Beiträge von Peppa

    Hallo zusammen,


    bei den Frühstücksideen geht es nicht um Diätenwahn, sondern um Ideen, was man noch futtern kann. Ich fand das am Anfang auch unglaublich schwierig, und um Gottes Willen: Ja zu Kohlehydraten! Wenn ich morgens schon Lust hätte, Kartoffeln zu kochen, würde ich es tun ;)


    Das Problem ist halt, das es unterschiedliche Unverträglichkeiten gibt, und somit auch verschiedene Ansätze beim Frühstück. Somit braucht man unterschiedliche Ideen, aus denen man das, was man selber nutzen kann, heraus filtert. Und mein Beitrag war als Ideengeber gedacht.


    Und noch eine Anmerkung zum Thema Joghurt: Das ist wohl auch eine individuelle Sache. Die ganzen anderen alternativ Joghurts sind bspw. nichts für mich, der mit Soja aber schon. Sojaschnetzel wiederrum gehen nicht.

    Man muss das leider alles selber testen und ausprobieren, was man verträgt und was nicht, deswegen bin ich inzwischen kein Fan von absoluten Aussagen wie "Soja ist ungeeignet". Es ist alles Try and Error :/


    Ich hoffe trotzdem, dass mein Beitrag oben für weitere Ideen anregen konnte.

    Einen schönen Sonntag euch :)

    Hallo Einhorn,

    ich verstehe dich voll und ganz, ich vermisse auch mein Brot ;)

    Was es bei mir inzwischen morgens so gibt:

    - Smoothie mit Gerstengraspulver und Flohsamen, damit bin ich eigentlich bis mittags satt

    - Glutenfreies Müsli mit passendem Joghurt (ich vertrage zB keine Milchprodukte mehr, deswegen gibt es bei mir einen Joghurt von Alpro)

    - Eier in jeder Form mit glutenfreiem Brot

    - Mandel Porridge (wenn du danach Mittags was essen kannst, Respekt ^^)


    Google auch einfach mal nach No Carb oder Low Carb Frühstück, da kommen auch ganz viele Anregungen.

    LG Peppa

    Hallo zusammen,

    hier mal ein neues Update mit ein paar neuen Fragen.

    Symptomatisch verändert sich ständig etwas, das macht mich noch ganz wahnsinnig.

    In der Zeit vor der Periode und während dessen bin ich im Moment gar nicht mehr zu gebrauchen. Depressive Verstimmung, Hirnnebel, Abgeschlagenheit, Kribbeln in den Beinen...

    Zusätzlich zu der geringen Leistungsfähigkeit, dem Haarausfall und der Horrorhaut.

    Letztens habe ich versucht zu fasten... Nie wieder. Früher habe ich das ja häufiger gemacht, jetzt ist das wirklich unmöglich geworden. Bekannte meinten, ich rede nur noch wirres Zeug, ich konnte kaum noch aufstehen, emotionale Achterbahn & Co. Diese Form der Entgiftung ist für mich definitiv passé.


    Im Moment nehme ich L Thyroxin 37,5 , 4000mg Vit D und einen Vitamin B Komplex. HPU Behandlung habe ich eine Weile gemacht, aber positive Wirkungen hatte ich nicht wirklich... deswegen wieder gestoppt. (Und zu dem Punkt keine Mischpräparate nehmen: Beim Vit B habe ich Einzelprodukte getestet, das hatte weit weniger Wirkung. Deshalb bin ich wieder auf das Mischpräparat umgestiegen).

    Gestern kamen die neuen Blutwerte, ich habe mal einen EBV Test machen lassen.


    Und hier die Frage: Mein Hausarzt meinte: Ja nö, das ist normal. Meint ihr das auch? Ist das nicht reaktiviert?


    Bezeichnung - Norm - mein Wert

    TSH basal - 0,27-4,2 0,92

    25-OH-Vit D3 - -32

    EBV IgM (CLIA) negativ<20 ; <10

    VCA IgG (CLIA) negativ<20; 126

    EBNA-1 IgG negativ<5; >600


    Vielen Dank für eure Einschätzung

    Peppa

    Moin :)

    Vitamin B hatte ich im Moment mal weg gelassen im ganzen NEM Chaos. Ich habe was da, wo 6mg B6 enthalten sind (um genau zu sein, Vit B Komplex Forte von Abtei).

    Ich versuche im Moment, mich auch mal komplett durch zu spülen mit 3-4 l Tee am Tag...

    Was ganz komisch ist, seit 2 Tagen zwickt es rechts beim Rippenbogen, auf der Höhe der Leber. Ich hoffe mal auf Paranoia ^^


    Dann geht es mal ans fröhliche Entgiften.

    LG Peppa


    Leider verstehe ich noch nicht, wie man einzelne Zitate macht... hoffe man kann es so auch lesen.

    Hauptproblem im Moment sind definitiv Haut und Haare. Die Haut trocknet aus, juckt, Pickel schießen stündlich hervor. Haare sind störrisch, verknoten sich massivst bei jeder Gelegenheit und fallen immernoch aus. Inzwischen ist da nichts mehr mit der alten Löwenmähne, eher dass der Kopf bedeckt ist. Bisschen traurig :/

    Eine andere Sache, die auch echt noch stört, ist dass JEDER kleine Infekt adaptiert und verdreifacht wird. Jemand niest in der Nähe? Ich liege drei Tage flach. Ich bin kurz draußen und der Wind ist kalt? Ich liege drei Tage flach. Mein Immunsystem ist echt am Boden, nur die Katzenhaarallergie ist seltsamerweise viel besser geworden.

    Und das Kribbeln und Taub werden von Körperteilen ist auch immernoch da. Habe mal für 2 Tage eine richtig hohe Dosis Magnesium probiert, ob das was ändert (800mg)… nope. Daran liegt es also nicht.



    Aber neben dem Jammern: Von der Lebensqualität geht es wirklich schon besser :) Da möchte ich hier auch mal ein dickes Dankeschön dalassen. Mit euch fühlt man sich nicht so alleine damit (und ernst genommen!), und so viele Ansätze, wie man den Gesundheitszustand verbessern kann....


    DANKE!

    :Daumen::Daumen::Daumen::Daumen:

    Hallo Achaikos,

    ich habe mal Gerstengras Pulver eine Zeit lang im Smoothie zu mir genommen, da ich es eigentlich als Vitaminbombe kennen gelernt habe. Schmeckt super mit Banane btw :)

    Und nein, Gerstengras hatte keine Auswirkungen auf mein Gewicht oder Hunger. Du fühlst dich nur auf jeden Fall gesünder ^^


    LG Peppa

    Hallo zusammen,

    ich wollte mich auch mal wieder melden.


    Ich habe meine Blutwerte mal wieder checken lassen, und folgendes ist dabei heraus gekommen:

    Leuko 6.1 /nl (Normalwert:4.0 - 11.0)
    ERY 5.21 /pl (Normalwert:4.20 - 5.40)
    HB 15.1 g/dl (Normalwert:12.0 - 16.0)
    HKT 45 % (Normalwert:37.0 - 47.0)
    MCV 87 fl (Normalwert:81 - 99)
    HB-E 29 pg (Normalwert:28 - 32)
    MCHC 33 g/dl (Normalwert:32 - 36)
    Thromb 244 /nl (Normalwert:130 - 450)
    FERR 50.2 ng/ml (Normalwert:13 - 150)
    TSH.bas 0.82 mlU/l (Normalwert:0.27 - 4.20)
    FT4 1.27 ng/dl (Normalwert:0.89 - 1.76)
    FT3 3.39 pg/ml (Normalwert:2.00 - 4.40)


    Da hat sich schon einiges verändert... hier zum Vergleich der Februar:

    TSH 1,3 (0,4-3,8)

    FT4 14 (12-22)

    FT3 4 (3,4-6,8)


    Ich bin auch ganz stolz, ich schaffe es inzwischen über den Tag ohne Mittagsschläfchen und bin ab 16 Uhr kein Zombie mehr :cooler::cooler::cooler:

    Die Cortison-Kur, die ich gemacht habe, habe ich auch vor ca 3 Wochen eingestellt. Ist nicht mehr nötig :)

    Aber wie es halt so ist... geht ein Wehwehchen, kommt das nächste. Vielleicht wisst ihr ja Rat?

    1. HPU Test ist positiv ausgefallen.

    2. Es wurden leichte Herzrythmus Störungen fest gestellt.


    Ich sehe aus wie ein Streuselkuchen, so viele Masken und Cremes kann ich gar nicht auftragen, dass das in den Griff kommt. Vom Normalen essen nehme ich richtig zu, ich kann auf der Waage quasi zusehen wie es hoch geht. Herzklopfen bei jeder Kleinigkeit, sei es aufstehen oder einen Snack essen.


    Ich nehme im Moment L-Thyroxin 25, Selen 50, Vitamin D 4.000, Zink 20mg ab und an bisschen Vit B oder so ein CeTeBe. Taurin habe ich getestet, keine Wirkung bemerkt.

    Mangan habe ich da, aber noch nicht probiert.


    Habt ihr ne Idee? Liegt das am L-Thyroxin?

    Grüßle, Peppa


    Es gibt glutenfreies Mehl einfach zu kaufen in der Drogerie. Habe ich auch schon mal gemacht, einfach das Mehl von Schär… hat alles tutti geklappt und schmeckt auch gut :)

    LG Peppa

    ich hab dreimal täglich eine Erbse auf den Unterarmen verteilt. Das einzige Ergebnis war, das ich den ganzen Tag nach dieser Creme gerochen habe XD

    zeitlich morgens nach dem aufstehen, am späten Vormittag und am frühen Nachmittag.

    Hatte wirklich NULL Wirkung.


    Liebe Augenstern, was soll ich denn ansonsten machen? Das hilft, es ist eine Minidosis, und mir persönlich sind keine anderen Wege bekannt, um die NNR zu stimulieren.

    LG Peppa