knutschschnute orientiert sich 2

      • Knutschschnute
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      131
      2
    3. Venice

    1. Starke Weinerlichkeit, Angstzustände und Depression 348

      • GubbelElse
    2. Antworten
      348
      Zugriffe
      12k
      348
    3. GubbelElse

    1. Habe ich eine behandlungsbedürftige Unterfunktion? Seit L-Thyrox geht es mir schlechter! Benötige dringend Hilfe. 12

      • Lula
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      940
      12
    3. Augenstern

    1. Gibt es noch Hoffnung? Schilddrüse oder doch nur Psyche? 182

      • BTS_Jimin
    2. Antworten
      182
      Zugriffe
      8,3k
      182
    3. BTS_Jimin

    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 405

      • karen
    2. Antworten
      405
      Zugriffe
      19k
      405
    3. Augenstern