Werte und Krankheitsgeschichte beurteilen - vergangene Entzündung?!

  • Hallo liebe Forenteilnehmer,


    das hier ist mein erster Post und ich weiß gar nicht, ob ich hier überhaupt richtig bin. Eine genaue Diagnose habe ich derzeit nämlich nicht, da ich aber einige Symptome zeige, die für Hashimoto sprechen und hier zudem sehr viele kompetente Leute anwesend sind, hoffe ich auf hilfreiche Meinungen :)


    Kurz zu mir:
    Weiblich, 24 Jahre alt, schon seit der Pubertät diverse Symptome wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Depressivität, extrem niedriger Grundumsatz von nur 1010kcal (per Impedanzmessung bestimmt) etc. Auch eine Gewichtszunahme von ca. 10 Kilo im Verlauf der Pubertät, bei gleichbleibender Größe und gleichbleibendem Essverhalten sowie aktiver Lebensweise (treibe sehr gerne Sport :) ).
    Meine Schilddrüse wurde erstmals Mitte 2008 (damals 19 Jahre alt) untersucht. Der Arzt meinte, ich hätte eine Unterfunktion und ein ganz kleines Knötchen in der Schilddrüse. Daraufhin habe ich Thyronajod 50 Henning genommen (jeden Morgen eine Tablette). Ich stellte GAR KEINE Veränderung fest - Symptome blieben gleich, das persönliche Befinden auch. In Absprache mit dem Arzt (übrigens gewöhnlicher Hausarzt) habe ich die Tabletten Ende 2010 abgesetzt. Wieder keine Veränderungen bemerkt, bei der jährlichen Kontrolle blieb bis heute auch das Knötchen immer unverändert klein.


    Jetzt kommt der Knackpunkt: letzte Woche war ich zur jährlichen Kontrolle beim Arzt. Da er im Urlaub war, führte eine Vertretung die Untersuchung (Ultraschall und Blutabnahme) durch. Die Ultraschalluntersuchung zog sich minutenlang hin, die Ärztin setzte immer wieder neu an mit dem Gerät und meinte, die Struktur meiner Schilddrüse wäre seltsam, ungleichmäßig, und so als ob sie entzündet gewesen sei. Mehr hat sie dazu nicht gesagt, außer dass wir die Laborwerte abwarten sollten. Ein paar Tage später: die Werte lägen alle im Normbereich, keine Tabletten erforderlich.


    Mich stimmt jedoch nachdenklich, dass wegen der vermuteten Entzündung keine weiteren Untersuchungen veranlasst wurden. Kann das ein Hinweis auf Hashimoto sein? Kann jemand in meinen Werten etwas entdecken, was die Ärzte übersehen haben? Ich habe mir eine Übersicht über die Werte der letzten 4 Jahre ausdrucken lassen und hier angehängt. Ich glaube, die Werte für T3, T4 und TSH sind doppelt, weil sie ja teilweise mit Medikation und die letzten 2 Jahre ohne Medikation erfasst worden sind.
    [attachment=1]Schilddruese - Tabelle.jpg[/attachment]


    Ich habe schon einen Termin bei einem guten Endokrinologen ausgemacht, um das prüfen zu lassen - allerdings erst nächsten Monat :/ Ich würde mich freuen, bis dahin schon mal eine Einschätzung zu haben, was es sein könnte. Einfach aus Interesse, was mit mir los sein könnte. Kann mir jemand hier helfen? Freue mich auf spannende Diskussionen!


    Liebe Grüße!
    Tajo

  • Hallo Tajo,....


    also meine Einschätzung, so ganz i.O. sind deine letzten Werte nicht, das weist schon auf eine zumindest latente Unterfunktion hin. Der Normbereich ist bei dem Labor für TSH noch mit 4,5 angegeben, das ist ein alter Wert, man geht heute von einem Normwert bis 2,5 aus. Demnach bist du da schon drüber. Ist jetzt noch nicht so dramatisch, aber mit dem Endokrinologen bist du auf dem guten Weg genaueres rauszufinden.

  • Huhu Freya,
    vielen lieben Dank für deine Einschätzung!


    Die Normwerte wurden geändert? Haha... Na das ist ja noch ein Grund mehr, zum Endo zu gehen. Sieht wohl so aus, als sei es richtig und gut, da noch mal eine zweite Meinung einzuholen.
    In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass nicht nur die Hormone sondern auch die Größe der Schilddrüse geprüft werden soll. Ich weiß, dass mein Arzt das bei den Untersuchungen immer getan hat, jedoch habe ich mir darüber keine Ergebnisse mitgeben lassen. Vielleicht sollte ich das noch tun...


    Ich werde hier gerne berichten, sobald es Neuigkeiten gibt!


    Liebe Grüße

  • ich lasse mir schon immer (auch vor Hashi) alle Berichte und Blutwerte in Kopie geben,.... das ist das gute Recht eines Patienten die zu bekommen.


    in Zukunft also selbst ALLES sammeln und abheften, dann hat man nach Jahren auch noch einen Überblick ;-)

  • Das ist ein guter Tipp, ich glaube das werde ich ab jetzt auch machen ;-)


    Mein Arzt hat noch einen Kurzbericht zur Ultraschalluntersuchung der SD vor zwei Wochen geschrieben, den er mir für den Endo mitgeben möchte. Wenn es interessiert:
    "Bds. eher kleine Schilddrüse mit homogener Binnenstruktur unter 3ml je Seite, unveränderter echoarmer Knoten li. caudal, 0,8x0,4x1,1cm".


    Mir kommt das Volumen sehr niedrig vor, aber ich bin auch noch nicht soo tief in der Materie, dass ich mir darüber eine klare Meinung bilden kann. Ich bin gespannt, was der Endo dazu sagt :)

  • Hallo Freya (und alle interessierten Mitleser),


    inzwischen war ich beim Arzt, der eine Szintigrafie gemacht hat. Im Zusammenhang mit den aktuellen Blutwerten hat sich herausgestellt, dass ich eine UF habe, die wahrscheinlich auf Hashimoto zurückgeht.


    Nun beginnt dann das mühsame Einlesen in meine neue alte Erkrankung :BigGrins2:


    Danke für deine Einschätzung, Freya. Das hat mir die Wartezeit nicht ganz so schlimm erscheinen lassen, weil ich mich schon mal auf das Ergebnis einstellen konnte.

  • Hallo Freya, Hallo Tajo,


    zu Eurer Frage. Normalwert TSH 0,5 - 1,5, Volumen 17-18ml zusammen. Empfehlenswert ist die Uni Ulm Frau Dr.Merger. Anmeldung für einen ambulanten Termin unter 0731 500 44 032, Wartezeit mehrere Monate.


    VG Hiltraut

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Des Rätsels Lösung - und wie geht es weiter? 24

      • Tetrahexa
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      956
      24
    3. Venice

    1. Hashi und schlechter Allgemeinzustand 4

      • Waldfee
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      187
      4
    3. Waldfee

    1. Starke Weinerlichkeit, Angstzustände und Depression 16

      • GubbelElse
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      695
      16
    3. GubbelElse

    1. Druck auf der Brust und gestresst 2

      • Swarley81
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      139
      2
    3. Augenstern

    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 210

      • karen
    2. Antworten
      210
      Zugriffe
      4,5k
      210
    3. karen