Nun auch meine Tochter (10J.) Hashi - Empfehlung Kinder-Endo?

Freischaltungen für neu registrierte Benutzer sind aus organisatorischen Gründen erst wieder ab dem 01.10.2018 möglich. Wir bedanken uns für euer Verständnis.
Gerne könnt Ihr Euch im Forum schon einmal umsehen.
  • Hallo zusammen,

    nachdem ich im letzten Jahr selber erstmalig von Hashimoto hörte, als mir der Radiologe seine Diagnose für mich mitteilte, bekam ich heute Vormittag von der Kinderärztin nun auch noch die Diagnose Hashimoto für meine Tochter (10J.).
    Einerseits bin ich gerade fast erleichtert, dass wir tatsächlich eine Diagnose haben und mein Kind nicht einfach nur "leistungsschwach, unkonzentriert, faul und nicht ehrgeizig genug" ist. Andererseits ist es natürlich auch nicht wirklich erfreulich zu wissen, dass meine Tochter jetzt eine solche gesundheitliche Herausforderung vor sich hat.
    Ehrlich gesagt, hatte ich nach dem ersten Ergebnis letzte Woche (TSH so niedrig, dass er nicht mehr messbar war) fast auf Morbus Basedow getippt, weil auch die Symptome alle viel mehr auf eine Überfunktion hindeuten (Sie hat ständig hunger, ist aber fast untergewichtig. Sie hat enorme Muskelschwächen und schwitzt phasenweise sehr stark. Sie ist eher "hibbelig"...). Aber so wie ich es jetzt verstanden habe, kommt es manchmal zu beginn der Krankheit zu einer Überfunktion. Schule war von Beginn an nicht einfach, aber im letzten Schuljahr ist es immer mehr zu einem Problem geworden. Ein enormer "Leistungsabfall", viele Tränen und das Gefühl von Hilflosigkeit.
    Letzte Woche wurde mir das alles zu bunt und ich habe einen Termin bei der Kinderärztin gemacht und darauf bestanden, dass ein Blutbild erstellt wird. Was auch erfolgte. Der unterirdische TSH hat die Ärztin dann veranlasst weitere Werte testen zu lassen. Die Werte bekomme ich morgen, aber am Telefon haben wir heute schon gesagt bekommen, dass es Hashimoto ist. Ich nehme an, aufgrund der Antikörper. Nun bekommen wir eine Überweisung zum Kinder-Endo (Dortmund). Dort habe ich sofort angerufen... schnellstmöglicher Termin ist Mitte September...
    Soll ich mein Kind etwas jetzt noch 2,5 Monate lang unbehandelt lassen? Bin gerade noch ziemlich durch den Wind..

    Ich selber bin nun seit über einem Jahr noch nicht richtig eingestellt, was aus der wohl selteneren Kombi aus Hashimoto mit heißem Knoten resultiert und hoffe, dass es bei meinem Kind nicht ganz so schlimm wird.
    Jetzt steht allerdings auch der Schulwechsel und damit natürlich viel Aufregung/Stress an. Da hätte ich die Sommerferien gerne genutzt um die Behandlung in Ruhe zu starten.

    Vielleicht kann mir hier ja jemand eine gute Praxis für Kinder-Endokrinologie empfehlen, irgendwo in NRW?
    Freue mich auch über jegliche andere Tipps.

    Blutwerte kommen natürlich, sobald ich sie habe!

    DANKE dass ich mich hier gerade mal ausheulen darf :heul:

  • Guten Morgen!


    Du hast Dich ja anscheinend schon ein bisschen in die Problematik eingelesen, das ist gut!

    Bleibe da dringend am Ball, sich auf Ärzte zu verlassen wird nix.

    Leider die Erfahrung von vielen, nicht nur hier.


    Als Erstes mache bitte auch eine Vorstellung für Dein Kind auf und beantworte dort die Fragen aus unserem Infobogen.

    Den habe ich grad an Dich gesendet, kannst es ja einfach übernehmen.


    Dann lies Dir folgende zwei Threads genau durch, sie enthalten grundlegende wichtige Dinge, die man als Hashi wissen muss, abklären und leben.


    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Tipps zur Unterstützung der Gesundheit im Alltag


    Kläre unbedingt HPU bei Deiner Tochter ab, darauf deutet einiges hin.

    Es kann die Ursache für Hashi sein, die man dann auch entsprechend behandeln muss.

    Dazu werde ich demnächst hier einen Thread eröffnen, wie eine Behandlung aussehen könnte.


    Da ja der Termin anscheinend noch etwas dauert, könntest Du zumindest schon mal mit dem HPU Test anfangen, das musst Du sowieso selber machen. Die Auswertung vom Labor aus ist manchmal langwierig.

    (bestellen bei KEAC, unbedingt den 24-Stundenurin Test!!!)


    Ansonsten die Ernährungsregeln umsetzen, das ist eine gute Vorbereitung.

    Auch über den Lebensstil nachdenken, Medienkonsum, Schlafenszeiten etc.

    Zum Glück sind ja bald Sommerferien und sie kann etwas ausspannen.


    Falls die Lehrerin verständig ist, gib ihr Rückmeldung über die Problematik.

    Nicht im Detail, aber dass ihr dran seid und dass etwas nicht stimmt.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Unerfüllter Kinderwunsch trotz guter Einstellung 12

      • Limami
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      1,2k
      12
    3. Jassi110379

    1. Schwanger, FT4 zu niedrig, Hilfe bei Dosierung 32

      • Apollo98
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      2k
      32
    3. Augenstern

    1. Gerade Diagnose Hashimoto , Kinderwunsch, welche Anfangsdosis L-Thyroxin sinnvoll 6

      • ise
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      476
      6
    3. Isabel

    1. Benötige eure Hilfe bei meinem Bericht 110

      • Tigerle87
    2. Antworten
      110
      Zugriffe
      4,1k
      110
    3. Augenstern

    1. Frage zum Thema Kinderwunsch und Hashimoto? 76

      • Jana
    2. Antworten
      76
      Zugriffe
      3k
      76
    3. Anaelle