Adrenalin und Noradrenalinmangel

  • Hallo,


    mein Sohn, meine Tochter und ich haben alle drei einen Noradrenalin- und Adrenalinmangel.


    Bei meinem Sohn und mir ist es so, dass Dopamin, Serotonin und Cortisol im mittleren bzw. oberen Normbereich ist.


    Bei meiner Tochter sieht dies leider anders aus!


    Sie hat keine SD mehr, nimmt seit Jahren 20mg Plenadren da ihre Cortisolwerte deutlich unter der Norm gelegen sind. Im Zuge der Umstellung auf NDT wollte der Arzt vorher einen Speicheltest von den Kindern haben.
    Der Speicheltest vom Sohn viel ganz gut aus.


    Bei der Tochter ergab sich folgendes Ergebnis:


    DHEA Morgenwert 62 (38-728 pg/ml)
    DHEA nach 12h 4 (18 - 230 pg/ml)


    Sie nimmt seit einiger Zeit 10 mg DHEA täglich. Bei 15 mg täglich bekam sie starke Akne, so dass wir reduziert haben. Der Wert ist unter 10mg täglich entstanden. Sie bräuchte deutlich mehr!


    Cortisol Morgenwert 194890 (1850-14570 pg/ml) Morgenpeak durch Plenadreneinnahme?!
    Cortisol nach 2h 2062 (1300-10290pg/ml)
    Cortisol nach 5h 2174 (760 - 5690 pg/ml)
    Cortisol nach 8h 1345 (650-4380 pg/ml)
    Cortisol nach 12h 319 (330-3330 pg/ml)


    Cortisol/DHEA Ratio Morgenwert 3127,9 (10,9 - 116,9)
    Cortisoll / DHEA Ratio 12h 87,7 (3,2-69,7)


    Adrenalin i. Urin 1,9 mü/g Kreatinin (5-15)
    Noradrenalin i. Urin 12,7 mü/g Kreatinin (25-75)


    Noradrenalin/Adrenalin Ratio 6,7 (3-6)


    Dopamin i. Urin 241,1 mü/g Kreatinin (50-250)
    Serotonin i. Urin 104,6 mü/g Kreatinin (50-185)


    Jetzt ist es bei der Tochter so, dass sie in sämtlichen Schulaufgaben, egal welches Fach nur die Note 5 bekommt.


    Ich schreib euch mal die Noten in Chemie: Mündlich 2; 1 Stegreifaufgaben 2; 2 Schulaufgabe 5


    Für die Schulaufgabe hatte sie gelernt, sie konnte es perfekt, wie in allen anderen Fächern bereitet sie sich immer extrem gewissenhaft auf die Schulaufgaben vor!


    Jetzt habe ich diesen Link hier gefunden:
    https://www.eesom.com/hormonsy…benniere/nebennierenmark/


    Im Link wird beschrieben, dass wenn Noradrenalin zu niedrig ist, es zu Blackouts kommt!


    Wie kann man Noradrenalin erhöhen? Dazu habe ich leider nicht viel im Netz finden können. Habt ihr Erfahrungen, wie man es dauerhaft erhöhen kann?


    Reguliert sich Adrenalin / Noradrenalin evtl. unter NDT?


    Bringt es was, wenn man zur Unterstützung L-Tyrosin gibt?


    Bin total verzweifelt, da es bei meiner Tochter im Moment um die Wurst geht! :-(

  • Wurde ein Grund für diese Schwächen gesucht/gefunden?


    Thyrosin isoliert geben würde ich, glaube ich, nicht machen, wenn nicht geklärt ist, was da läuft.


    Hast Du mal ein Aminogramm erstellen lassen.
    Da könnte man sehen, ob diese Aminosäure fehlt und vielleicht auch noch andere?


    HPU ist abgeklärt?
    Sonstige anderen Hormone auch?
    Vitalstoffe alle gut vorhanden mit regelmäßigen Checks?
    Lebensstil gut an die Bedürfnisse angepasst?


    Hier habe ich mal alles aufgelistet, was für eine umfassende Diagnose nötig sein kann.
    Gilt nicht nur für Hashimoto.
    https://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=5402

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Danke Augenstern!


    Hab mir den Link von dir angesehen.
    - Basisuntersuchungen wurden gemacht
    - HPU wurde ausgeschlossen
    - Nährstoffmängel wurden aufgefüllt und werden regl. kontrolliert
    - Schwermetalltest wurde gemacht, ohne Befund
    - Stoffwechselfunktionstest wurde gemacht
    - Darmflora wurde gestet, ohne Befund


    Nahtrngsmittelallergien wurde über das Blut getestet
    - Gluten sämtl. Getreide war auffällig, bis auf Mais und Hafer
    - Milch und Kasein auffällig
    - Hühnerei auffällig
    - Tomate auffällig
    Der Rest, bleibt ja nicht mehr viel, war in Ordnung!


    Ich bin echt Ratlos, da die Prüfung immer näher rückt! Ich denke wirklich, dass es an dem Fehlenden Noradrenalin liegt. Die Cousins haben es im Übrigen auch! Gleiche Ausprägung, gleiche Symptome!

  • Verzweifelte post_id=64620 time=1520673611 user_id=5439 schrieb:


    Was mir grad noch so in den Sinn kommt.....


    Ist hier jemand, bei dem sich diese Problematik unter NDT behoben hat?


    Wie ich die Sache sehe, ist es ein Problem der NN, anscheinend ein organisches.
    Da glaube ich nicht, dass NDT irgend etwas ändert.


    Da Du alles mit Diagnose durch hast, was sagt den Dein Arzt dazu?
    Wie will er den Mangel behandeln?


    Schon mal Regeneresen und Peptide versucht?


    Ansonsten fällt mir dafür spontan auch nichts ein.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Zitat

    Regeneresen haben wir auch schon durch. Gebracht hat es leider nichts!


    Das ist keine Eintagsfliege für die Anwendung, sondern muss kontinuierlich weiter gemacht werden.
    Ob es was bringt, kannst Du nach ein paar Jahren feststellen, nicht nach kurzzeitiger Nutzung.


    U.U. ist es auch eine lebenslange Therapie, um die NN nicht völlig zusammenbrechen zu lassen.


    Ritalin?
    Aber nicht von dem Doc, der die Regeneresen gegeben hat, oder????


    Mir scheint, dass Euer Problem ein grundsätzliches ist.
    Da kann man nicht mal dies oder das machen, sondern muss schauen, einen roten Faden zu basteln, der sich den Rest des Lebens durchzieht und das komplette Körpersystem berücksichtigt.


    u.U muss man dann halt auch den Lebensstil so anpassen, dass man mit den Unzulänglichkeiten leben kann und die Energie ausreicht.
    Ich fürchte, insgesamt wird das NDT die Sache nicht vereinfachen, weil es extrem viel Aufmerksamkeit fordert, damit umzugehen.
    Gerade, wenn die NN nicht normal funktioniert.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Tja, Regeneresen sind nicht grad was für den kleinen Geldbeutel. Die Behandlung, evtl. ein Lebenlang, wer soll sich das leisten können?


    Nein, Ritalin wurde nicht von dem Doc empfohlen, der die Regeneresen verschrieben hat.


    Augenstern, gerne bin ich bereit, eine Therapie langfristig durchzuziehen. Den roten Faden, ja den hätte ich jetzt langsam wirklich gerne gefunden. Ich denke, dass ich jetzt erst mal nochmals ein MRT vom Kopf, Hypophyse, machen lassen werde.
    Dann wäre mir echt geholfen, wenn jemand wüsste, welche Stoffe der Körper benötigt, um aus Dopamin Noradrenalin herzustellen. Ist doch komisch, dass im Körper ausreichend Serotonin und Noradrenalin vorhanden ist, dies war vor Jahren noch nicht der Fall, aber der Körper dieses nicht umwandeln kann!


    Lebensstil anpassen! Ich denke, dass wir uns wirklich gesund ernähren. Jeden Tag wird frisch gekocht, darauf geachtet dass hochwertige Lebensmittel zum Einsatz kommen, aber wenn halt ein Pubertier nicht will, dann will es nicht!


    Es wird schwer werden, Gluten, Kasein, Lactose, Hühnerei zu meiden. Wir sind mit ihr darüber ein gekommen, dass wir alle Bereiche versuchen zu reduzieren. Es bringt halt auch nichts, wenn zu Hause alles verboten/gemieden wird und dann dafür heimlich alles gegessen wird, was zu Hause verboten ist!


    Ich denke, dass bei ihr die NNR richtig funktionieren würden. Zumindest sagte dies ein ACTH Test im letzten Frühling aus. Meine Vermutung ist auf diesem Gebiet, dass hier evtl. die Hypophyse nicht richtig steuert.


    Weiterhin werde ich die Antikörper gegen Hypophysenvorderlappen / Hypophysenhinterlappen testen lassen. Vielleicht ist ja hier was auffällig!

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hashimoto, Überfunktion oder doch was ganz Anderes? 9

      • KateBlack
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      335
      9
    3. KateBlack

    1. Hashimoto - mein Verdacht 6

      • Anolii
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      291
      6
    3. Anolii

    1. Soll es Hashi ohne Antikörper sein ? 16

      • StolzeMama
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      277
      16
    3. StolzeMama

    1. Extreme Muskelverspannung/Verhärtung, was hilft?? 8

      • Stricklisel
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      140
      8
    3. Rauhaar

    1. Sind das wirklich reine Hashimotosymptome oder Anzeichen für noch was andres? 2

      • Rauhaar
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      52
      2
    3. ardnowa