TSH 1.76 freie ft3 niedrig- nach Reduktion Befinden mies.

  • Hallo zusammen,

    ich bin Angie und 32 Jahre jung.

    Nach einer Reduktion von LT 88 auf 75 geht es mir zunehmend schlechter. Würde wegen Herzpochen im Ohr abends vorgeschlagen.

    Mein TSH ist von 0.49 auf 1.76 gestiegen- die freien Werte minimal verändert.

    ft3 2.62 auf 2.53 (2.3-4.2)

    ft4 1.28 auf 1.28 (0.89-1.76)

    8 Wochen Haltung von 75LT


    Symptome:

    nächtliches Wasserlassen, extrem müde, gelbe Handinnenflächen - extrem wenn ich Möhren esse, Kopfschmerzen, Augentränen, frieren wenn unter 18 Grad oder keine direkte Sonne, Basaltemperatur zwischen 36.1 und 36.6 bis Eisprung, Zyklus hat sich von 28 auf 34 verlängert.

    Blutdruck zwischen 88/60/55 oder 102/65/55- nie höher.

    Augenlider geschwollen an Morgen. Wassereinlagerungen besonders vor Periode bis 1.5 Kilo. Trotz gesunder Ernährung und 3-4 Mal Sport keine zu-/ Abnahme.


    Hausarzt sagt alles sei Top. Super TSH- freie Werte seien nicht entscheidend.


    ich fühle.mich mies!!!!


    Novothyral oder Prothyrid sinnvoll?

    Wenn ja welche Dosis?

    Wie den Arzt überzeugen?


    Ich komme mir vor wie ein Hypochonder. :-(


    achso: vit D substituiert, Eisenmangel behoben durch Infusion.


    Vielen Dank schonmal für Rückmeldungen!

  • Liebe Angie :Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!

    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!

    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb automatisch, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!


    Hashimoto ist aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommt.

    Sie hat eine Vorgeschichte.


    Aus diesem Grund bitten wir Dich, ein paar Fragen zu beantworten, damit wir nicht jedes Detail einzeln erfragen müssen

    Hier schreibt jeder in seiner Freizeit, deshalb ist es einfacher, gleich einiges zu wissen.

    Das spart Zeit und unnötige Gedankenschleifen unsererseits.


    Der Körper ist eine Einheit und nichts funktioniert reibungslos, wenn es eine Störung in irgend einem Bereich gibt.

    Somit können diverse Einflüsse große Auswirkungen auf Befinden, Stoffwechsel und Organe haben.


    Wenn Du auf eine Frage nicht eingehen möchtest, ist das ok. Hier besteht kein Zwang zur Beantwortung.


    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du sehr gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)

    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Noch drei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!

    Das erleichtert uns das Lesen.

    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.

    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erspare uns ein bisschen die Arbeit, indem Du Begriffe, die Du nicht kennst/weißt selber recherchierst.

    Gockel & Co hat da viel zu bieten.

    Sich dann ergebende Fragen kannst Du natürlich gern stellen!


    3. Bitte sei so lieb und beantworte hier nur die Fragen, die wir Dir gestellt haben und die Du beantworten möchtest.


    Für Fragen Deinerseits erstelle dann ein neues Thema in dem passenden Unterforum!

    So behalten wir den Überblick und können schnell auf Deine Infos zurückgreifen, wenn wir für eine Antwort etwas brauchen.


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    LG das Moderatorenteam

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Angie, unser Text zur Begrüßung ist auch lang :UnschuldigesPfeifen


    Beantworte den Fragebogen so gut wie möglich, oder versuchs in Stichworten und Zahlen, besonders andere Blutwerte abseits der SD-Werte wären von Belang.


    Beste Grüße :Wink:

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • ferritin würde aufgefüllt. Magnesium nehme ich 600 mg am Tag auf 3 Dosen verteilt.


    Ich hatte nun 1.5 Wochen Novothyral. bekomme hierdurch aber schlimm Akne- kenne ich so nicht!!! und Wasser im Körper- besonders in den Augen sobald ich bei 75 LT bin- mit Novo ebenfalld. Schwankungen von 2-3 kg.

    habe heute abgesetzt und bin auf 100 LT hoch, damit ging es mir mal gut vor 2 Jahren.


    Kann s sein, dass durch novo der ft4 abgesackt ist und ich daher keine Besserung hatte?


    Vielleicht kommt jetzt mit aufgefülltem Eisen der ft3 hoch?!


    Tipps gerne!

    Liebe Grüße

    Angie