Beiträge von Marceel

    1 Tablette morgens nüchtern nach dem aufstehen, 30 Minuten warten und dann essen


    Ich brauch Eiweiß und Fett, deshalb Quark für die Eiweißquelle, meine Nahrung besteht momentan nur aus Kohlenhydraten.


    ZeolithMed nehme ich, ok dann mit Plastiklöffel? Am Morgen und Abends vor dem schlafen gehen nehme ich ja Probiotika, da macht das keinen Sinn sonst werden die gesunden Bakterien auch direkt ausgespült, oder nicht? Also eher Mittags dann


    Ok Danke

    Mir ist schwindlig und Übel und alles wie oben geschrieben, da kann ich schlecht Sport ausüben oder zocken usw.


    Thyronajod hab ich bekommen, weil der TSH bei fast 6.0 war (damals)


    Jetzt L-Thyroxin


    Ich esse 200g Brokkoli, 100g Karotten und 1 EL Chiasamen (bald Flohsamen) mit 250g Quark(heute mal probiert, mal gucken) an Gemüse


    Ich nehme gerade Probiotika (Dr. Wolz Darmflora plus select intens und Zeolith) und eben das oben geschriebene Gemüse zwecks Präbiotika.


    Ja was kann ich jetzt machen?

    Die ganzen Tests würden eine Menge Geld kosten


    Ja, Ultraschall alles in Ordnung.


    Ich mach gar nichts mehr, weil es nicht möglich ist in dem Zustand.


    Ich weiß das ich im Kaloriendefizit bin, mir Fett und Eiweiße fehlen, genau so wie Mikronährstoffe bzw. Vitamine, Spurenelemente und Mineralien.


    Das Ding ist das ich halt so gut wie nichts vertrage...


    Mir geht es sehr schlecht, September hat der Horror angefangen nach einem Lloret de Mar Urlaub in Spanien wo ich bereits am ende vom Urlaub schon Krank wurde und daraufhin Antibiotika bekommen habe wo ich dann auch beim ersten (Tetracylcin) Allergisch reagiert habe. Das 2 ging dann gut und nach 2 Wochen fing es mit der Übelkeit an. Schilddrüsenunterfunktion kam dann einige Monate später auf einmal auch noch dazu.


    sehr starke Übelkeit, geschwollener/unangenehmes Gefühl im Hals/Druck/Kloßgefühl, Aufstoßen, Bauchschmerzen/unwohles/unangenehmes Bauchgefühl, Verstopfung bzw. unregelmäßiger Stuhlgang und nur Kugeln, starker Schwindel, sehr hoher Gewichtsverlust, keine Energie/Schlapp/Müde.


    Alles überhaupt kein Vergleich mehr zu früher wo ich Power ohne Ende hatte.


    Schulter OP war keine Krankheit, ich bin beim Training abgerutscht und die Schulter beschädigt..


    Ich weiß nicht mehr was für ein Kontrastmittel das wars, zu dem Zeitpunkt ging es mir perfekt und ich habe da auch nicht groß nachgedacht.


    Ich habe die Bilder angehängt (es gehen leider nur 3)


    Hier alles: https://imgur.com/a/incUE0R

    Schilddrüsenunterfunktion am 16.01.2019 diagnostiziert (TSH bei 5,66) am 11.12.2018 bei 3,49.


    Daraufhin Thyronajod 75 Henning bekommen 1x am Tag.


    Am 30.01.2019 TSH bei 3,19.


    Am 21.02.2019 TSH bei 3,52 | Ft 4 bei 14,2 | TPO-AK <60 | TG-AK <60 |


    Daraufhin L-Thyroxin-Na-ratiopharm 88 Mikrogramm Tabletten bekommen.


    Jetzt wurde wieder TSH gemessen und der lag bei 0,39?!...


    Das ist doch eine Schilddrüsenüberfunktion?


    Ich nehme Alpensalz zu mir (kein Jod) ich habe wahrscheinlich auch eine Histaminintoleranz (Diaminoxidase unter 2 - zu viel Histamin im Körper und wird nicht ordentlich abgebaut, Jod ist da schlecht bzw. auf der Unverträglichkeitsliste)


    Kann das am Jodmangel liegen? Bei Histaminintoleranz soll man kein Jodsalz nehmen, bzw. nehme ich kein Salz mehr was Jod enthält.


    Der Hausarzt sagte, ich soll von Montag-Samstag die Schilddrüsentabletten nehmen, am Sonntag nicht (also 6x die Woche)