Aktuelle Werte

  • Guten Morgen :Tee:


    so nun nach einigem hin und her wurde mir nun bescheinigt auch noch in den WJ zu sein :Schockiert: aber vorher hat mein Doc.das immer weit von sich geschoben mit der Ansicht ich wäre ja noch viel zu Jung! Er zückte gleich sein Rezeptblock und meinte nun müsse ich eine HRT machen! :Vollpanik: Noch mehr Hormone?!? Ich werde mich da noch schlau machen da gibt es sicher eine andere Alternative :ThumbsUp:


    Hier mal meine neuen werte unter 87,5 µg LT


    Selen: 50-120 = 81
    VITD3LIA: 30-100 = 10,6
    CA: 2.20-2.65 = 2.39
    TSH: 0.27-4.20 =1.58
    FT3: 2.00-4.40 =3.31
    FT4: 0.93-1.70 = 1.61



    über anmerkungen und tipps wäre ich euch sehr dankbar.

  • Schönen guten Morgen


    hier meine Aktuellen werte - leider komm ich mit der berechnung nicht zurecht und weiß somit nicht ob meine werte so OK sind.Laut Doc. soll ich meine LT einnahme so lassen.



    Aktuelle werte unter 87,5 µg LT


    Selen: 50-120 (µg/l) = 81
    VITD3LIA: 30-100 (µg/l) = 10,6
    CA: 2.20-2.65 (mmol/l) = 2.39
    TSH: 0.27-4.20 (mU/l) =1.58
    FT3: 2.00-4.40 (ng/l) =3.31
    FT4: 0.93-1.70 (ng/dl) = 1.61

  • Hallo schönen guten Morgen,


    bis auf den Vitamin D-Wert, der schon unterhalb des Referenzwertes liegt, würde ich auch erstmal bei der Dosierung des LT bleiben. FT4 bei 88,3% - finde ich persönlich gar nicht schlecht.


    Auf jeden Fall würde ich bei diesem Vitamin D-Wert dringend was machen. Evtl. auch den Arzt mal darauf ansprechen. Der ist eigentlich behandlungsbedürftig. Sprich: er kann schon verordnen und Du musst nicht unbedingt selbst das Präparat zahlen.


    Wie ist Dein Befinden zur Zeit?


    LG Dragan

  • Hallo :Wink:


    mein befinden ist zur Zeit wie Ebbe und Flut :Durcheinander:
    müdigkeit - Hitzewallungen - nervöse Herzbeschwerden - zwischendurch erhöter BD und Puls - Stimmungsschwankungen - Panikattacken - und dann wieder alles schick und ich kann Bäume ausreißen.
    Wegen dem VD mangel habe ich Dekristol 20 000 I.E. bekommen.Einnahmeempfehlung vom Doc. 7 Tage tägl. 1x danach Wöch.1x.
    Und wegen der Wechseljahre schau ich ob ich da was mit Homöopathie machen kann. Hormonersatztherapie finde ich persöhnlich nicht so prall der nebenwirkung wegen.

  • Hm, manches hört sich stark nach HT Symptomen an, manches kann aber genauso gut WJ-bedingt sein.


    Meine WJ-Symptome (Hitzewallungen, Schwindel, Herzbeschwerden) bekam ich durch Rotklee-Tee und Sojaprodukten recht schnell in den Griff. Während Soja bei HT die Aufnahme von LT hemmt. Es gibt aber sicher auch noch andere Möglichkeiten. Vielleicht kann Jonalu dazu noch was sagen bzw. schreiben?


    Dein Arzt hat also schon reagiert bei dem Vitamin D-Mangel :ThumbsUp: .

  • ja mal schauen ob einiges besser wird mit VD.Und für die WJ beschwerden werde ich nun ein homöopathisches mittel probieren.Und dann mal schauen .Ich denke zur Zeit greift wohl einiges übereinander,da kann der Körper ja nur Tango Tanzen :Verpeilt:

  • Super ...das sollte den Vitamin D-Mangel zeitnah beheben:))


    Kann wirklich sein dass die meisten Symptome dann verschwinden, insbesondere wenn du dann die SONNE noch anbetest solange wir sie über der nördlichen Hemisphäre scheinen haben.


    Deine Schildrüsenwerte sind noch nicht problematisch aber das Optimum wäre ein fT3 im oberen Drittel der Norm, der ist bei Dir kaum über 50%. DAS kann auch die Ursache deiner gesundheitlichen Störungen sein. Unter LT sollte der TSH unter 1,2 verbleiben (siehe Thyreotropin wikipedia). Der ist bei Dir also auch verbesserbar/verbesserungswürdig.


    Es spricht meiner Meinung nach gar nichts gegen eine Erhöhung auf 100µg (die Untergrenze des vom Hersteller empfohlenen Dosisbereichs und die meistverordnete Thyroxindosierung in Deutschland). Oder bist du ein Leichtgewicht?


    Dein fT4 isoliert betrachtet könnte gut aussehen. Aber vielleicht hast du vor der Blutabnahme deine Thyroxintablette morgens eingenommen..oder es besteht eine Umwandlungsstörung, sodass dein Körper das üppig vorhandene T4 nicht ausreichend in T3 umwandeln kann. Dann solltest du neben Vitamin D auch Selen substituieren - und PROGESTERON beachten. (Vielleicht ist auch schon Novothyral sinnvoll, also eine fertige T4/T3 Kombination).


    Warum bescheinigte man dir in den Wechseljahren zu sein? Ist dein Östrogen im Keller? Ich würde auch von HET/HRT abraten. Natürliche Geschlechtshormone sollten auf jeden Fall bevorzugt werden, weil sie kein künstlich erhöhtes Krebsrisiko darstellen.


    Immer wenn man Hashimoto hat sollte das zuvorderst beachtet werden bei "Befindlichkeitsstörungen". Also die Schilddrüsenhormondosierung angepasst/optimiert werden.


    Trinke Brennesseltee, Tomatensaft oder Misteltee oder-tinktur gegen den Bluthochdruck oder Herzrasen.


    Argentum Nitricum C30 1x5 Globuli bei Erwartungsangst.
    Baldriantropfen
    Panik kann man nicht selten auch mit einem Liter Wasser auf ex vorbeugen oder akut bekämpfen.

  • Danke für die Info :Tee:


    die BE erfolgte ohne LT einnahme am Morgen.Ein leichtgewicht bin ich leider nicht mehr :UnschuldigesPfeifen liege konstant bei 80 kg.WJ wurden bescheinigt da ein Eierstock Schläft und der andere kaum noch arbeitet und schleimhaut fast nicht mehr vorhanden ist.Die Hormonwerte bekomme ich nächste Woche.

  • Zitat von Tomate

    Deine Schildrüsenwerte sind noch nicht problematisch aber das Optimum wäre ein fT3 im oberen Drittel der Norm, der ist bei Dir kaum über 50%. DAS kann auch die Ursache deiner gesundheitlichen Störungen sein. Unter LT sollte der TSH unter 1,2 verbleiben (siehe Thyreotropin wikipedia). Der ist bei Dir also auch verbesserbar/verbesserungswürdig.
    ........
    Trinke Brennesseltee, Tomatensaft oder Misteltee oder-tinktur gegen den Bluthochdruck oder Herzrasen.


    Argentum Nitricum C30 1x5 Globuli bei Erwartungsangst.
    Baldriantropfen
    Panik kann man nicht selten auch mit einem Liter Wasser auf ex vorbeugen oder akut bekämpfen.


    Hallo Tomate,


    hast Du eine ärztliche Ausbildung?


    Wenn nicht, finde ich Deine 'Empfehlungen' sehr gefährlich. Zudem würde kein Arzt aufgrund einer Ferndiagnose Medikamente empfehlen.


    In welchem Bereich der Norm die freien Werte liegen, ist individuell sehr verschieden, das muss jeder selbst herausfinden.


    LG Rigo

    BE am 28.09.2017 unter 100,0 LT und 10 Thybon
    TSH: 0,02 (0,27 - 4,2)
    FT3: 4,5 (3,1 – 6,8 pmol/L)
    FT4: 16,7 (12,0 – 22,0 pmol/L)

  • Gefährlich ist alles was der Gesundheit abträglich ist, auch die Unterlassungssünden oder das Schönreden. Das Aufmerksam Machen auf Auffälligkeiten oder gar Missstände, Korrekturvorschläge und Empfehlung von Abhilfemassnahmen ist hilfreich. So ist diese Website intendiert, oder nicht? Der Leser hier muss sich bewusst sein, dass er hier Informationen bekommt, die er immer überprüfen und Für und Wider jeweils abwägen muss.


    Naturheilkundliche Empfehlungen sind risikofrei/-arm, insbesondere wenn sie der Situation angemessen sind.


    Bist du symptomfrei mit den 75µg LT + 5-7,5µg Thybon? Zusammen entspricht das ja auch etwa der Untergrenze des vom Hersteller empfohlenen Dosisbereichs für Thyroxin von 100µg. Postmenopausal könnte das einer leichten Frau genügen, wenn noch Restschilddrüse vorhanden ist. Bei Symptomen würde ich es als etwas knapp bemessen finden. Man kann aber auch mit Schmerzmitteln und erlaubten Drogen die Symptome täglich im Zaum halten. Manch einer wird dann davon abhängig, dabei könnte die bessere hormonelle Einstellung viel helfen. Ich könnte mir vorstellen, dass Herzsymptome ein Steigern erschweren. Das hätte man früher realisieren müssen. Ich hoffe du hast noch kein künstlichen gelenke oder andere OP´s zu verschmerzen gehabt. Oder gar Schmerzen oder Depressionen? Demenz? Ich würde es nicht auf die leichte Schulter nehmen.


    Bist du Patient UND Mediziner. Das wären die besten Ratgeber, denn sie können Misstände im Standard erkennen/Resultate am eigenen Leib überprüfen. Trotzdem braucht es auch bei ihnen Jahre bis sie die Awareness bekommen. Manch ein betroffener deutscher Mediziner nimmt heute noch Jod. Auch sie benötigen Hilfe.


    Die anderen deutschsprachigen Länder sind meines Wissens jetzt ganz vom Massenjodieren wieder abgekommen.


    In Deutschland wundert man sich noch warum kaum einer mehr die Milch verträgt. In schweden werden die Bürger regelrecht süchtig nach ihrer jodfreien dafür aber Vitamin D-angereicherten Milch. Eine begrüssenswerte Sucht, meiner Meinung nach.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hormone + SD - brauche euren Rat 71

      • Anlein
    2. Antworten
      71
      Zugriffe
      2,7k
      71
    3. steffi73

    1. Starke Weinerlichkeit, Angstzustände und Depression 101

      • GubbelElse
    2. Antworten
      101
      Zugriffe
      3,8k
      101
    3. Augenstern

    1. Bitte um Hilfe da ich verzweifelt bin und jeder Tag schlimmer wird 19

      • mutu
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      1,1k
      19
    3. GubbelElse

    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 255

      • karen
    2. Antworten
      255
      Zugriffe
      8k
      255
    3. Fussel83

    1. Ich weiß nicht mehr weiter!! 14

      • Lola83
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      413
      14
    3. Venice