Ich brauche Hilfe! Sind das Symptome von Hashimoto?

  • Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich Ansprechpartner brauche.
    Ich fühle mich gerade sehr alleine und hilflos.


    Ich bin 36 Jahre alt, verheiratet, habe 3 kleine Kinder und vor knapp 4 Jahren wurde zufällig Hashimoto beim Hausarzt festgestellt.
    Es wurde damals der TSH bestimmt und ein Ultraschall gemacht. Daraufhin wurde ich auf 50 Mikrogramm Efferox eingestellt. Regelmäßig wurde Blut abgenommen, die Werte waren ok.


    Am 19.10.2017 war der TSH bei 5.35 (Normwert 0.27-4.20). Efferox wurde auf 75 Mikrogramm erhöht.
    Am 30.11. 2017 war der TSH bei 2.43.


    Seit dem 28.12.2017 habe ich nun Beschwerden.
    Nachts fing es mit einem eingeschlafenen Gefühl an sämtlichen Körperstellen an. Arme, Beine, Hals, Gesicht. Immer nur minutenweise, aber anhaltend.
    Das machte mir Angst. Ich gehe in eine Gemeinschaftspraxis, der Arzt testete mich hektisch auf Schlaganfall, war dann aber beruhigt, weil neurologisch alles ok war und sagte dann:
    Sie haben Stress. Und verschrieb mir Herz-ASS zur besseren Durchblutung!!! Habe ich natürlich nicht genommen.


    Meine Tante hat Hashimoto, mit vielen Nebenerkrankungen. Sie meinte, es könnte Hashimoto sein.
    Ich kaufte daraufhin den Ratgeber von Leveke Brakebusch.


    Die Beschwerden wurden mehr. Das Frieren setzt mir am meisten zu, teilweise trage ich 3 Langarmshirts mit Schal im Haus.
    Ich habe manchmal Beklemmungen und das Gefühl, mir drückt jemand den Hals zu.
    Meine Schienbeine schmerzen, meine Handgelenke und Fußgelenke schmerzen und ich habe eingeschlafene Finger. Und immer wieder Kälteschauer.
    Ich ging wieder zum Hausarzt, er ist auf Schilddrüse spezialisiert.
    Er sagte sofort, er würde die Schilddrüse ausschließen, das käme nicht von Hashimoto. Man würde der Hashimoto- Thyreoiditis zu viel andichten und in Foren stünde nur Mist.


    Ob ich Fieber hätte und deshalb frieren würde???
    Neurologisch war alles ok.
    Ich fragte nach Selen, habe oft davon gelesen.
    - Nein, ist nicht genug erforscht.
    Ich fragte nach Vitamin D.
    - Ne, wäre nur wichtig für die Laune. Und die hätte keinen Einfluss auf die Schilddrüse.
    Ich fragte nach einem Schilddrüsenszinti.
    -Ne, nur sinnvoll bei Knoten.
    Ich fragte nach einem Ultraschall.
    - Ne, haben wir im August 2016 gemacht, man würde nur sehen, dass die SD kleiner wäre.
    Er meinte dann: Lassen wir die Kirche mal im Dorf, das wird es nicht sein, aber machen Sie mal ein MRT vom Kopf, um Multiple Sklerose auszuschließen!!! Da bekam ich richtig Panik und Angst.
    Ich fragte nach T3 und T4.
    - Nicht nötig, aber wenn sie wollen, können wir das mal abnehmen.


    Meine Werte am 09.01.2018:
    TSH: 2.03
    Freies T3: 2.34. ( Norm: 2.0-4.4)
    Freies T4:1.20 ( Norm:0.9-1.7)
    MAK: 267 ( Norm: unter 34)


    Stand nun:
    - ich habe mir selbst Selen besorgt und nehme 200 Mikrogramm pro Tag
    - Efferox wurde auf 100 Mikrogramm erhöht
    - ich habe ein MRT- Schädel am 07.02.
    - auf eigenen Wunsch mit Kopfschütteln des Arztes gehe ich Donnerstag zur Radiologin und in 2 Wochen zur Neurologin.


    Ich friere weiterhin doll, meine Handgelenke schmerzen und ich habe Angst!
    Ich mache mir Sorgen, es kommt immer etwas Neues dazu.
    Und alle Termine dauern noch so lange, ich bräuchte aber jetzt einen Ansprechpartner!
    Ich kenne mich auch gar nicht mit Hashimoto aus, bisher war ich beschwerdefrei.


    Danke an alle, die das hier lesen.
    Mir ist sehr nach Weinen zumute, und ich weiß nicht weiter....

  • Hallo Sabsi,


    ich bin zwar ein blutiger Anfänger mit dieser Krankheit und auch hier im Forum, aber ich Antworte dir mal kurz und knapp, bis einer der erfahrenen Chefs Zeit hat.


    Der TSH Wert scheint, vor allem bei Hormoneinnahme, nicht Aussagekräftig zu sein. Auch nicht im Bezug auf mögliche Symptome. Hier sind der FT3 und FT4 Wert wichtig.


    Die meisten fühlen sich da bei einer Prozentzahl von 50-80% wohl. Darunter die meisten nicht. Wenn man deine Werte umrechnet (https://www.hashimoto-info.de/werterechner.html) ergibt das für FT3 nur 14,7%. Für FT4 auch nur 37,5 %.
    Also nehme ich stark an, dass deine Symptome durch die zu geringe Hormonmengen hervorgerufen werden.


    Zuerst solltest du also kleine Brötchen backen und musst dir keine Gedanken über eine mögliche Multiple Sklerose etc. machen.


    Die Erfahrenen Nutzer hier werden sicherlich weitere hilfreiche Tips für dich haben.


    Grüße

  • Hallo MoxNoxx,
    Danke für die schnelle Antwort!
    Mein Arzt hielt es bisher nie für nötig, andere Werte außer dem TSH zu bestimmen.
    Danke für den Tipp mit dem Werterechner!
    Liebe Grüße!

  • Na der Arzt würde mir auch Angst machen! Also diese Gelenkschmerzen, frieren, Angst und lauter Kleinigkeit dazu habe ich auch seit zwei Jahren immer wieder. Zuvor habe ich einige Jahre nichts von der Krankheit gemerkt. Hatte keine Beschwerden. Mal ist es besser, mal schlechter. Die Werte sind echt niedrig. Und nach Vitamin D schauen und Ferritin und Vitamin B12 usw. Die Mineralstoffe und Vitamine sind bei Hashis oft niedrig. Nimmst du Magnesium ein? Damit wurden meine Muskelschmerzen etwas besser.
    Boh, manche Ärzte! Das macht einen echt wütend! 3:)
    Lass dich jetzt nicht verrückt machen.
    Lg

  • Hallo Sabsi,


    willkommen im Forum


    da hast Du ja einiges hinter Dir


    zu allererst mal würde ich u.a. Sannes Tipps nachgehen, in den Unterforen findest Du auch einiges an Infos.


    Dann wäre eine Abklärung des MS Verdachtes gut, um es zumindest auszuschließen ! Hierauf bitte keinesfalls verzichten


    Verhütest Du hormonell ? Zum Thema Verhütung habe ich im Unterforum einen Thread erstellt
    https://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=69&t=2632


    evtl ist auch eine T3 Gabe angezeigt, aber ich würde erstmal alle Baustellen abklappern.
    Solltest Du noch weitere Blutwerte haben, stell sie hier bitte ein.


    Konsultiere ggf einen weiteren Arzt und gib nicht auf !


    ( ich bin Mutter von 6 Kindern, z.T. mit Hashi , und es ist machbar, wieder auf die Beine zu kommen .


    LG Jona

    Es gibt keine Gesunden - nur schlecht Untersuchte !

  • Hallo ihr Lieben,
    Danke für die Antworten.
    Ferritin war 10.8- (Norm: 15.0-150.0)
    Ich nehme jetzt Kräuterblut (Floradix).


    Er wollte die Vitamine nicht untersuchen, das wäre unnötig.
    Ach ja, Borreliose wurde noch ausgeschlossen.


    Ich bin sterilisiert und verhüte nicht hormonell.
    Magnesium nehme ich nicht.
    Was würdet ihr empfehlen?


    LG

  • Dringend etwas Besseres als Floradix, z.B. Ferroverde ( 4 Stk / Tag )


    oder besser noch Eiseninfusionen !


    weitere Werte wie


    Vit D
    Vit B12, Folsäure, B6
    Selen
    Zink
    Blutbild
    Magnesium


    Nach Sterilisation kommt es oft zu einem Progesteronmangel, der evtl auch vorher schon da war, wie ist Dein Zyklus ?
    da mal überprüfen lassen, 5-7 Tage nach dem Eisprung ( wenn Du Zyklusbeobachtung machst, kannst Du das gut bestimmen )

    Es gibt keine Gesunden - nur schlecht Untersuchte !

  • Ich bezweifle stark, dass mein Hausarzt diese Werte bestimmen wird...


    Aber übermorgen werden ja auch bei der Radiologin Blutwerte bestimmt, werde sie darauf ansprechen.


    Der Zyklus ist unregelmäßig, habe den Gynbesuch auch bald anstehen.

  • Aber passen meine bisherigen Symptome zu Hashimoto?


    Das wäre alles leichter und sorgenfreier, wenn ich nicht ständig im Hinterkopf hätte, dass es noch etwas Anderes ist.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Ist eine Vollnarkose verantwortlich für erneute Unterfunktion? 31

      • Nici1290
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      1,8k
      31
    3. jonalu

    1. Dosis neu einstellen mit L-Thyrox 448

      • Mekendra
    2. Antworten
      448
      Zugriffe
      27k
      448
    3. Mekendra

    1. Extreme Beschwerden, aber Ärzte ratlos 55

      • Finchen
    2. Antworten
      55
      Zugriffe
      5,2k
      55
    3. Finchen

    1. Keine richtige Diagnose und mir geht´s miserabel 53

      • Sunny22
    2. Antworten
      53
      Zugriffe
      4,3k
      53
    3. Fussel83

    1. Schilddrüse/Hashimoto oder Psyche? Arzt hilft mir nicht weiter... 6

      • Karlo32
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      465
      6
    3. ardnowa