Hallo, ich bin froh Euch gefunden zu haben.

  • Hallo zusammen,


    mein Name ist Steffen, männlich und ich bin 44 Jahre alt.


    Meine Ernährungsgewohnheiten sind als gelernter Koch eher beschämend, aber das ist leider auch eine Kostenfrage und liegt auch an mein derzeitiges Befinden. Natürlich esse ich auch Obst und Gemüse, aber auch mal FastFood, wenn ich Zeit und die Kraft habe koche ich auch mal, ansonsten sind es auch mal Fertiggerichte. Ich trinke viel Wasser, Saft und Kaffee. Kaffee um irgendwie über den Tag zu kommen. Ich bin durchweg müde, erschöpft und schlapp, trotz ausreichend schlaf. Alles was ich tue strengt mich unheimlich an.


    Ich bewege mich gern draußen in der Natur. Erledige viel zu Fuß, da ich kein Auto habe. Aber es kostet mich Kraft. Schlafen tue ich derzeit viel aber unregelmäßig, liegt einfach daran, dass es mir derzeit sehr schlecht geht. Mein bisheriges Arbeitsleben waren Stress pur. Ich arbeitete als Koch, Barkeeper und Mediengestalter.


    In meiner Jugend habe ich mal Cannabis probiert, aber gleich wieder gelassen. Ich war viele Jahre starker Raucher, aber ich Dampfe seit ca. 3 Jahren nur noch E-Zigarette (derzeit "nur" noch 6mg Nikotin), möchte aber ganz weg davon kommen.


    Impfungen habe ich Pocken, Kinderlähmung, Diphterie, Tetanus, Keuchhusten, Tuberkolose und Masern (Impfpflicht ehem. DDR), dann die normalen Auffrischungen, Hepatitis A/B und Grippeimpfungen. Kontrastmittel hatte ich einmal bei einer Untersuchung bekommen und vertragen. Tatoos habe ich keine.


    Medikamente nehme ich L-Thyroxin Henning 200μg, Abilify 10mg und Mirtazapin 45mg. Zusätzlich nehme ich noch täglich 1 x Selen Komplex 200 μg (Vit4ever).


    Im Jahr 2010 hatte ich meine SD-OP (Schilddrüse wurde bis auf einen winzigen Rest entfernt) und im Jahr 2014 eine Hernien OP.

    Wichtiger Fakt ist noch, dass ich im Jahre 2003 eine wirklich heftige Mononukleose (EBV) hatte, das zog sich über Monate hinweg.

    Mein Immunsystem war zu dieser Zeit völlig im Eimer und die Ärzte dachten erst an Krebs.

    Ich hatte einen guten Arzt, der nicht locker ließ und dann nach vielen Tests und Untersuchungen die Mononukleose erkannte.

    Ich sehe da einen Zusammenhang mit meiner Hashimoto, die entweder lange nicht erkannt wurde :Detektiv: oder erst Jahre später auftrat.


    Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    Nun ich habe eine regelrechte Ärzte-Odyssee hinter mir. Bin auch leider sehr oft umgezogen, somit auch zum Teil zwangsweise.

    Habe Medikamente gewechselt, aber seit 2010 keine optimalen Schilddrüsenwerte, entweder ich wurde hoch Dosiert und rutschte irgendwann in eine heftige Überfunktion, dann ging man wieder runter und ich rutschte in eine heftige Unterfunktion. Verschiedene Ärzte, verschiedene ansichten...

    Seid Ende letzten Jahres verschlechtert sich mein Zustand täglich mehr.


    Am Ende heißt es immer nur -> Psychisch bedingte Beschwerden.

    Ich bin zwar depressiv, aber seit langem in guter Behandlung (Langzeitherapie) und mein Therapeut selbst zweifelt auch daran, dass meine Beschwerden psychisch bedingt wären. Mittlerweile :kotz: es mich als Hashi an, immer wieder in die Psycho-Schiene gedrückt zu werden. Ich bin mittlerweile verzweifelt!


    Meine letzten Werte habe ich nicht vorliegen, werde ich aber noch nachreichen.

    Aber hier mal Werte vom Januar 2019. Werte wurden ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht.


    TSH

    38.5

    μlU/ml

    0.27 - 4.20

    fT4

    18.9

    pmol/l

    11.5 - 22.7

    LEUK

    7.08

    Gpt/l

    3.9 - 10.2

    ERY

    4.92

    Tpt/l

    4.30 - 5.75

    HB

    9.20

    mmol/l

    8.39 - 10.7

    HK

    0.43

    0.395 - 0.505

    MCV

    86.8

    fl

    80 - 99

    MCH

    1.87

    fmol

    1.67 - 2.08

    MCHC

    21.5

    mmol/l

    19.6 - 22.4

    THR

    283

    Gpt/l

    150 - 370

    Quick

    100

    %

    70 - 130

    INR

    1.01

    0.85 - 1.15

    NA

    140

    mmol/l

    136 - 145

    K

    4.05

    mmol/l

    3.5 - 5.1

    CA

    2.55

    mmol/l

    2.15 - 2.50

    CREA

    86

    μmol/l

    62 - 106

    GFRM2

    96

    ml/min

    > 90

    BILI

    13.0

    μmol/l

    < 21.0

    GLUC

    5.89

    mmol/l

    3.3 - 5.6

    ASAT

    0.41

    μkat/l

    < 0.85

    ALAT

    0.62

    μkat/l

    < 0.85

    AP

    1.11

    μkat/l

    0.67 - 2.15

    GGT

    0.38

    μkat/l

    < 1.00

    LDH

    3.43

    μkat/l

    < 4.20

    CK

    2.28

    μkat/l

    < 3.20

    CKMB

    0.38

    μkat/l

    < 0.42

    EW

    70.7

    g/l

    66 - 87

    CRPQ

    < 1.0

    mg/l

    < 5.0


    Was erwarte ich vom Forum?

    Ich möchte mich austauschen und Lösungswege finden, um wieder ein lebenswertes Leben führen zu können.

    Ich beginne im August eine Umschulung und mein jetziges Allgemeinbefinden macht es mir unmöglich meiner neuen Herausforderung gewachsen zu sein.

    Ich habe sehr lange für diesen Neuanfang gekämpft.

  • Hallo Steffen :Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!


    Alle Fragen der Vorstellung beantwortet, danke dafür. Dann schließe ich hier, weiter im Hauptforum, oder in einem der Unterforen.

    Du könntest Deinen Vorstellungspost kopieren und so, oder modifiziert einstellen.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • ardnowa

    Hat das Thema geschlossen