Unterfunktion trotz Normwerte?

  • Vielen Dank, dass sie sich Zeit nehmen um mir zu helfen.


    Ich bin eine 22 jährige Studentin, welche seit Dezember 2018 an Müdigkeit, niedrigem Blutdruck, Ohnmacht, Herzrasen und Konzentrationsschwäche leidet und das Gefühl hat ^nicht richtig anwesend^ zu sein.

    Ich bin so ausgelaugt, dass ich meinen alltag mometan nicht bestreiten kann.


    Mit 14 wurde bei mir Hashimoto Thyreoidits diagnostiziert und ich nehme täglich 50 mg Henning L-Thyroxin


    In den letzen 2 Jahren hatte ich Keuchhusten, Pfeifferisches Drüsenfieber und chronische Blasenentzündungen (ca 25 bis zur Langzeitantibiose, jetzt ok)



    Von den Symptomen her ähnelt es meinem zustand vor der L Thyroxin Gabe


    Meine aktuellen Werte sind

    TSH 0,76 (0,27-4,2)

    Ft3. 4,4 (3,1-6,8) 35%

    Ft4. 17.5 (12 - 22) 55%


    Können meine Beschwerden von der Schilddrüse her kommen?


    Hat jm Ähnliches erlebt?


    Es würde mich unsagbar freuen Hilfe zu bekommen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Zuckergehstock

  • Ich denke, dass bei dir noch keine ausreichende Diagnostik betrieben wurde. Es wäre wichtig zu wissen welche sonstigen Werte bei dir erhoben wurden.


    Häufige Harnwegsinfektionen können vielerlei Ursachen haben, also nicht nur hygienische oder von den Praktiken her. Es könnte z. B. durch immer wiederkehrende Durchfälle passieren, die schreibst von Langszeitbiose, meist ist das Nitro und es wirkt auch gegen Salmonellen... hat man bei dir eine Harnkultur angelegt um den Erreger und das AB zu bestimmen?


    Pfeiffer hat Einfluss auf die Nebennierenrinde. D. h. sie sind erst einmal erschöpft. Wurde in dieser Richtung einmal geforscht?

  • Hallo Janne,


    Vielen dank für deine Antwort


    In die Richtung ist leider noch gar nicht geforscht worden. Mein Hausarzt hat den Langzeitblutdruck überprüft (arg niedrig) und ein Blutbild, dass nicht auffällig war.


    Leider geht es mir sehr schlecht, obwohl ich eigentlich sehr glücklich in meinem Leben bin (glücklich vergeben, Freunde, Studium läuft gut) aber leider fühle ich mich immer müde und kann mich nicht mal auf ein gutes Buch konzentrieren und muss auf Feiern von Freunden oft frühere gehen, da mir die Kraft gefehlt oder die Brust weh tut.

  • Liebe Zuckergehstock :Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!

    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!


    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb automatisch, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!


    Hashimoto ist aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommt.

    Sie hat eine Vorgeschichte.


    Aus diesem Grund bitten wir Dich, ein paar Fragen zu beantworten, damit wir nicht jedes Detail einzeln erfragen müssen

    Hier schreibt jeder in seiner Freizeit, deshalb ist es einfacher, gleich einiges zu wissen.

    Das spart Zeit und unnötige Gedankenschleifen unsererseits.


    Der Körper ist eine Einheit und nichts funktioniert reibungslos, wenn es eine Störung in irgend einem Bereich gibt.

    Somit können diverse Einflüsse große Auswirkungen auf Befinden, Stoffwechsel und Organe haben.


    Wenn Du auf eine Frage nicht eingehen möchtest, ist das ok. Hier besteht kein Zwang zur Beantwortung.


    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du sehr gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)

    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Noch drei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!

    Das erleichtert uns das Lesen.

    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.

    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erspare uns ein bisschen die Arbeit, indem Du Begriffe, die Du nicht kennst/weißt selber recherchierst.

    Gockel & Co hat da viel zu bieten.

    Sich dann ergebende Fragen kannst Du natürlich gern stellen!


    3. Bitte sei so lieb und beantworte hier nur die Fragen, die wir Dir gestellt haben und die Du beantworten möchtest.


    Für Fragen Deinerseits erstelle dann ein neues Thema in dem passenden Unterforum!

    So behalten wir den Überblick und können schnell auf Deine Infos zurückgreifen, wenn wir für eine Antwort etwas brauchen.


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    Würdest Du bitte all Deine Wert auch ins Profil stellen und um Maßeinheiten ergänzen. Danke.


    LG das Moderatoren Team

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -