Wiederkehrende Angst und Depression

  • Hallo,
    vielleicht kennt oder hat jemand den gleichen Tages-Symptomverlauf wie ich.


    Oft habe habe ich 3 - 4 Wochen (max. 6 Wochen) keine Beschwerden, dann tritt mal aus heiterem Himmel oder mal mit Grund (Streß) auf, daß ich morgens total ängstlich (Unruhe, zittern, Kälte und Geräuschempfindlichkeit,reizbar) bin und auch depressiv (unmotiviert, müde, appetitlos) bin, stark schwitze, meine Nase andauernd läuft und meine Ösophagitis sich bemerkbar macht. Die Beschwerden legen sich im Laufe des Tages wieder und des Abends bin ich dann fast immer fit. Dies ist trotz Citalopram. Psychotherapie und Hypnosetherapie in den letzten 2 Jahren so geblieben. Erfolge habe mit den Therapien nur bzgl. meiner Agoraphobie erzielt.


    Meine derzeitige Medikamentation ist
    L-Thyroxin von Henning gesteigert seit 2 Monaten von 50 über 62,5 auf 75. 75 nun seit einem Monat Einnahme morgens > 20 Minuten vor dem Frühstück
    Citalopram 25 mg beim Frühstück (zeigt meiner Meinungnach keine Wirkung mehr)
    Candesartan 16 am Mittag
    Omeprazol 20 am Abend kurz vor dem zu Bett gehen.


    Meine Blutwerte wurden vor einem Monat von einem Endokrinologen (Nachmittags) ermittelt. An dem Tag ging es mir gut. Alle Werte sind im Normbereich. Er stimmte aber zu, da die Symptome auf Hashimoto basieren könnten, meine Dosis von 62,5 auf 75 zu erhöhen. Mit 75 verspüre ich keine Nebenwirkungen.


    Die vom meinem Hausarzt ermittelten Blutwerte (allerdings abgenommen nach der Einnahme von Thyroxin, war nach Meinung des Arztes nicht relevant) findet Ihr in einer meiner Nachrichten. Ebenfalls meine Daten.


    Wenn jemand dieses "Phänomen" ebenfalls hat, würde ich mich über eine Nachricht freuen. Vielleicht weiß sogar jemand wie man dies in den Griff bekommen kann, denn es ist mehr als belastend.


    Gruß
    Jens

  • Ich vergaß, daß dieser Zustand bislang immer 1-2 Wochen anhält und dann nach und nach verschwindet. Dann bin ich nahezu Morgens beschwerdefrei. In dieser Zeit nehme ich ein paar Kilos ab, da ich fast nichts essen kann.
    Gruß
    Jens

  • Guten Abend,
    also mir geht es im Moment ähnlich...morgens Panik, Herzrasen etc aber nachmittags bzw abends wird es besser.....ich dachte, das liegt vielleicht daran, dass dann das LT wirkt, das ich morgens nehme....

  • So ähnlich geht es mir auch. Morgens total platt. Hoher Puls. Schweiß und Zittern mit Unruhe. Körperliche nicht belastbar. Ab Mittag wird es besser. Und abends geht’s mir gut. Ich splitte jetzt das Euthyrox. Morgens 84 und abends 28. Mache ich erst ein paar Tage. Habe hier gelesen, dass manche abends auf der Bettkante einen Teil nehmen. Ich hoffe, das bringt vielleicht was.

  • Hallo not-Simple,


    für mich klingt das eher nach einem Schub. Ob aus heiterem Himmel oder durch zuviel Jod.....solche Symptome hatte ich früher auch häufig, als ich meine Schilddrüse noch hatte.
    Vor allem wenn es dir ansonsten gut geht und dann für ein paar Wochen wieder schlecht, ohne das du was änderst, spricht alles dafür.


    In diesem Fall kann ich dir nur wärmstens Selen ans Herz legen. Selen hat bei mir die Antikörper um 2/3 reduziert und Schübe verhindert.
    Und falls doch ein Schub durchkam, konnte ich diesen mit 200mg Selen pro Tage binnen 2-3 Tagen eliminieren.


    Vielleicht wäre das ein Ansatz ?


    Ansonsten mal auf die Ernährung schauen, ob vielleicht Jod das Problem sein könnte....vielleicht Sushi im Restaurant am Abend davor oder viel Milch etc.


    LG
    Spencer

  • Hallo,
    vielen Dank für eure Antworten. Das zeigt mir, daß es doch nicht nur alleine an meiner Psyche liegt.
    Es ist leider erschreckend, daß Ärzte erst auf dei Psyche gehen, obwohl sie wußten das ich ein der Schildrüse erkrankt bin.
    Mal schauen ob mein neuer Endokrinologe dies besser in den Griff bekommt. Die Erhöhung von 50 auf 75 hat mir auf jeden Fall nicht geschadet.


    Spencer : Dies werde ich wieder versuchen. Beim letzten Mal vor 7 Jahren hatte ich starke Blähungen bekommen, die erst nach dem Absetzen von Selen wieder besser wurde. Ich fange mit der kleinsten Dosis an.


    Gruß
    Jens

  • Hi Jens,


    dann versuche einfach ein anderes Präparat. Ich hatte Natriumselenit von Loges....das ging super. Aber auch das Selen vom DM bekommt mir gut.
    Vermutlich lag es einfach an den Füllstoffen.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Fragen über Fragen... mir schwirrt der Kopf 2

      • landkinder
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      135
      2
    3. ardnowa

    1. Einschätzung der Blutwerte & LHrH-Test 2

      • naninanu92
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      143
      2
    3. naninanu92

    1. Hilfe bei Novothyral!! Schlafstörungen / Pupillenreaktion 62

      • Tapir17
    2. Antworten
      62
      Zugriffe
      3k
      62
    3. Mekendra

    1. Bluthochdruck durch Hashimoto? oder zwei Baustellen? 14

      • tulip
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      592
      14
    3. steffi73

    1. Wer kann mir helfen ? 12

      • Steffi8
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      277
      12
    3. Steffi8