Schwindel (im Liegen) und Herzrasen > falsche Dosierung?

Freischaltungen für neu registrierte Benutzer sind aus organisatorischen Gründen erst wieder ab dem 01.10.2018 möglich. Wir bedanken uns für euer Verständnis.
Gerne könnt Ihr Euch im Forum schon einmal umsehen.
  • Ich brauche mal euren Rat...


    Ich kann schon seit ca. 3 Nächten nicht schlafen, ständig ist mir im Liegen mega Schwindelig und ich bekomme Angst überhaupt zu schlafen und nicht mehr aufzuwachen, zumal bekomme ich leichte Schmerzen am Brustkorb je länger ich ruhig liege.

    Da das alles ja quasi von Hashimoto kommt (ich habe aber noch einen Termin beim Orthopäden zur Kontrolle meiner HWS / BWS / LWS und beim Kardiologen war ich auch schon, da war auch alles in Ordnung, Blutdruck ist auch in Ordnung - auch wenn ich sowieso einen Niedrigen habe), und mein Psychologe meinte, ich könnte in eine Überfunktion gerutscht sein, aber gleichzeitig schrieb mir eine Bekannte, dass ich noch falsch dosiert sei... kann das hinkommen?

    Derzeit nehme ich ja L-Thyroxin Hexal 50 im täglichen Wechsel eine halbe und eine ganze Tablette.

    Meine Werte stehen im Profil, kann die aber auch auf Wunsch nochmal hier rein posten.


    Woran liegt das jetzt genau? :/


    Vielen lieben Dank schon mal für die Antworten!

  • Hey also ich habe ähnliche Symptome seit Samstag, aber habe da mit der Einnahme von 200ug Selen angefangen.....bei mir könnte es davon kommen...hast du irgendwas geändert an deinen Einnahmen?

  • Nein, eigentlich nicht. Ich nehme die besagten L-Thyrox 50 Tabletten immer um die selbe Uhrzeit und warte dann 30-50 Minuten bis ich etwas esse, so wie man es mir gesagt hat.


    Deswegen bin ich auch total beunruhigt.

  • LinLin,


    Seit wann nimmst Du jetzt LT?

    Und von wann sind die Werte, die Du kommuniziert hast?


    Hast Du den Link zur Keac-Seite angeschaut und den Online-Fragebogen ausgefüllt?


    Du nimmst eine Wechsel-Dosis, würde ich an Deiner Stelle ändern und jeden Tag dieselbe Hormone-Menge einnehmen.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Den Test habe ich gemacht, und da kamen soweit ich das noch im Kopf habe 7 oder 8 Punkte raus.


    Die LT nehme ich jetzt seit dem 07.07., die Werte wurden am 19.06 abgenommen, Ergebnis kam allerdings am 03.07.


    Meinst du, dass das dadran liegen könnte dass ich eine Wechseldosis verschrieben bekommen habe?

    Das Problem ist leider im Moment auch, dass meine HA Praxis komplett im Urlaub ist und zur Nuklearmedizinerin komme ich ohne Überweisung schlecht.

  • Nee, von der Wechseldosis kommen Deine Probleme nicht, das ist aus anderen Gründen nicht der Standard.

    Dein Leib kommt mir den SD-Hormonen iwie nicht zurecht, sei es, weil Du schon länger in Unterfunktion warst und jetzt der Stoffwechsel angekurbelt wird, zu wenig Mineralien, Vitamine, Nährstoffe, zu viel Zellmüll, oder Du hast ein Cortisol-Problem.

    Ich kann nur nochmal auf Augensterns Diagnose verweisen, ist das alles abgeklärt, weiß man, was zu machen ist.

    Den Test habe ich gemacht, und da kamen soweit ich das noch im Kopf habe 7 oder 8 Punkte raus.

    Dann würde ich darüber nachdenken, den 24-Std-Urin-Test zu machen.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Mein Blutbild wollte ich auch noch machen lassen, auch wenn immer noch die Angst vor der Reaktion des Arztes da ist. Die stempeln das ja teils als psychosomatisch ab weil ich vorher eben psychosomatische Symptome hatte...


    Mein(s)t (du) ihr, dass Tee vor dem Einschlafen helfen kann? Mir wurde Pfefferminz oder Kamille empfohlen um es zumindest mal zu versuchen.


    Aber Dankeschön für die Tipps bislang.

  • LinLin,


    dann wechsle den Arzt und erzähl dem neuen nichts von Psychosomatik :zwinkern:

    Als Beruhigungstee vlt Baldrian, Melisse und Johanniskraut.


    Zudem wäre es ratsam Bindestoffe zum Einsatz zu bringen.

    Arbeite Luyajos Thread durch, dort hat Augenstern viele Dinge dargelegt.

    Kann das Hashimoto sein?


    Gutes Gelingen!

    Berichte was geschieht.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Ich habe mir jetzt inzwischen einen Termin beim HA gemacht und spreche sie auf das Blutbild an.

    Ist leider erst nächste Woche.


    Allerdings ist das Schlafproblem zwar jetzt enorm zurück gegangen, nur schlage ich mich mit Gewichtsabnahme herum... von 60kg im März 2018 auf 56kg im Mai/Juni herunter... jetzt schwanke ich auf 54kg herum, obwohl ich an meiner Ernährung soweit kaum etwas verändert habe. :Skeptisch::Vollpanik:

  • Moin zusammen,


    eine kleine aber banale Frage, weil ich sonst Ratlos bin und es nicht einfach so versuchen möchte:


    Darf man, wenn man L-Thyroxin einnimmt, auch sowas wie Lavendel (Dragees oder Tee) oder Baldrian zu sich nehmen?

    Habe derzeitig wieder Schlafstörungen und wollte es mal ausprobieren, da beides ja auf Pflanzlicher Basis ist und gut fürs Einschlafen sein soll.

    Nur weiß ich nicht, ob sich das mit den Tabletten verträgt.


    Vielen dank schon mal für die Antworten!

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Welches SD Medikament, warum splitten und wofür Bindemittel? 20

      • Tina
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      1,1k
      20
    3. Tina

    1. Bioidentisches Progesteron 11

      • NadBu
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      728
      11
    3. NadBu

    1. Bitte um eure Einschätzung 22

      • NadBu
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      1,3k
      22
    3. NadBu

    1. Schilddrüsentabletten splitten, wer hat Erfahrungen? 30

      • steffi73
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      2,1k
      30
    3. steffi73

    1. Reaktion auf Euthyrox (Merck) mit Histaminsymptomen - Überdosierung, Unverträglichkeit, Rezepturänderung? 24

      • imogen
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      851
      24
    3. imogen