Was bringt eine Darmreinigung wirklich?

  • Hallo zusammen,

    hat jemand Erfahrungen mit dem Thema Darmsanierung/Darmreinigung oder Darmkur gemacht? Dieses Thema erreicht mich seit 2 Jahren immer mal wieder. Ich musste mich in das Thema nun erstmal etwas einlesen, da ich mir vorher nichts, bzw. ganz viel darunter vorgestellt habe. Vor ein paar Jahren habe ich auch mal das Buch "Darm mit Charme" gelesen, was sehr interessant war und mir auch ganz neue Ansichten zu dem Thema Darm gegeben hat. Zu letzt kam ich jetzt auf das Thema durch eine alte Schulfreundin mit der ich mich am Wochenende getroffen habe. Sie hat anscheinend gute Erfahrungen mit so einer Darmsanierung gemacht, im Bezug zu ihrer Neurodermitis. Darunter hat sie bereits in der Schule (was nun mehr als 12 Jahre her ist) gelitten. Jetzt kommt nämlich das Spannende, der Darm soll für viele Arten von Beschwerden schuld sein. Oder besser gesagt, wie wir unser Leben lang mit diesem umgehen, was wir essen, wie wir essen und was wir sonst für einen Lifestyle leben.


    Ich verspreche oder erwarte keine Heilung davon sondern eher eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens. Jedenfalls habe ich das jetzt des öfteren gehört oder gelesen. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht und kann diese mit mir teilen. Mir ist klar das da auch viel Geldmacherrei hintersteckt, doch ich habe auch viele Ärzte im Netz gefunden, die so etwas als Therapie anbieten.


    Viele Grüße

  • Lauri,


    mit dem Buch bist Du prima informiert, Therapeuten sind gar nicht unbedingt nötig.


    Wenn Du eine günstige Variante zur Besiedlung suchst, dann schau EM, alles außer Europameisterschaft :BigGrins2: und wenn da steht Bodenhilfsstoff, dann bedeutet das, keine Lebensmittelzulassung, das macht das Produkt auch billiger.


    Zudem nimmt die Ernährung selbstverständlich den größten Einfluß darauf, was im Darm siedelt, oder nicht siedelt, oder gärt, oder nicht gärt.


    Darf ich Dich noch etwas aus deinem anderen Beitrag fragen?


    Eurhyrox 75 nehme ich seit 3 Jahren im Wochentakt.

    Was bedeutet das, du nimmst eine Euthyrox 75 pro Woche?


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo ardnowa,


    danke für deine Antwort. Eine günstige Besiedlung wäre schon super, muss gestehen das ich das mit der Europameisterschaft nicht ganz verstanden habe. Dieses Jahr ist doch eine Weltmeisterschaft wenn ich mich nicht täusche:LOL:


    Ich bin mir sogar sicher das die Ernährung den größten Einfluss hat. Deshalb hat sie aber auch den größten Einfluss auf eine Fehlbesiedlung, wenn über Jahre hinweg das "Falsche" gegessen wird.


    Ich weiß nicht mehr warum ich dort Wochentakt geschrieben habe, jedenfalls nehme ich eine Euthyrox am Tag.



    Viele Grüße

  • LauriW,

    Eine günstige Besiedlung wäre schon super, muss gestehen das ich das mit der Europameisterschaft nicht ganz verstanden habe.

    Dann gib EM in eine Suchmaschine ein :BigGrins2: vllt verstehst Du es dann.

    Alternativ, oder zusätzlich kann man auch rohes Sauerkraut, oder Joghurt L+.

    Nur Nahrungsmittel ohne Konservierung helfen auch, das Milieu zu verbessern.


    Okay, wenn Du 75 µg Euthyrox tgl. nimmst! Das beruhigt mich :lach:.

    Hast bestimmt schon Spencers Beitrag dazu gelesen!

    Wichtige Infos zur Rezepturänderung von Euthyrox/Levothyrox von Merck


    Beste Grüße :Wink:

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Effektive Mikroorganismen:Idee: :Danke:


    Zitat

    Hast bestimmt schon Spencers Beitrag dazu gelesen!


    Habe die Pdf. gelesen ja. Ich muss sagen, dass ich eigentlich nicht mal mit der jetzigen Rezeptur bzw. mit dem Medikament an sich, zufrieden bin. Ich hatte im ersten Jahr starke Kopfschmerzen und war immer sooo müde. Ich denke das mein Körper sich inzwischen einfach daran gewöhnt hat. Ändert sich die Rezeptur werden auch bei mir wahrscheinlich wieder Nebenwirkungen eintreten. Und wenn es hier wirklich um das Patent geht oder darum das Merck einen neuen Markt erobern will, dann kann ich vollkommen verstehen warum sich so viele Menschen gegen die Pharmaindustrie wenden. Wollen die das wir gesund werden/bleiben oder nur Geld machen...


    Grüße

  • Vllt versuchst Du Henning.

    Könntest einen Thread im Hauptforum eröffnen ...... oder sonstwo, wo Du Deine Probleme schilderst.

    Ein bißchen was geht immer, manchmal mehr, als man glaubt:hexe:.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Bin schon länger am überlegen zu Henning zu wechseln...


    Habe jetzt übrigens vor einer Woche mit einer Darmsanierung begonnen, so wie sie hier beschrieben wird [Link entfernt]. Es hat mich viel an das Buch erinnert, was mit eine gewisse Sicherheit gegeben hat. Zugleich kann ich nur das Buch "Darmbakterien - Als Schlüssel zur Gesundheit" empfehlen. Es geht ein bisschen mehr in die Tiefe, da von einer Ärztin geschrieben. Habe das Buch aber an 3 Tagen durchgelesen und es hat immerhin 360 Seiten :D


    Ich kann nach der Woche noch nicht viel sagen, bin aber zuversichtlich und kann danach gerne ein Update geben bzw. meine Erfahrungen schildern. Vor beginn habe ich allerdings letzte Woche einen Termin bei einem HP gehabt. Nachdem wir hier geschrieben haben, habe ich vermehrt gelesen, dass bei Vorerkrankungen immer ein Arzt Konsultiert werden sollte. Dieser bietet so eine eine Darmreinigung unter dem Namen "Zellerneuerung" an, doch die 350€ dafür waren mir zu viel. Dafür hat er mir viele Tipps gegeben und gezeigt wie ich über eine basenüberschüssige und Präbiotikareiche Ernährung eine Besiedlung guter Darmbakterien förder.


    Grüße


    Hallo Lauri, der Link könnte wie Werbung aussehen, deshalb haben wir ihn entfernt.

    LG, Anaelle

  • Okay, schade das solch informative und zur Gesundung beitragende Seiten als Werbung deklariert werden. Gerade hier wo uns alle das Thema Gesundheit stark betrifft.


    Grüße

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Vitamin D3, ein sehr wichtiges Supplement 31

      • Augenstern
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      2,6k
      31
    3. Augenstern

    1. Sodbrennen - zu wenig Magensäure? 8

      • Tigerle87
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      317
      8
    3. ardnowa

    1. Zinkpräparate 22

      • Vani
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      1,3k
      22
    3. Vani

    1. Modifiziertes Citrus pektin (MCP) Erfahrungen / Wirkung 44

      • Jeannine479
    2. Antworten
      44
      Zugriffe
      3,5k
      44
    3. jonalu

    1. Ernährungsfrust 25

      • nathalie73
    2. Antworten
      25
      Zugriffe
      885
      25
    3. Linea