Gelenkschmerzen, Müdigkeit etc.

  • Hallo, auch ich bin neu hier und hoffe das mir jmd. Tipps geben kann.

    Im November wurde mir erst die rechte, 2 Tage später die linke Hälfte der Schilddrüse entfernt. Bei dem Knoten auf der rechten Seite, handelte es sich um 3 Mikrokarzinome. Die linke Seite hatte 2 weitere Herde. Daraufhin habe ich 4 Wochen später die Radiojodtherapie gemacht. Das spätere Ganzkörperscreening ergab keine weiteren Herde in meinem Körper.

    Dann bin ich mit Schilddrüsenhormonen eingestellt worden. Anfangs habe ich 125 L thyroxin henning genommen. 6 Wochen später sollte ich erhöhen. Habe Euthyrox 137 verschrieben bekommen. Die habe ich aber überhaupt nicht vertragen( Herzrasen, Unruhe). Zur Kontrolle bei meinem Nuk, der meinte aber, dass es so bleiben soll. Der TSH soll in meinem Fall supprimiert sein. Dann habe ich wieder 125 von Henning genommen und eine halbe 25 Henning. Das hat auch ganz gut funktioniert, bis Mitte April so ein komisches kribbeln an meiner rechten Schläfe anfing. Auch wieder ein bisschen Unruhe war dabei. Wobei sich das Kribbeln jeden Tag verstärkte. Also wieder runter auf 125.Das Kribbeln aber blieb und wurde schlimmer, dass es mich richtig belastete. Mein Hausarzt hat mir dann Krankengymnastik verordnet. Dadurch wurde es besser, ganz weg ist es aber immer noch nicht. Nun kommen auch noch andere Symptome dazu: Muskelschmerzen, in den Waden, Schmerzen unter den Füßen, sowie morgens extreme Müdigkeit. Ich komme kaum aus dem Bett.

    Meine Blutwerte von Anfang Juni sind folgende:

    fT 4 : 1,28

    fT3 : 2,79

    TSH : 0,13

    TAK( Wert vom April) : 33

    Kein Vitamin B12, Calcium und Magnesium Mangel

    Warum fühle ich mich dann so schlecht??

    Bin 40 Jahre, 1,68 m und wiege 59/60 kg.

  • Liebe Nadine :Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!

    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!


    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb „automatisch“, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!


    Hashimoto und alle anderen Schilddrüsenprobleme sind aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommen.

    Sie haben eine Vorgeschichte und Ursachen/Auslöser.


    Aus diesem Grund bitten wir Dich, ein paar Fragen zu beantworten, damit wir nicht jedes Detail einzeln erfragen müssen

    Hier schreibt jeder in seiner Freizeit, deshalb ist es einfacher, gleich einiges zu wissen.

    Das spart Zeit und unnötige Gedankenschleifen unsererseits.


    Der Körper ist eine Einheit und nichts funktioniert reibungslos, wenn es eine Störung in irgend einem Bereich gibt.

    Somit können diverse Einflüsse große Auswirkungen auf Befinden, Stoffwechsel und Organe haben.


    Wenn Du auf eine Frage nicht eingehen möchtest, ist das ok. Hier besteht kein Zwang zur Beantwortung.


    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du sehr gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)

    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Noch drei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!

    Das erleichtert uns das Lesen.

    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.

    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erspare uns ein bisschen die Arbeit, indem Du Begriffe, die Du nicht kennst/weißt selber recherchierst.

    Gockel & Co hat da viel zu bieten.

    Sich dann ergebende Fragen kannst Du natürlich gern stellen!


    3. Bitte sei so lieb und beantworte hier nur die Fragen, die wir Dir gestellt haben und die Du beantworten möchtest.


    Für Fragen Deinerseits erstelle dann ein neues Thema in dem passenden Unterforum!

    So behalten wir den Überblick und können schnell auf Deine Infos zurückgreifen, wenn wir für eine Antwort etwas brauchen.


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!

    Antworten würden wir erst, wenn Du uns noch ein paar Informationen lieferst. Ich sehe schon Ansätze, es ist nicht hoffnungslos :freu:


    Liebe Grüße,

    das Moderatorenteam

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • - Dein Alter: 40

    - Dein Geschlecht: weiblich

    - Deine Ernährungsgewohnheiten: gesunde, ausgewogene Ernährung, wenig Fleisch, durchaus aber Süßigkeiten ?

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)fast täglich Yoga, 1 x die Woche gehe ich joggen

    Rauchen, Drogen?nein

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?im Kindesalter durchgeimpft, Auffrischung von Tetanus und 2000 Hepatitis A&B

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? L-thyroxin Henning, Magnesium 400, Calcium 2x die Woche. Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich. Nein

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast? 2005 Zyste am Eierstock entfernt worden

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht? Meditation und Yoga

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du sehr gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)

    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden? Ohne


    So, hab versucht alles zu beantworten.

    Lieben Dank, Nadine

  • Nadine, danke für die Beantwortung des Fragebogens.

    Hast Du denn auch andere Blutwerte? Das ist so sehr wenig.

    Kein Vitamin B12, Calcium und Magnesium Mangel

    Zahlen, Werte, Fakten?

    fT 4 : 1,28

    fT3 : 2,79

    TSH : 0,13

    Hättest Du zu diesen Zahlen bitte noch die Maßeinheiten und Ref-Bereiche?!

    Auch ohne, erscheinen die freien Werte niedrig, fT3 besonders, so kann man ich nicht wirklich wohl fühlen

    So keine anderen Blutwerte vorliegen, könntest Du Dich auf den Weg machen und alles abklopfen, das ist erstmal ein hoher Berg, aber so kann amn den Dingen auf den Grund kommen.

    Augenstern hat hier eine Zusammenstellung, dazu allgemeingültige Aussagen, wieso und weshalb gelistet.


    Trifft auf alle SD-Erkrankungen und Stoffwechselentgleisungen zu.

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Frage gerne fragen und lies Dich hier schlau, Wissen ist Macht.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo, also erstmal lieben Dank das hier so schnell auf mein Problem eingegangen wird. Ich war heute bei meinen Hausarzt zur Blutabnahme. Nächste Woche sind die Ergebnisse da und dann werde ich diese hier einstellen. Die Nebenschilddrüsen sind bei der op nicht entfernt worden und lt. Blutwert wohl ok, ich habe hier noch Werte vom April. Die stell ich ein:

    Thyreoglobulin <0,1

    Calcium 2,5

    Phosphat 1,01

    Albumin 44,60

    Mehr habe ich leider nicht.

  • Okay, dann schließe ich Deine Vorstellung hier, Du tauchst, spätestens wenn Du die neuen Blut-Werte hast, im Hauptfourm auf, mit all Deinen Fragen.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • ardnowa

    Hat das Thema geschlossen