FT3- Wert im Minusbereich?

  • Hallo, liebe Mitglieder, bin seit heute neu hier!

    Ich erhoffe mir von Euch ein paar Tipps und vielleicht einleuchtende Erklärungen im Laborwerte-Dschungel :)!

    Habe gestern meine aktuellen Werte vom Endokrinologen abgeholt (im Profil zu sehen), der leider nur bemerkte, ich soll mit meiner bestehenden Dosis fortfahren. Sonst keinerlei Erklärungen.


    Leider sagt mein Allgemeinbefinden etwas anderes. Ich habe gestern mal mit einem Werterechner die Werte in Prozent umgerechnet, allerdings weiß ich gar nicht, warum man das machen soll... Heraus kam beim FT3-Wert - 2%. Beim FT4-Wert kamen 55 % heraus.


    Das heißt, ich vermute, dass es der FT4-Wert ist, denn auf dem Laborblatt steht nur F4, und auch mit einer anderen Einheit, nämlich ng/ml statt wie beim FT3 pg/ml. Ich kenne mich leider gar nicht aus bei den ganzen kryptischen Abkürzungen.


    Mein Allgemeinbefinden ist jedenfalls bescheiden, ich habe jeden Tag so etwas wie Muskelkrämpfe im Rücken und ein extrem lästiges Stromschlaggefühl (kein Muskelzucken) kurz vor dem Einschlafen, das sich im oberen Brustbereich wellenartig ausbreitet.


    Weder mein Hausarzt noch der Endokrinologe helfen mir tatsächlich weiter, vielleicht habt Ihr aus Erfahrungswerten ein paar gute Hinweise, woran es liegen kann...


    Ich wäre sehr dankbar!!!

    Viele Grüße

    Anne

    Einmal editiert, zuletzt von ardnowa () aus folgendem Grund: Absätze eingefügt, sonst schwer zu erfassen, siehe Begrüßung bzgl. Blocktext :-).

  • Liebe Anne!


    Herzlich willkommen im Forum!

    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!


    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb „automatisch“, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlies die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!

    Hashimoto ist aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommt.

    Sie hat eine Vorgeschichte und Ursachen/Auslöser.


    Aus diesem Grund bitten wir Dich, ein paar Fragen zu beantworten, damit wir nicht jedes Detail einzeln erfragen müssen

    Hier schreibt jeder in seiner Freizeit, deshalb ist es einfacher, gleich einiges zu wissen.

    Das spart Zeit und unnötige Gedankenschleifen unsererseits.


    Der Körper ist eine Einheit und nichts funktioniert reibungslos, wenn es eine Störung in irgend einem Bereich gibt.

    Somit können diverse Einflüsse große Auswirkungen auf Befinden, Stoffwechsel und Organe haben.


    Wenn Du auf eine Frage nicht eingehen möchtest, ist das ok. Hier besteht kein Zwang zur Beantwortung.


    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Gebrauchsdichte von Smartphone, Wlan und schnürlosen Telefonen?

    Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    Hast Du Übergewicht?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du sehr gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)

    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Noch drei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!

    Das erleichtert uns das Lesen.

    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.

    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erspare uns ein bisschen die Arbeit, indem Du Begriffe, die Du nicht kennst/weißt selber recherchierst.

    Gockel & Co hat da viel zu bieten.

    Sich dann ergebende Fragen kannst Du natürlich gern stellen!


    3. Bitte sei so lieb und beantworte hier nur die Fragen, die wir Dir gestellt haben und die Du beantworten möchtest.


    Für Fragen Deinerseits erstelle dann ein neues Thema in dem passenden Unterforum!

    So behalten wir den Überblick und können schnell auf Deine Infos zurückgreifen, wenn wir für eine Antwort etwas brauchen.


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    Liebe Grüße,

    das Moderatorenteam


    Beantworte bitte die Fragen.

    So Du noch weitere aktuelle Blutwerte hast, können die auch ins Profil. Antworten zu Deiner speziellen fT3 und Werte-Frage anschließend.

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -