Symptome und Einstellung

  • Hallo zusammen,


    ich bin hier ein Frischling und hoffe, dass ihr mir eure Erfahrungen mit Hashimotosymptomen und der Einstellung der Tablettendosis mitteilen könnt.


    Ich hatte bis vor ca. 10 Jahren die normale Unterfunktion der Schilddrüse. Seit ca. 10 Jahren habe ich Hashimoto. Der linke Lappen ist lt. meinem Radiologen vor 2 Jahren nicht mehr messbar gewesen, der rechte Lappen war nur noch ca. 1 ml groß.

    Die offizielle Diagnose Hashimoto habe ich seit 2 Jahren. Allerdings, wenn man die Symptome der letzten 10 Jahre betrachtet, habe ich es ungefähr seit der Schwangerschaft. In diesen 10 Jahren hatte ich andauernd was (Herzrythmusstörungen, niedriger Blutdruck, hoher Blutdruck, sehr schwaches Immunsystem, Stimmungsschwankungen ohne Ende...). Nachdem mir dann der Radiologe vor 2 Jahren gesagt hat, dass es Hashimoto ist, war mir alles klar. Ich habe mittlerweile viel über diese Krankheit gelesen und viel ausprobiert, trotzdem habe ich alle paar Wochen Schwankungen zwischen Über- und Unterfunktion.


    Die letzte Blutabnahme war am 19.08. Da war mein TSH bei 0.4 (Normbereich 0.400 - 4.000 mU/l). ft3 und ft4 wurde nicht abgenommen (das macht meine Hausärztin von sich aus sowieso nicht).

    Damals hatte ich die L-Thyroxin Dosis: 5 Tage 75 mg + 2 Tage 88 mg.

    Da ich mich mit dem TSH Wert von 0.4 nicht wohl gefühlt habe (ich hatte so starkes Herzklopfen und einen Druck am Kehlkopf, dass ich mich bei der Arbeit kaum noch konzentrieren konnte), habe ich die Dosis reduziert auf nur 75 mg. 2 Wochen später hatte ich aber noch immer Überfunktionssymptome (Herzrythmusstörungen, Übelkeit, Kopfschmerzen etc.). Dann dachte ich, ich reduziere noch mehr (auf 75 und 44 mg abwechselnd), und das war eine doofe Idee, da es mir danach noch schlechter ging.

    Seit letzter Woche nehme ich 2 Tage hintereinander 75 mg und jeden dritten Tag halbiere ich die 88 mg auf 44 mg. Seitdem geht es mir besser, aber immer noch nicht gut.

    Mein Wohlfühl TSH Wert liegt bei ca. 1.0 und ich würde da gerne wieder hinkommen.


    Momentan ist mein Alltag geplagt von leicht erhöhtem Blutdruck (nicht durchgehend, er geht immer mal wieder hoch auf 130/90-95), Herzstolpern oder Aussetzern, starkem Herzklopfen, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen...


    Meine Ärztin sagt dass die Tablettenumstellerei nichts bringt, da der Wert wohl ca. 4 Wochen benötigt um sich einzupendeln. Ich merke die Umstellung allerdings bereits nach wenigen Tagen. Geht es euch auch so?

    Morgens direkt nach dem Aufstehen geht es mir super. Dann nehme ich die Tablette ein, und ca. 2 Std. nach der Einnahme geht es mit den ersten Symptomen los.


    Ich bin über jeden Rat von euch sehr dankbar!


    Liebe Grüße

    Ivana

  • Liebe Ivana :Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!

    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!

    Ich schicke den Begrüßungspost trotzdem Du schon einiges beantwortet hast.


    Wichtig wären vor allem Blutwerte, oder andere Untersuchungsbefunde.


    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb „automatisch“, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlies die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!


    Hashimoto ist aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommt.

    Sie hat eine Vorgeschichte und Ursachen/Auslöser.


    Aus diesem Grund bitten wir Dich, ein paar Fragen zu beantworten, damit wir nicht jedes Detail einzeln erfragen müssen

    Hier schreibt jeder in seiner Freizeit, deshalb ist es einfacher, gleich einiges zu wissen.

    Das spart Zeit und unnötige Gedankenschleifen unsererseits.


    Der Körper ist eine Einheit und nichts funktioniert reibungslos, wenn es eine Störung in irgend einem Bereich gibt.

    Somit können diverse Einflüsse große Auswirkungen auf Befinden, Stoffwechsel und Organe haben.


    Wenn Du auf eine Frage nicht eingehen möchtest, ist das ok. Hier besteht kein Zwang zur Beantwortung.


    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Gebrauchsdichte von Smartphone, Wlan und schnurlosen Telefonen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    - Hast Du Übergewicht?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!


    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Noch drei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!

    Das erleichtert uns das Lesen.

    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.

    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erspare uns ein bisschen die Arbeit, indem Du Begriffe, die Du nicht kennst/weißt selber recherchierst.

    Gockel & Co hat da viel zu bieten.

    Sich dann ergebende Fragen kannst Du natürlich gern stellen!


    3. Bitte sei so lieb und beantworte hier nur die Fragen, die wir Dir gestellt haben und die Du beantworten möchtest.


    Für Fragen Deinerseits erstelle dann ein neues Thema in dem passenden Unterforum!

    So behalten wir den Überblick und können schnell auf Deine Infos zurückgreifen, wenn wir für eine Antwort etwas brauchen.


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    Liebe Grüße,

    das Moderatorenteam

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo Ardnowa,

    vielen Dank für deine Antwort.


    Hier sind meine Antworten:


    - Der letzte Blutwert war in August 2019, ohne vorherige Einnahme von L-Thyroxin, TSH 0.400 (Normbereich 0.400 - 4.000) Kein ft3 + ft4.

    - Diagnose Hashimoto vor 2 Jahren. Linker Lappen nicht mehr messbar. Der rechte Lappen 1 ml.

    - Ich bin 37 Jahre alt.

    - 170 cm / 63 kg

    - Weiblich

    - Ernährung Laktosefrei seit 10 Jahren, Glutenfrei seit 2 Monaten

    - Da ich alleinerziehend bin, ist mein Lebensstil oft stressig. Ich versuche aber dem entgegen zu wirken mit Meditationen mehrmals die Woche und Yoga 1 Mal die Woche. Ab und an gehe ich Joggen. Ich habe einen Bürojob, sitze also viel. Habe aber auch einen Hund und gehe entsprechend viel Spazieren.

    - Ich wache Nachts oft auf. Unter der Woche schlafe ich da. 7 Std. An den Wochenenden ca. 9 Std.

    - Ich nehme keine Drogen. Habe nie welche genommen. Bis vor 4 Jahren war ich Gelegenheitsraucher. Seit 4 Jahren rauche ich gar nicht mehr.

    - Von Smartphones, WLAN und schnurlosen Telefonen bin ich durchgehend umgeben.

    - Ich hatte 10 Amalgamfüllungen. Diese habe ich vor 13 Jahren wechseln lassen.

    - Ich nehme die östrogenfreie Pille (Desogestrel). Des Weiteren nehme ich seit einigen Monaten 1 Kapsel tägl. Probiona Kulturen Komplex für den Darm da ich zur Verstopfung neige. Am Abend nehme ich seit einigen Monaten das pflanzliche Selen. Seit dieser Woche nehme ich zusätzlich Vitamin D3 Tropfen für das Immunsystem.

    - Meine Galle würde 2004 entfernt. 2008 hatte ich einen Kaiserschnitt. Letztes Jahr würde mir eine verstopfte Talgdrüse an der linken Brust entfernt.


    Ich würde gerne wissen um wieviel sich der TSH Wert verändert nach der Tabletteneinnahme :Durcheinander: vielleicht weiß das hier jemand.

    Ich weiß nicht ob die Symptome die ich habe typisch für Hashimoto sind und wie es anderen damit geht.


    Vielen lieben Dank <3

  • Danke für deine Antworten, Ivana!

    Hier mache ich jetzt dicht und weiter gehts im Hauptforum :Wink:

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Augenstern

    Hat das Thema geschlossen