Schilddrüsentabletten splitten, wer hat Erfahrungen?

Freischaltungen für neu registrierte Benutzer sind aus organisatorischen Gründen erst wieder ab dem 01.10.2018 möglich. Wir bedanken uns für euer Verständnis.
Gerne könnt Ihr Euch im Forum schon einmal umsehen.
  • Hallo zusammen!

    Ich möchte meine L-Tyroxin Tabletten gerne splitten.

    Zur Zeit nehme ich 93,75 morgens , möchte aber wieder auf meine vorherige Dosis 100 umstellen.

    Muss man die Abenddosis auch langsam einschleichen oder kann ich gleich morgens 75 und abends 25 nehmen?


    Wer hat Erfahrung damit ?

    Ich hätte gerne soviele Infos wie möglich, also bitte alle Melden, egal ob positiv oder negativ! :AugenRollen:


    Schon mal vielen Dank!

    LG Steffi :Wink:

  • :Wink:

    Ich habe gleich halbe/halbe gemacht.

    Ich denke 25 am Abend zum Einstieg sind nicht zu viel. Probiers aus und nehme sie auf der Bettkante.


    LG Rigo

    BE am 28.09.2017 unter 100,0 LT und 10 Thybon
    TSH: 0,02 (0,27 - 4,2)
    FT3: 4,5 (3,1 – 6,8 pmol/L)
    FT4: 16,7 (12,0 – 22,0 pmol/L)

  • Ich habe auch gleich halbe/halbe gemacht.

    Allerdings nehme ich die Portionen mittags und direkt vorm Einschlafen.


    Ich wache dadurch morgens gut gelaunt auf und bin kein Morgenmuffel mehr.


    LG Ellen

    SD-UF durch RJT

  • Warum Splitten Sinn macht, ist eine logische Sache.


    Der Regelkreis der ausschüttung von SD-Hormonen läuft so, dass die Hormone über den Tag (24 Stunden) verteilt ausgesendet werden.


    Wenn man zu viel auf einmal nimmt, egal wann, dann kommt die Feinsteuerung durcheinander.

    Das wiederum beeinflußt auch andere Regelkreise, weil die alle komplett zusammenhängen.


    Dazu gehören:

    Nebenniere, Hormone aus der Leber, Eiserstöcke/Hoden, Brust, Schilddrüse


    Und wenn sich andere Regelkreise verschieben, schlägt es wieder auch auf die SD zurück.


    Immer dran denken:

    Es gibt im Körper nichts, was nicht zusammen hängt.


    Splitten ist ein wichtiges Mosaiksteinchen im Gesundungsprozess.

    (aber nicht das einzige:zwinkern:)

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Wäre es dann nicht sinnvoll , die Dosis auf morgens, mittags und abends zu verteilen? In meinem Fall dann 75/12,5/12,5

    Wenn ich morgens nur 75 nehme und erst abends wieder 25, habe ich Angst, dass mich tagsüber die Müdigkeit überkommt. Nachts braucht doch der Körper gar nicht so viel, oder?

    Bekommt man dann keine Schlafprobleme?

  • Nachts braucht doch der Körper gar nicht so viel, oder?

    Im Gegenteil!
    Die Leber arbeitet nachts am meisten und braucht dringend genügend Stoff.


    Viele berichten davon, dass sie mit abendlicher Einnahme wesentlich besser schlafen und morgens ausgeruhter sind.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • OK! Dann versuche ich ab morgen morgens 87,5 und abends 12,5.

    Ich werde aber vorsichtshalber morgen früh nochmal Blut abnehmen lassen, um zu sehen wie die Werte derzeit sind.

    Im Moment geht es mir gar nicht gut. Ich stehe den ganzen Tag neben mir und bin total benommen. Ein Gefühl ,als ob ich zu viel Kaffee intus hätte.

    Wenn ich dann abends noch die Tablette nehme , lasse ich ja nur die morgendliche Dosis weg vor der Blutabnahme. Dann bekomme ich ja in Zukunft ganz andere Vergleichswerte. Bin mal gespannt!

  • Ziel ist es, die Dosis Halbe/Halbe zu nehmen.


    So wird auch zu starkes Anfluten vermieden.


    Übrigens, es hat sich bewährt, die Abenddosis auf der Bettkante einfach unter die Zunge zu legen und dort zergehen lassen.

    So ist die Aufnahme nochmal etwas verzögert.


    Wenns geht, mache Werte, gute Idee.

    So hast Du den Einstieg dokumentiert und kannst gut beobachten, wohin die Reise geht.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Welches SD Medikament, warum splitten und wofür Bindemittel? 20

      • Tina
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      1,1k
      20
    3. Tina

    1. Bioidentisches Progesteron 11

      • NadBu
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      728
      11
    3. NadBu

    1. Bitte um eure Einschätzung 22

      • NadBu
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      1,3k
      22
    3. NadBu

    1. Schilddrüsentabletten splitten, wer hat Erfahrungen? 30

      • steffi73
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      2,1k
      30
    3. steffi73

    1. Reaktion auf Euthyrox (Merck) mit Histaminsymptomen - Überdosierung, Unverträglichkeit, Rezepturänderung? 24

      • imogen
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      851
      24
    3. imogen