Beiträge von Holsteinerin

    Moin Augenstern,


    Hashi: nie ein Problem, gut eingestellt; Colitis: keine Symptome mehr nach langer Budenofalk-Einnahme; selten mal eine Tablette.


    alle NEM in Ordnung, rauche nicht, trinke selten, esse kein Fleisch, koche selbst, kein Fertigfutter.


    Ich arbeite nicht mehr, bewege mich regelmäßig, bin im Fitnessstudio, habe eine harmonische Beziehung.
    Alles begann mit meiner Krebs-Op 2010-> familiär vorbelastet, Endometrium-Ca ohne Nachbehandlung. 2011 Hashi, 2012 kollagene Colitis, jetzt LS Diagnose, habe es aber wohl schon 2 Jahre.
    Ich denke, der Krebs/die Op hat das alles angestoßen.
    LG Holsteinerin :Wink:

    Moin,


    schön, dass du jetzt LT bekommst. Nebenwirkungen hat es in aller Regel nicht.


    25 ist eine absolute Einsteigerdosis. Wenn man darauf zu lange bleibt, kann es eine Erstverschlechterung geben, weil die SD ihre Arbeit (zu stark) reduziert- was ja gewollt ist, um sie zu entlasten. Im besten Fall merkt man von den 25 nix....
    Also, ein paar Tage 25, dann 50 und nach 6 -8 Wochen BE- dabei das Augenmerk auf fT 4 und fT 3 richten.


    LG


    Übrigens vertragen Männer oft eine höhere Einstiegsdosis. Meiner hat im August mit LT angefangen (Teilresektion) und ist derzeit bei 125- mit Kenntnis der Werte natürlich.

    Moin,


    noch ergänzend von mir: hast du mal Testosteron untersuchen lassen? Die Geschlechtshormone sind bei Hashi( was es bei dir vermutlich ist, UF ist nur ein Symptom einer Ursache) auch meist aus dem Lot.


    Nützlich wären noch ein paar Informationen über Dosisverlauf, Ergebnis der Sono...
    LG Holsteinerin

    Hab gerade mal Dr.Google befragt:


    Es handelt sich um die Filtrationsrate der Nieren. Damit kenne ich mich nicht aus aber ein Besuch beim Internisten ist angeraten- oder beim Nephrologen.

    Moin,


    du hast typische Beschwerden, die viel Hashis auch haben.
    Die SD ist deutlich zu klein- es gibt aber keine Untergrenze, so dass manche Ärzte das noch normal nennen. Das Gewebe ist schon geschädigt-echoarm, inhomogen-, der Uptake ist auch gering. Keine AK heißt nicht, dass es kein Hashi ist.


    Deine SD-Werte: alle in der Norm, das reicht vielen Ärzten schon. Aber dein Befinden und der sehr niedrige fT 4 sollten reichen, dir SD-Medikamente zu geben. Worauf will der Arzt warten: auf weitere 8 Wochen schlechten Befindens? Ich würde ihn um einen Behandlungsversuch bitten.
    Außerdem wäre es sinnvoll, typische Mängel abzuklären: Ferritin, Vit D 3, B12( besser HoloTc).
    LG Holsteinerin

    Moin,


    für Hashi sprechen:


    dein Befinden mit typischen Symptomen,
    deine familiäre Vorbelastung
    deine SD-Werte


    Dein fT 4 Wert ist quasi nicht vorhanden, TSH zu hoch, fT 3 wahrscheinlich ganz gut ( ohne Referenzwerte schwer zu sagen).
    Wenn die AK erhöht sind, ist Hashi bewiesen, du kannst es aber auch ohne AK haben. Daher und auch sowieso brauchst du noch einen Ultraschall, um Größe und Beschaffenheit der SD zu bestimmen. Am besten beim Nuk machen lassen, HÄ sind beim Schall nicht immer kompetent.


    LG Holsteinerin