TPO-Senker N-Acetylcystein

Freischaltungen für neu registrierte Benutzer sind aus organisatorischen Gründen erst wieder ab dem 01.10.2018 möglich. Wir bedanken uns für euer Verständnis.
Gerne könnt Ihr Euch im Forum schon einmal umsehen.
  • Hallo,

    da ich über die positive Wirkung von N-Acetylcystein als TPO-Senker gelesen habe und mein Arzt das bestätigt hat, nehme ich Täglich 750mg ein.

    Mich würde interessieren, wer damit Erfahrung hat? Und wenn ja, wie nehmt ihr es ein und wo kauft ihr es? Die Apotheke hat ziemliche Probleme gemacht (Reinstoffe dürfen nicht verkauft werden), deshalb bin ich auf einen Versand für Zusatzprodukte für Sportler gekommen.

    Danke!

    :GuteNacht:

  • Hallo sagaz!


    Damit habe ich keine Erfahrung.


    Ich bin allerdings der Meinung, immer erst mal alles genau abzuklären, bevor solche Einzelmittel genommen werden.


    Da Du Cortison nimmst, wahrscheinlich eine nicht körperidentische Form?, ist es schwierig, mit dem Immunsystem.

    Da wird Dir auch das NAC nicht viel weiter helfen.


    Vielleicht mal den Diagnosethread abarbeiten?

    Das gibt dann einiges an Erkenntnis.


    Dazu professionell Dein Amalgam entfernen lassen.

    Das ist eine extreme Therapiebremse.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bioidentisches Progesteron 11

      • NadBu
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      785
      11
    3. NadBu

    1. Welches SD Medikament, warum splitten und wofür Bindemittel? 20

      • Tina
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      1,2k
      20
    3. Tina

    1. Bitte um eure Einschätzung 22

      • NadBu
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      1,4k
      22
    3. NadBu

    1. Schilddrüsentabletten splitten, wer hat Erfahrungen? 30

      • steffi73
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      2,2k
      30
    3. steffi73

    1. Reaktion auf Euthyrox (Merck) mit Histaminsymptomen - Überdosierung, Unverträglichkeit, Rezepturänderung? 24

      • imogen
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      962
      24
    3. imogen