2005-2019 oder doch 2018-2019?

  • Hallo in die Runde


    2005 nahm ich ungewohnt stark zu. Der HA diagnostizierte eine Unterfunktion und verschrieb Thyroxin mit Jod


    2009 änderte sich das Präparat.


    Der Kinderwunsch blieb unerfüllt bis zu einer Erhöhung des Thyronajods auf 100.


    2015 Geburt Kind 1


    01/2016 Ende Stillzeit


    2018 Geburt Kind 2

    postnatale Depression /Hashimoto Depression inkl. Suizidgedanken. Nach 5Monaten Diagnose Hashimoto.


    07/2019 Ende Stillzeit


    10/2019 Starke Muskelschmerzen in den Beinen


    Soviel von mir.


    Ich frag mich, ob es schon 2005 Hashimoto war. Der HA von damals hat nun zu&Unterlagen zu Blutwerten von damals habe ich keine.


    Aktuell beschäftigt mich die gesundheitliche Verschlechterung.

  • Liebe kyennh :Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!


    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!

    Ich schicke den Begrüßungspost, einiges hast du uns ja schon geschrieben.



    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb „automatisch“, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlies die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!


    Hashimoto ist aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommt.

    Sie hat eine Vorgeschichte und Ursachen/Auslöser.


    Aus diesem Grund bitten wir Dich, ein paar Fragen zu beantworten, damit wir nicht jedes Detail einzeln erfragen müssen

    Hier schreibt jeder in seiner Freizeit, deshalb ist es einfacher, gleich einiges zu wissen.

    Das spart Zeit und unnötige Gedankenschleifen unsererseits.


    Der Körper ist eine Einheit und nichts funktioniert reibungslos, wenn es eine Störung in irgend einem Bereich gibt.

    Somit können diverse Einflüsse große Auswirkungen auf Befinden, Stoffwechsel und Organe haben.


    Wenn Du auf eine Frage nicht eingehen möchtest, ist das ok. Hier besteht kein Zwang zur Beantwortung.


    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Gebrauchsdichte von Smartphone, Wlan und schnurlosen Telefonen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    - Hast Du Übergewicht?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Bitte immer mit Maßeinheit und Referenzbereich.


    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Noch drei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!

    Das erleichtert uns das Lesen.

    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.

    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erspare uns ein bisschen die Arbeit, indem Du Begriffe, die Du nicht kennst/weißt selber recherchierst.

    Gockel & Co hat da viel zu bieten.

    Sich dann ergebende Fragen kannst Du natürlich gern stellen!


    3. Bitte sei so lieb und beantworte hier nur die Fragen, die wir Dir gestellt haben und die Du beantworten möchtest.


    Für Fragen Deinerseits erstelle dann ein neues Thema in dem passenden Unterforum!

    So behalten wir den Überblick und können schnell auf Deine Infos zurückgreifen, wenn wir für eine Antwort etwas brauchen.


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    Liebe Grüße,

    das Moderatorenteam

  • Hallo Annaelle,


    lieben Dank fürs Willkommenheißen!

    Gerne beantworte ich die Anfangsfragen:


    - Dein Alter

    37

    - Dein Geschlecht

    weiblich

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    Ich koche viel selber, ernähre mich mit wenig Fleisch, 1 mal die Woche Fisch und ansonsten viel vegetarisch. Nachtisch gibt es bei mir selten und allenfalls mal in Form eines Jogurts. Ich versuche wo immer möglich Bio zu bekommen, manchmal geht es aber nicht und sei es auch nur wegen dem Geldbeutel.


    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    Mein Leben ist sehr von meinem zwei Kindern geprägt. Ich fühle mich sehr alleinerziehend, da mein Mann viel zu viel arbeitet. Den Alltag mit meinen Kindern zu meistern kann manchmal auch schon etwas stressig werden.

    Schlaf bekomme ich aktuell nur mit vielen Unterbrechungen dank Junior, dafür rauche ich nicht und nehme keine Drogen. Für Bewegung sorgen Fahrrad und Kinder. Für meinen Crosstrainer fehlt einfach oft die Zeit.


    - Gebrauchsdichte von Smartphone, Wlan und schnurlosen Telefonen?

    Mein Handy hab ich eigentlich immer dabei, Ohne würde ich die Termine und Aufgabe von meinen Kindern und mir nicht auf die Reihe bringen.


    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    Ich bin geimpft, aber sonst trifft gar nichts davon auf mich zu.


    - Hast Du Übergewicht?

    ja und gefühlt ist die Schwangerschaft die einzige Zeit gewesen in der ich abgenommen habe (ungewollt)


    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    L-Thyroxin 75/50 im Wechsel, 20.000 Decrestol einmal wöchentlich


    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    Mandeln und Galle wurde ebenso wie zwei Kinder rausgeschnitten


    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    Regelmäßig die Tabletten nehmen. Aktuell wird es schlechter und so bin ich nun WDR beim Ärztemarathon und dadurch auch hier im Forum gelandet.


    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Bitte immer mit Maßeinheit und Referenzbereich.


    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?

    ohne


    Werte: Vitamin D 25 OH [nmol/l]49 bei Referenzwert von 101-250.

    TSH Basal [mU/l] 1,62 Referenzwert 0,55-4,78

    T3 & T4 sind nicht aufgeführt, obwohl ich darum gebeten habe.


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?

    Ich hoffe hier Anregungen zu bekommen, die über das Wissen meiner Ärzte hinaus gehen.

  • Anaelle

    Hat das Thema geschlossen