Ich bin kein Frischling bei HT

  • Dein Alter

    46


    Dein Geschlecht


    w


    Deine Ernährungsgewohnheiten


    Logi Methode nach Nikolai Worms



    etwas von Deinem Lebensstil


    von allem ein bischen, und Mutter vvon einem Kleinkind was alles sofort will und .......



    Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?


    sehr viele, Impfungen alle, keine Tattoos aber mehrmals Kontrastmittel erhalten.


    Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du?


    Ramipril, Metroprolol suc., Torasemid, Marcumar, Spironolatkon, Procoralan, Kalium, Magnesium, Dekristol, Folsäure, Vit B 12, 6 , Biotin, Selen, Vit. C.


    LT 150 µg und 55 µg Thybon



    Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?


    Strabismuss Op , Röhrchen ( Ohren), 2 x Armbruch, 2 Zähne ausgeschlagen, Kaiserschnitt, Herzklappen Op, Defi Op,


    Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?


    Nicht alles, aber vieles, an das was am Anfang am wichtigsten war angefangen und dann immer breiter gefächert weiter gemacht.


    Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du sehr gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)


    Da ich in der Einstellungsphase im ersten 2 Jahren alle 4 Wochen dort war , kann ich nicht die kompletten Werte einstellen, auch dann nicht als ich schwanger war da ich auch da alle 2 Wochen zur Be war, sprengt auch dies den Rahmen.


    Da ich nun einen neuen HA habe da der vohrherige in Rente ging und ich nun ein anderes Labor habe fange ich im Prinzip wieder von vorne an mit heran tasten an meine Wohlfühldosis.


    Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    ja alle ohne LT und ohne Thybon


    was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    tipps erhalten und helfen


    So das war es von mir bei Fragen bitte gerne stellen.


    Gruß Spaechtele




  • Hast du Werte für die jetzige Dosis?

    Die könntest du reinstellen.


    Warum nimmst du so viel Thybon?

    Wann hast du mit den Blutdrucksenkern angefangen?


    Ich vermute einen Zusammenhang zwischen deiner Hormondosis und dem Bluthochdruck und einem evtl. hohen Puls.


    LG Ellen

    SD-UF durch RJT

  • Hallo Ellen,


    ich nehme die Blutdrucktabletten seit 02.12.2008 und LT seit 13.08.2013 und Thybon nehme ich seit 18.06.2014.


    Ich nehme deswegen so viel Thybon da ich sonst einen viel zu niedrigen FT 3 Wert hätte und mir furchtbar schlecht ging.


    Gruß Spaechtele

  • Durch deine Ernährungsmethode ernährst du dich Kohlenhydratarm?

    :Daumen:


    Das Forum kenne ich sehr gut und bin dort auch angemeldet. Aber ich bin nie über diesen Thread gestolpert. Daher kann ich dir jetzt gar nicht auf die schnelle weiterhelfen.

    Danke für deine Gedankenanstoß.


    Du meinst das ich Kohlendrahte zu mir führen soll, damit ich das Thybon reduzieren soll.

    Das Thybon ist nicht schädlich aber mehr Kohlenhydrathe schaden meinem Körper da ich vermehrt Wasser ansammle und Krebszellen sich bilden können.


    Für mich ist es erstrebenswerter alle Herzmedi`s loszu werden als Thybon zu reduzieren. Denn die Herzmedi`s sind auch nicht auf Dauer gut.


    Hast du hierfür eine Idee Hilfe ?


    Gruß spaechtele

  • Ich meine gar nichts.

    Tut mir leid, aber ab hier kann ich dir in Bezug auf deine Ernährung nicht weiterhelfen.


    T3 reguliert den BD indem es auf die Gefäße wirkt.

    Zu wenig, aber auch zu viel kann Bluthochdruck auslösen.


    Du wirst meiner Meinung nach die BD-Medi's erst los, wenn du das mit dem T3 geregelt hast.


    Aber wie schon erwähnt, ab hier bin ich leider raus.


    LG Ellen

    SD-UF durch RJT

  • T3 reguliert den BD indem es auf die Gefäße wirkt.

    Zu wenig, aber auch zu viel kann Bluthochdruck auslösen.

    Danke für deine Aussage.


    Ich nehme 1,25 mg Ramipril und 23,5 mg Metroprolol suc.


    2008 hatte ich eine Anfangsdosis von 2,5 Ramipril und 95 mg Metroprolol.


    Durch die Hormone konnte ich deutlich reduzieren.


    Wo hast du diese Info überhaupt , denn ich habe davon noch nie etwas gelesen.


    Gruß schlingeline

  • Leider finde ich meine Links nicht mehr. Hab nur folgendes gefunden.

    aus Doc Check Flexion:

    T3 wirkt insbesondere an den Rezeptoren des kardiovaskulären Systems, T4 wirkt stärker am ZNS und der Hypophyse.


    Bei Aponet steht, dass man in UF auch BHD haben kann.

    In UF sind die Gefäße starr und der Widerstand steigt.

    Dadurch steigt eher der zweite Blutdruckwert.


    In ÜF pumpt das Herz mehr und beide Werte steigen.


    Bei mir ist in UF zuerst der zweite Blutdruckwert und der Puls gestiegen und später waren beide Blutddruckwerte und der Puls erhöht.


    LG Ellen

    SD-UF durch RJT

  • aus Doc Check Flexion:

    Ist das auch in Deutsch zu lesen ? Mein Englisch ist mehr als schlecht.



    am ZNS und der Hypophyse.

    Ist Zentrales Nerven System

    und bedeutet Hypophyse im Zusammenhang hierzu ?


    Leider finde ich meine Links nicht mehr

    meinst du aus dem Forum ht-mb ? Dort bin ich auch nicht weiter gekommen da eine ehemalige Schreiberin sich aus dem Forum zurück gezogen hat.



    In UF sind die Gefäße starr und der Widerstand steigt.

    Dadurch steigt eher der zweite Blutdruckwert.

    Der Wert war bei mir immer beim Blutspenden immer fast gleich hoch wie der obere Wert. Wurde aber nie beanstandet und auch beim Hausarzt habe ich nie Anklang gefunden und dann sind die Jahre vergangen und ich habe am 30.12.2008 meine Herzklappe erhaltne und ab einweisung im Krankenhaus die Medi`s.


    Eindeutig das ich Bluthochdruck habe finde ich nicht.


    Während der Schwangerschaft konnte ich super gut nur mit Metroproplol leben.


    Danach war es gneauso wie vor der Schwangerschaft.


    Gruß spaechtele

  • Ja, Doc Check Flexion hat deutschen Text.

    http://flexikon.doccheck.com/de/Trijodthyronin


    Richtig, ZNS ist Zentrales Nervensystem. Es steht nicht im Zusammenhang mit der Hypophyse.

    Beides ist getrennt voneinander zu betrachten.

    http://flexikon.doccheck.com/de/ZNS

    http://flexikon.doccheck.com/de/Hypophyse


    Ich meine die Links, die ich hier reingestellt habe. Bei über 100 Seiten der eigenen Beiträge schwer zu finden.

    Aber du bringst mich auf was. Ich habe meine Linkliste auf dem Laptop nur überflogen und nur obiges gefunden.

    Aber ich müsste noch Texte dieser Schreiberin gespeichert haben.


    Ich hatte damals ein 24-Stunden-Ekg und es wurde ein dauerhaft erhöhter zweiter Blutddruckwert festgestellt.

    Auch der TSH war da erstmalig leicht erhöht, aber es wurde nichts unternommen.

    Ein Jahr später waren beide Blutddruckwerte und der Puls erhöht und der TSH war über dem Referenzbereich.

    Ich begann da mit LT und der BD und der Puls sanken ohne Einwirkung von Blutdrucksenkern.


    LG Ellen

    SD-UF durch RJT

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Fragen zu meinen Blutwerten 12

      • Lanka18
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      413
      12
    3. Ellen72

    1. Bitte um eure Meinung zu meinen Werten 4

      • Lillis
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      199
      4
    3. Augenstern

    1. Kommt das alles vom Hashimoto? Was ist zu tun? 6

      • SaureGurke
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      310
      6
    3. SaureGurke

    1. Hashimoto und Sjoegren Syndrom? & Nebennierenschwäche? 15

      • _Lara_
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      392
      15
    3. ardnowa

    1. Paleo Autoimmun Protokoll/Paleo Autoimmune Protocol 18

      • Lady Montagu
    2. Antworten
      18
      Zugriffe
      408
      18
    3. Augenstern