Trotz höherer Dosis L-Thyroxin keine Besserung

  • Hallo,


    langsam weiß ich nicht mehr weiter. Nach der Geburt meines ersten und leider bisher einzigen Kindes wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert. Also eigentlich erst 18 Monate später, da ich auf meinen eigenen Wunsch dann zur Endokrinologie überwiesen wurde. Es war zuvor angeblich keine Hashimoto.


    Es wurden alle Dosen an L-Thyroxin von Henning ausprobiert. Als 100 immer noch nicht passend waren, habe ich zu Hexal gewechselt und 112 genommenen. Die Werte waren gut, zu gut, denn meine Endokrinologin hat sie runter auf 100 geschraubt, da der mit 0,89 wohl zu niedrig sei. Seitdem ist es ein einziges Chaos! Die Werte spinnen völlig, von einem funktionierenden Zyklus kann ich noch immer nur träumen, Eisprünge habe ich seit der Geburt noch keine mehr gehabt. Nun bin ich seit 6 Wochen bei 125 mg und jetzt der Schock: Der TSH ist schlechter (2,15) als mit vorher 118 mg (1,53). Ich weiß nicht weiter, fühle mich aber mit der Dosis wohl.


    Ich habe nun eigenmächtig die Dosis auf 150 erhöht, ob das gut ist? Ich wiege 60 kg, also müsste das ja eigentlich mehr als genug sein. Keiner kann mir irgendwas sagen. Habt Ihr Ideen? Ich würde nur gerne wieder normale Werte und Zyklen haben, damit auch an einen erneuten Kinderwunsch zu denken wäre. Ach so, ich nehme noch täglich 200 mg Selen, Vitamin C+Zink, Folsäure 800 mg und Magnesium. Zur Unterstützung des Zyklus nehme ich täglich Agnus Castus.


    Vielen Dank!


    Liebe Grüße

    Dewdrop

    Einmal editiert, zuletzt von Anaelle () aus folgendem Grund: Absätze für bessere Lesbarkeit geschaltet. (Bitte auch selbst drauf achten, danke).

  • Hallo Dewdrop :Wink:


    Willkommen im Forum!


    Ich habe deinen Beitrag in den Vorstellungsbereich geschoben, damit grundsätzliche Fragen wieder auffindbar sind. Du hast ja schon Einiges in deinem Profil geschrieben, ich schicke dir trotzdem unsere halbautomatischen Fragen, wäre gut, wenn du den Rest beantworten könntest, soweit du magst. Danach kannst du deine Fragen im Kinderwunsch-Forum noch einmal stellen oder deinen ersten Beitrag dort nochmal reinkopieren.



    Vorinfo:

    Der folgende Text ist halb „automatisch“, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlies die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!



    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!


    Hashimoto ist aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommt.

    Sie hat eine Vorgeschichte und Ursachen/Auslöser.


    Aus diesem Grund bitten wir Dich, ein paar Fragen zu beantworten, damit wir nicht jedes Detail einzeln erfragen müssen

    Hier schreibt jeder in seiner Freizeit, deshalb ist es einfacher, gleich einiges zu wissen.

    Das spart Zeit und unnötige Gedankenschleifen unsererseits.


    Der Körper ist eine Einheit und nichts funktioniert reibungslos, wenn es eine Störung in irgend einem Bereich gibt.

    Somit können diverse Einflüsse große Auswirkungen auf Befinden, Stoffwechsel und Organe haben.


    Wenn Du auf eine Frage nicht eingehen möchtest, ist das ok. Hier besteht kein Zwang zur Beantwortung.



    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Gebrauchsdichte von Smartphone, Wlan und schnurlosen Telefonen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    - Hast Du Übergewicht?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du sehr gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)

    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?



    Noch drei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!

    Das erleichtert uns das Lesen.

    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.

    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erspare uns ein bisschen die Arbeit, indem Du Begriffe, die Du nicht kennst/weißt selber recherchierst.

    Gockel & Co hat da viel zu bieten.

    Sich dann ergebende Fragen kannst Du natürlich gern stellen!


    3. Bitte sei so lieb und beantworte hier nur die Fragen, die wir Dir gestellt haben und die Du beantworten möchtest.


    Für Fragen Deinerseits erstelle dann ein neues Thema in dem passenden Unterforum!

    So behalten wir den Überblick und können schnell auf Deine Infos zurückgreifen, wenn wir für eine Antwort etwas brauchen.



    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    Liebe Grüße,

    das Moderatorenteam