Brauche Hilfe bei meinen Blutwerten!

  • Hallo! Ich bin neu hier. Suche jetzt nach einigen gelesenen Büchern Hilfe und Informationen.
    Ich bin weiblich, 42 Jahre alt, verheiratet und habe eine 16 jährige Tochter.
    Hashimoto wurde bei mir 2011 festgestellt.
    Ich hatte immer mal wieder Probleme. Panik, Schmerzen. Seit dem letzten Jahr Bluthochdruck. Obwohl ich schlank bin, nicht rauche und meine Colesterinwerte sind super. Ich habe das nie mit Hashimoto in Verbindung gebracht. Und meine Ärzte wohl auch nicht!
    Seit nun mehr fast einem Jahr habe ich extrem Muskel/Gelenkschmerzen. Bin immer müde. Muss nachmittags schlafen um bis zum Abend durch zu halten. Ich war mehrmals beim Arzt. Auf mein Drängen wurde nochmal Blut abgenommen. Und auch nur, weil ich jetzt besser Bescheid weiß, wurde Vitamin D gecheckt.
    Das war viel zu niedrig. Also 20.000 über 10 Tage. Jetzt ein mal die Woche. Ferritin war bei 60.
    Der Arzt meint, meine Schildrüsenwerte sind ok! Aber wohl nicht für mich, sonst ging es mir ja nicht so mies.
    Ich nehme Euthyrox 112. Seit Jahren die gleiche Dosierung. Gegen Bluthochdruck 8 mg Candesartan.
    Hier meine letzten Werte:
    TSH 0.957 Norm 0.30-4.00
    FT3 freies T3 2.90 Norm 2.30-4.20
    FT4 freies T4 1.43 Norm 0.90-1.80


    Antikörper wurden nicht bestimmt. Der Doc meint, das wird nur bei der Erstdiagnosen gemacht. Mein Arzt ist Facharzt für innere Medizin. Aber ich glaube, er kennt sich mit Hashimoto nicht aus. Beim Endokrinologen habe ich erst Anfang Dezember einen Termin.
    Ich stelle gerade meine Ernährung um. Glutenfrei! Nehme jetzt zusätzlich 200 Selen und 375 Magnesium ein.
    Was sagt ihr zu meinen Blutwerten?
    Danke im Voraus!

  • Vorinfo:
    Hier folgt jetzt ein halbautomatisches Schreiben, damit wir nicht immer alles neu aufsetzen müssen.
    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.
    Danke!
    -------------------------------------------


    Liebe Sanne1975!
    Herzlich willkommen im Forum :Wink:
    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!
    Ein paar Infos brauchen wir aber von Dir, wenn unsere Tipps sinnvoll sein sollen.


    Einiges von den aufgezählten Fragen hast Du ja schon beantwortet.


    Bitte verrate uns

    Dein Alter
    Dein Geschlecht
    Deine Ernährungsgewohnheiten
    etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)
    Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung falls weiblich.
    Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?
    Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?
    Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? (die kannst Du auch gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.
    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden? ;)


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Deine Fragen stelle dann bitte in das passende Unterforum oder ins Hauptforum, da hier nur der Vorstellungsbereich ist.


    Noch zwei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!
    Das erleichtert uns das Lesen.;)
    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.
    Bitte also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erleichtert uns die Arbeit, indem Ihr Begriffe, die Ihr nicht kennt/wisst selber recherchiert.
    Google & Co hat da viel zu bieten.
    Sich dann ergebende Fragen könnt Ihr natürlich gern stellen!
    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!
    ---------------------------------------------------
    Hast Du zu dem Vitamin D genügend Magnesium genommen? Wenn nicht, können daher auch Muskelschmerzen kommen.


    Antikörper müssen wirklich nicht immer kontrolliert werden, aber Dein ft3 ist ziemlich niedrig, damit ginge mir es auch nicht gut.


    LG Rigo

    BE am 28.09.2017 unter 100,0 LT und 10 Thybon
    TSH: 0,02 (0,27 - 4,2)
    FT3: 4,5 (3,1 – 6,8 pmol/L)
    FT4: 16,7 (12,0 – 22,0 pmol/L)

  • Danke für die Antwort!
    Magnesium nehme ich schon länger. Jetzt in Pulverförmig. Habe gelesen, das wird besser aufgenommen!
    Sprechen die Werte dafür, dass ich mehr Schilddrüsenhormone brauche?
    Danke und viele Grüße!

  • Sanne :Wink:


    könntest noch den von Rigo geposteten Fragenkatalog beantworten, was Werte und/oder andere Befunde betrifft.
    So Du nicht mehr hast, würde es sich anbieten das Basispaket aus Augensterns Diagnose abzuarbeiten, für andere Hormone würde ich die Gyn bemühen.
    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2511


    Nimm, wenn Du so viel Vit D einnimmst, dann doppelt so viel Magnesium und schau noch, daß Du Vit K2 dazu einnimmst.


    Die SD-Werte könnte man in der Tat so beurteilen, daß Dir noch SD-Hormone fehlen.
    Kann sein Du brauchtest Thybon, denn fT4 sieht eigentlich ganz brauchbar aus, wohingegen bei fT3 noch Entwicklungsmöglichkeit wäre.


    Bluthochdruck könnte man auch als UFu- oder Unterdosierungsmerkmal werten.


    Beste Grüße :Wink:
    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Also!
    Ich bin weiblich,
    42 Jahre alt
    ernähre mich immer schon gesund,
    habe nie geraucht,
    trinke selten mal ein Glas Wein.
    Leider immer zu viel Stress,
    Totkranke Mutter, kränker Bruder.
    Kümmere mich als einzige um meine Mutter. Sie lebt aber im Heim.
    Beruflich arbeite ich mit kleinen Kinder. Auch oft Stress. Ich arbeite aber nur 20 Stunden. Habe einen lieben Mann und Tochter!
    Ich schlafe regelmäßig. Muss sehr früh aufstehen.
    Seit Jahren nehme ich Euthyrox 112 mg.
    Seit letzem Jahr Candesartan 8 mg gegen hohen Blutdruck.
    Im letzten Jahr habe ich mir wegen massiver Regelschmerzen die Gebärmutter entfernen lassen
    Drei Jahre davor ein entzündeter Eileiter!
    Vor genau 20 Jahren, mit gerade mal 22 hatte ich Brustkrebs. Dann Chemo und Bestrahlung. Das komplette Progamm.
    Aber ich lebe noch!!!
    Jetzt stelle ich gerade meine Ernährung um. Versuche weitestgehend auf Gluten zu verzichten. Und salzarm, wegen Blutdruck.
    Nehme 200 Selen, Vitamin d, Vitamin B 12, dazu einen B Komplex. Omega 3 Kapseln auf Leinölbasis. Magnesium.
    Zwischendurch Vitamin C! Das ganze seit ca 6 Wochen.
    Die letzten Blutwerte wurden ohne Hormoneinnahme gemacht.
    Beim Gynäkologen brauche ich keine Werte bestimmen lassen.
    Aufgrund der Brustkrebserkrankung darf ich zeitlebens ehr nichts einnehmen. Auch nicht die Pille!
    Puh, das reicht jetzt erst mal....

  • Habe einen Heuschnupfen noch vergessen! Immer im Frühling so drei-vier Wochen. Geht aber mit Tabletten und Nasenspray.

  • Sanne :Wink:


    Du könntest ins Hauptforum umziehen, einige Dinge fielen uns schon ein :Wink:


    Eröffne dort bitte einen neuen Thread, dann gehts weiter.


    Danke.


    Beste Grüße :Wink:
    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hashimoto, Überfunktion oder doch was ganz Anderes? 9

      • KateBlack
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      335
      9
    3. KateBlack

    1. Hashimoto - mein Verdacht 6

      • Anolii
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      291
      6
    3. Anolii

    1. Soll es Hashi ohne Antikörper sein ? 16

      • StolzeMama
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      277
      16
    3. StolzeMama

    1. Extreme Muskelverspannung/Verhärtung, was hilft?? 8

      • Stricklisel
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      140
      8
    3. Rauhaar

    1. Sind das wirklich reine Hashimotosymptome oder Anzeichen für noch was andres? 2

      • Rauhaar
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      51
      2
    3. ardnowa