Bin neu hier, suche Rat und Facharzt

  • Hallo an alle,


    ich bin 45 Jahre, weiblich und habe seit mehreren Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion, die mit Tyyroxin Jod Hexal 50/150 behandelt wird.
    Die Dosis musste aber vor ca. 2 Monaten erhöht werden. Ich nehme jetzt 1/2 Tablette täglich.


    Jetzt habe ich seit einiger Zeit unter anderem folgende Symptome:
    Zeitweise starkes Frieren, Gewichtszunahme, extreme Nackenverspannungen, starke Müdigkeit, Unruhe, Schlafstörungen.


    Jetzt habe ich im Internet mal recherchiert, und offenbar können diese Symptome auf Hashimoto hinweisen.
    Bei mir wurde auch schon eine leichte Form der Weißfleckenkrankheit diagnostiziert, welche wohl auch eine Rolle spielen kann.
    Außerdem enthalten meine Tabletten auch Jod und ich frage mich ob das Auswirkungen haben kann.
    Weiterhin habe ich gelesen, daß Streß ein (Mit)Auslöser sein kann, und im Moment habe ich ziemlichen Streß, zumal meine Mutter vor 4 Wochen gestorben ist.


    Seit längerem habe ich jedoch auch Zyklusstörungen, Schwitzen und Brustschmezen so dass ich mich frage, ob die Wechseljahre bei mit anklopfen. Ein Termin beim Frauenarzt steht nächste Woche an.


    Jetzt überlege ich mir, ob die Kombination aus alldem die Krankheit ausgelöst, bzw. die Unterfunktion verstärkt hat.


    Meine Frage ist daher, ob ihr meine Vermutung bestätigen bzw. mir mit Euren Erfahrungen weiterhelfen könnt.
    Und kann mir vielleicht jemand einen guten Facharzt für die Schilddrüse im Raum Saarlouis empfehlen?
    Leider fühle ich mich von meiner Hausärztin nicht so ganz ernst genommen, da sie aufgund einer Vorerkrankung bei mir alles auf die Psyche schiebt, vor allem wegen dem kürzlichen Tod meiner Mutter.


    Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann und sage jetzt schon mal danke für alle Antworten.


    Gruß Claudia

  • Hallo Claudia


    Eine Unterfunktion ist kein eigenständiges Krankheitsbild sondern nur das Symptom einer Krankheit. In vielen Fällen ist es Hashimoto.
    Die Jodtabletten wären bei Hashimoto dann nicht angebracht da Jod die Entzündung in der SD fördert.


    Um die SD abklären zu lassen solltest du zu einem Nuklearmediziner gehen. Dieser NUC macht ein Sono und kann anhand der Größe und Beschaffenheit der SD Hashimoto diagnostizieren.


    Deine Symptome sprechen schon für ein Problem mit der SD, mach dir deshalb bitte umgehend einen Termin bei einem NUK.
    LG.Angi

  • Hallo Claudia :Wink: ,


    herzlich Willkommen.


    Durch das Jod wird die SD zur Arbeit angetrieben, dass ist nicht gut, wenn sie nicht mehr richtig arbeitet. Da ist es auch egal, durch was die Unterfunktion entstanden ist.


    Mir wurde auch eine LT/Jod-Kombi (der Jodanteil war 75µg) verschrieben und mir geht es seit dem Wechsel auf reines L-Thyroxin viel besser.


    Zitat von Gruwali

    Die Dosis musste aber vor ca. 2 Monaten erhöht werden. Ich nehme jetzt 1/2 Tablette täglich.


    Hast du vorher täglich nur 1/4 Tablette genommen? Ich gehe mal nicht davon aus, du meinst wahrscheinlich, dass deine Dosis auf 1 1/2 Tabletten hochdosiert wurde.
    Das wären dann 75µg LT und 225µg Jod :Schockiert: .
    Wenn schon, dann wäre es besser gewesen eine neue Stärke (75/150) zu verschreiben.


    Hast du Werte zu Hause, die du hier reinstellen könntest? Wenn ja, schreib sie doch bitte mit den Referenzwerten (Werte in den Klammern) hier rein.


    Zyklusschwierigkeiten und Schwitzen können auch bei einer falschen SD-Einstellung auftreten.


    LG Ellen

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Schilddrüsen -OP als letzte Chance auf Besserung? 22

      • Sara
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      970
      22
    3. Augenstern

    1. Hashimoto oder nicht? Sehr diffuse Symptome 17

      • *Eulchen*
    2. Antworten
      17
      Zugriffe
      701
      17
    3. Senseless

    1. Nach T3 Einnahme alles viel besser 5

      • HotzPlotz
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      269
      5
    3. Augenstern

    1. Wechsel von Euthyrox zu L-Thyroxin starke Beschwerden 13

      • Bianca
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      354
      13
    3. Juna

    1. Seit 3 Wochen diverse Beschwerden 3

      • mina1980
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      39
      3
    3. mina1980