Bin neu hier und brauche bitte Eure Hilfe!

  • Hallo an Alle hier,.
    ich bin neu hier und habe mich heute angemeldet. Lese aber schon sehr lange Zeit interessant mit und viele Beiträge machen mir Mut. Habe in meinem Profil schon ein paar Werte eingestellt.
    Seit Jahren schon, war ich Dauermüde, hatte oft psychische Probleme und vor ca. 5 Jahren schlimme Panikattacken. Leider ist nur niemand auf die Idee zu kommen, dass es an der Schilddrüse liegen könnte. Da ich einen Kinderwunsch habe, wurde ich von meiner FÄ aufmerksam gemacht, dass der TSH viel zu hoch sei (damals bei 6,11) Daraufhin bin ich zum Hausarzt, der mir dann immer sagte, der liegt ja nur ein wenig über dem Referenzbereich und sei nicht behandlungsdürftig.


    Ich habe dann aber auf Hormone bestanden und diese auch bekommen. Habe mit L- Thyroxin 25 angefangen, nach ca. 2 Wochen gesteigert auf 50 Mikrogramm. Dann nach weiteren 3 Wochen gesteigert auf 75 Mikrogramm. Mir ging es super. Dann aber plötzlich wie ein Zusammenbruch - mir ging es sehr, sehr schlecht, hatte schlimme Panikattacken und köperlich und psychisch ging gar nichts mehr. Habe das L- Thyroxin selbst auf 25 Mikrogramm reduziert und selbst das war die Hölle. Ich ging zu einem Endokrinologen, schilderte die Panikattacken und er meinte, das hat nichts mit der SD zu tun ich hätte wohl ein psychisches Problem. Trotzdem stellte er die Diagnose Hashimoto. Ich wusste nicht mehr weiter und habe mir Hilfe gesucht bei einer Heilpraktikerin, die sich auf Hashimoto speziallisiert hat. Wir haben umgestellt auf Euthyrox. Ich nahm 50 Mikrogramm, wieder schlimme Panikattacken, dann reduziert auf im Wechsel 25 und 50 und seit 2 Wochen nehme ich nun 50 Mikrogramm.


    Die letzten Werte waren am 09.10.2013 (unter 25 und 50 Mikrogramm im Wechsel) (weitere Werte in meinem Profil)


    TSH 1,78 (Referenzbereich 0,35 - 5)


    ft4 1,4 ng/dl (Referenzbereich 0,7 - 1,6)
    ft3 2,8 ng/dl ( 2,2 4,5)


    Am Dienstag nächste Woche ist nächste BE.


    Heute geht es mir ein klein wenig besser (habe nicht mehr diesen krassen Schwindel). Aber mir geht es trotzdem immer noch recht bescheiden. Kann mich auf nicht viel konzentrieren, habe immer so komische Gefühle und Gedanken im Kopf. Lebe einfach vor mich her und hoffe, dass es bald besser wird. Bin im Moment für wirklich zu nichts zu gebrauchen. Dann kommt noch die Angst dazu, dass es nicht mehr gut wird...Habe auch einen sehr schnellen Puls (meist um die 100) und einen erhöhten unteren Blutdruckwert.


    Was meint ihr zu meinen Werten und muss ich mich einfach gedulden? Der TSH-Wert war die letzten Jahre immer zwischen 3 und 5 und mein Hausarzt hat mich nicht erstgenommen....Habe immer von meinen Problemen berichtet und wurde von ihm in die Psychoschiene gesteckt...


    Ich freue mich sehr auf Antworten.
    Liebe Grüße an Alle! Satchi

  • Hallo Satchi,


    Willkommen im Forum und schön das es dir etwas besser geht.




    Dein beginn mit Schilddrüsenhormonen ist leider nicht optimal abgelaufen. Hattest du neue Werte bevor du auf 75 LT erhöht hast. So wie du es beschreibst war es einfach zu schnell und momentan zu viel LT.


    An welchen Hausarzt und Endo bist du da geraten :-(


    Versuche nach jeder Steigerung mindestens 6 besser 8 Wochen zu warten und anschließend TSH, fT3 und fT4 testen lassen. Es dauert bis der Hormonspiegel aufgebaut ist.
    Es kommt relativ häufig vor, dass man am Anfang Über- und Unterfunktionsbeschwerden gleichzeitig hat, weil die Organe unterschiedlich auf die Hormongabe reagieren.



    Hast du inzwischen einen Doc gefunden bei dem du dich gut betreut fühlst
    Hast du schon mal bei Bens Liste geschaut, melde dich bitte an dass du auch die negativen Bewertungen lesen kannst
    http://www.top-docs/


    Wenn ich richtig gelesen habe nimmst du im täglichem Wechsel einmal 25 und am nächsten Tag 50 LT.
    Besser währe es du nimmst 37 LT, von jeder Tablette eine Halbe, damit du täglich die gleiche Hormondosis bekommst.

  • Vielen dank für deine Antwort. Ich bin zur Zeit bei einer Heilpraktikern in Behandlung, da mir kein Arzt weiterhelfen konnte :Anbeten: zur Zeit nehme ich seit zwei Wochen fünfzig Mikrogramm.komme besser zur recht nur meine psyche macht mich echt fertig.kann mich zu nix aufraffen, habe einen schnellen puls und der untere Blutdruck ist erhöht. Leider war ich ja sehr lange unbehandelt - kann es deshalb auch so schwierig sein? Liebe grüße

  • Hi Satchi,


    hast du auch mal deinen Vitamin B 12,D, und Eisenwert checken lassen...`? Seitdem ich auch mit den Vitaminen und Eisen eingestellt bin, gehts mir viel, viel besser...Alles Gute Sunny

  • :Danke: an euch.es tut so gut, dass mein weiß man ist nicht alleine.die Werte werde ich auf jeden Fall auch untersuchen lassen. Hoffentlich macht der Hausarzt da mit :-)


    Habe halt immer diese Angst, dass das alles nicht besser wird...
    Aber werde versuchen geduldig zu sein und lasse die Sachen, die ihr mir genannt habt, testen.


    Ganz liebe grüße an euch

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Blutwerte, Einstellung & Co. 73

      • Heimer
    2. Antworten
      73
      Zugriffe
      2,3k
      73
    3. Lollofee2

    1. Starke Weinerlichkeit, Angstzustände und Depression 341

      • GubbelElse
    2. Antworten
      341
      Zugriffe
      9,8k
      341
    3. Rigoletta

    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 368

      • karen
    2. Antworten
      368
      Zugriffe
      13k
      368
    3. karen

    1. Hoffnungslosigkeit :-( 30

      • SusannaR
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      818
      30
    3. Juna

    1. Gibt es noch Hoffnung? Schilddrüse oder doch nur Psyche? 139

      • BTS_Jimin
    2. Antworten
      139
      Zugriffe
      3,6k
      139
    3. Finchen