Neu im Forum - Frage zu Medikamenten

  • Hallo alle zusammen,

    Ich bin 18 Jahre alt, männlich und wurde vor ca. 4 Jahren mit Hashimoto diagnostiziert.

    Bis Oktober 2017 habe ich L-Thyroxin 25 eingenommen.

    Der HA hat aber bei einer Blutuntersuchung im Oktober 2017 gemeint meine Werte seien zu niedrig und hat die Dosis auf 50 erhöht (die genauen Blutwerte hab ich leider nicht da). Hab mich eigentlich ganz normal gefühlt. :Skeptisch:

    Jetzt war ich aber im Februar beim Schilddrüsenarzt und da ist dann herausgekommen:



    20.02.18
    FT4 [pg/ml]

    21,9
    FT3 [pg/ml] 5,1
    TSH b [µU/ml] 0,01
    Anti-TPO-AK [U/ml] 13
    Tg-AK [U/ml] 356


    Er meinte nun es liegt eine leichte Überfunktion vor und die Dosis soll wieder auf 25 gesenkt werden.


    Jetzt nehme ich seit 5 Tagen wieder nur L-Thyroxin 25, und plötzlich fühl ich mich schrecklich:

    Bin sehr müde

    Kaum konzentrationsfähig

    Gelenk- und Muskelschmerzen

    Und am schlimmsten: mein Kopf schwirrt und mir ist die ganze Zeit schwindlig

    So geht es mir jetzt seit ca 3 Tagen


    Ist das normal, das das bei einer Dosissenkung passiert?

    Oder soll ich nochmal zur Blutuntersuchung? (Ist eigentlich erst in 6 Wochen geplant)


    Viele Grüße

    Theseus

  • Lieber Theseus :Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!

    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!


    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb automatisch, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!


    Ein paar Infos brauchen wir aber von Dir, wenn unsere Tipps sinnvoll sein sollen.


    Bitte verrate uns


    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du auch gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)

    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    Könntest Du bitte Deine Werte noch um die Referenzbereiche erweitern und alle anderen vorliegenden Blutwerte wären auch wichtig, gibts einen Ultraschall über Größe und Struktur der SD?


    50 µg LT ist eine ziemlich geringe Dosis, wenns Dir damit gut ging, bestünde die Möglichkeit, wieder zu erhöhen um zu schauen, ob alles wieder besser wird.

    Da es sich um eine AI-Erkrankung handelt, ist LT-Einnahme eine Möglichkeit die Unterfuntkion auszugleichen, vergiß den Rest vom Leib nicht.


    Fragen bitte fragen.


    Beste Grüße :Wink:

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -